Seit 2006 macht ein Trio die YouTube-Landschaft unsicher: Y-Titty. Ursprünglich als Spaßprojekt ins Leben gerufen, betreibt die Gruppe mittlerweile den erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanal. Über zwei Millionen Abonnenten erfreuen sich regelmäßig über die Sketche und Parodien der drei Jungs.

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Was ist denn mit dir los, c452h? Nur weil die irgendeinen großen YouTube-Channel mit Drölfmillionen Abos haben, muss man das noch lange nicht gut finden, nur weil die (zugegeben sehr anspruchslose) Masse es feiert. Wie bereits erwähnt: Das Album bewerte ich an der Musik und nicht daran, ob mir YouTube-Videos von denen gefallen.

  • Vor 7 Jahren

    mal wieder interessant zu sehen, dass hier die meisten die scheibe einfach nur in den dreck ziehen, aber gleichzeitig dabei dafür sorgen, dass das momentan die von den letzten 5 reviews meist kommentiert scheibe ist. so kacke und unbekannt können die lieder von denen also wohl nicht sein ...
    abgesehen davon: viele haten und neiden diese typen (scheinbar) mehr, als das sie mal wirklich objektiv an die sache gehen. sicherlich ist das musikalisch kein kunstwerk, aber comedy und humor stehen hier nunmal im vordergrund und den haben die jungs teilweise doch ganz gut drauf.

  • Vor 7 Jahren

    @pokusa: Ganz meine Rede. Das Internet feuert die unkritische Masse nur noch weiter an. Aber naja, man kriegt, was man verdient...

  • Vor 7 Jahren

    Warum werden mir hier drei Kommentare von pokusa, Horst_der_Lustmolch und Jana bockt angezeigt; wenn ich aber auf "alle Kommentare anzeigen" klicke, fehlen diese Beiträge dort. Kann mir das jemand erklären?

  • Vor 7 Jahren

    laut.de übertreiben mal wieder.