Heda! Hossa! Holde Maid, gelüstet's dich nach einem flotten Schwof mit den edlen Recken Ronny, Dennis und Rico auf dem Mittelaltermarkt Probstheida (eigentlich wollten wir ja alle die Woche zusammen nach Lloret mit den Jungs, aber dem Rico seine Freundin erlaubt's ihm nicht, nach dem, was da auf dem …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Monaten

    Jungs Ihr seit einfach super!

  • Vor 8 Monaten

    "Das ist, Hand aufs Herz, in seiner blassen Beschissenheit einerseits völlig harmlos. Und andererseits wird man das Bild nicht los, wie zwei stählerne deutsche Mannsbilder, nennen wir sie Götz und Björn, vor Götzens Kamin auf seinem Rittergut in Schnellroda sitzen, sich das Album zu Gemüte führen und die wichtigen Themen Genderwahn und Umvolkung diskutieren. Die Stimmung ist gelöst, Frau trägt den Honigwein auf und Götz' Kinder Brünhild, Freya, Barbarossa, Heidrun, Siegfried, Götz Junior und Adolf tollen blond um die Feuerstelle."

    Grandios!

  • Vor 8 Monaten

    Neue deutsche Av-en-garde!

  • Vor 8 Monaten

    schade, laut wird immer mehr zur MOPO unter den online musik plattformen. nicht ganz so ranzig wie die bild, aber trotzdem eklig. man hat das gefühl außer hip hop und diesem miesen clickbait findet nicht mehr viel anderes beachtung :/

  • Vor 8 Monaten

    Stelle mir gerade vor, wie sich diese ganzen Gruselacts und -bands wie D'Artagnan, Feuerschwanz, The Dark Tenor, Unheilig und wie sie noch alle heißen unter der Leitung Witts, der noch ein 100-köpfiges Sinfonieorchester mitbringt, zu einer Supergroup des Grauens zusammenschließen.

  • Vor 8 Monaten

    bissl zu oft von rico aufn kopf bekommen, hm? leute, echt. die musik ist beschissen, schon klar. aber wenn ich solche herablassenden texte lese (wahrscheinlich von leuten, die danach schön von ihrem macpro aufstehen, um in ihrer politgruppe für die befreiung der arbeiterklasse zu kämpfen), dann wünsche ich mir tief im inneren einen deutschen trump. oder von mir aus auch eine woche sonderurlaub für den autor bei "rico und ronny, diesen depperten lackierern und anstreichern hehehehe" in der sächsischen schweiz ode rim hochsauerlandkreis. tschau

    • Vor 8 Monaten

      Nö, ich kann die Assoziation verstehen. Im Prinzip gehen die Texte (oder auch die von Santiano) in Richtung dieser "Kumpel-Musik", die auch bspw. die Onkelz oder .Frei..Wild. liefern. Nur dass die Zielgruppe von letztgenannten 10 bis 30 Jahre jünger ist. ;)

      Disclaimer:
      Nein, das macht all die Musiker oder deren Hörer _nicht_ pauschal zu schlechteren Menschen.

    • Vor 8 Monaten

      jo schon klar. ich war früher selber großer onkelz fan, komme vom dorf und heute, wo ich wieder nüchtern bin & in einer großstadt lebe, finde ich onkelz, frei.wild usw. auch, naja. sagen wir mal nicht mehr so geil wie damals & verstehe durchaus, was dan an denen scheiße und peinlich finden kann. trotzdem finde ich diese pauschale diffamierung à la "arbeiter, kleinstadt, besoffen, malle, rico, onkelnz UND EIGENTLICH JA SOWIESO NAZI (siehe letzter abschnitt des review: "eiiigentlich ja vielleicht harmlos, aber hey, wenn ich es mir genau überlege... ne! doch nicht! scheiss deutschtümelei!" einfahc plämpäm... gerade WEIL er häufig von leutne kommt, die sonst immer so stolz darauf sind, differenzieren gelernt zu haben und bei erkan und stefan parodien oder einem, der den "gangsta rap migranten slang" polemisch aufgreift (wahrscheinlich zurecht) die augenbraue heben. aber mal so richtig über ronny und rico und so herziehen haha nazi dorftrottel ist schon ok. alter, das ist d'artagnan, nicht störkraft.

    • Vor 8 Monaten

      Hey Rico, schön dass du es auch aus deinem ostdeutschen Kaff zu laut.de geschafft hast. Herzlich willkommen! :)

    • Vor 8 Monaten

      Hallo Lasse-Emil, vielen DAnk! :-) Ich wusste das ich hier schnell Freunde finden würde. Ich muss jetzt leider los zum Grönemeyer Konzert. Tschüss!

    • Vor 8 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 8 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Monaten

      "alter, das ist d'artagnan, nicht störkraft."
      *ack* Es ist auch nur Musik.
      Falls sich jemand wegen D'Artagnan, Santiano, Frei.Wild, die Onkelz oder vielleicht sogar Störkraft motiviert fühlt, sein Abitur nachzumachen, dann bin ich der Letzte, der dagegen ist. :)

  • Vor 8 Monaten

    Analog dazu die neue LP von Brenner: Rockmusik auf Schlagerbasis für jene, die bei Santiano seekrank werden und denen D'Artagnan zu muffig mittelalterlich ist. Dasselbe in popelgrün, einfach auf Biker getrimmt und ebenso peinlich.

    • Vor 8 Monaten

      Von "Brenner" hab ich gestern zufällig TV-Werbung gesehen, und wusste nicht, was ich schlimmer finden sollte. Die Musik als solche, die Typen, die sie machen, oder die Tatsache, dass es wohl tatsächlich einen Markt für sowas gibt.

    • Vor 8 Monaten

      Danke für den Brenner Tip. Steh voll auf solche Musik.

  • Vor 8 Monaten

    War mir vollkommen klar das die Deppen von laut.de samt ihrer verblödeten Gefolgschaft nicht umhin kommen das Album im höchsten Maße zu loben.

  • Vor 8 Monaten

    Das mit dem Verweis auf rechts war zwar drüber, aber ansonsten eine famose Kritik,selten so gelacht.
    Ist zwar unverständlich,aber ich habe Arbeitskollegen,die nehmen das voll ERNST und stehen drauf.