laut.de-Kritik

Augen schließen und dann jeden Ton tief aufsaugen.

Review von

Es gibt Stimmen, die so faszinierend sind, dass man sich ihnen nicht entziehen kann. Fesselnd ziehen sie den Hörer in ihren Bann und lassen ihn erst dann wieder los, wenn der Silberling im Player zu rotieren aufhört. Alexander Veljanov hat eine solche Stimme. Das Tiefe, Sonore seiner Stimme ist wie ein Gerüst, das den Liedern ein Gesicht gibt. Bei seinen Soloalben wie bei den Projekten Run Run Vanguard, Estampie oder Deine Lakaien.

Im Gegensatz zu seinem ersten Soloalbum "Secrets Of The Silver Tongue", bei dem sich Veljanov eher in akustischen Gefilden bewegt hat, kommt bei "The Sweet Life" wieder deutlich Elektronik zum Einsatz. Während "Secrets Of The Silver Tongue" an den meisten Stellen wesentlich ruhiger und zum Teil auch ein wenig dröge daher kommt, so besitzen herausragende Stücke des neuen Albums wie "Fly Away" und "The Sweet Life" deutlich mehr Energie.

Die meisten Ooops-Daylight-Hörer werden wohl Schwierigkeiten mit der Musik Veljanvos haben. Für notorisch fröhliche Gemüter mag sich dieses Album, ähnlich wie die Werke von Deine Lakaien, wie die Beschallung für Tranquilizer-Sessions von Manisch-Depressiven anhören. Aber wie so oft im Leben täuscht auch hier der erste Eindruck. Darum besser nicht davon täuschen lassen und ein wenig genauer hinhören.

"The Sweet Life" ist wie ein Soundtrack. Gemacht für den größten Film aller Zeiten, in dem wir alle mitspielen: Das Leben. Manchmal möchte man nur schreien vor Glück und dann wieder erscheint alles so grau und ohne Hoffnung. Zuckersüß und zugleich mit einem bitteren Beigeschmack. Stark und zugleich wieder so verletzlich, dass man glaubt, sich mit einem Wattebäuschen die schwersten Prellungen zuziehen zu können. Augen schließen und dann jeden Ton tief aufsaugen. Wirkt wie ein Lebenselexier.

Veljanovs Musik ist in jedem Fall sehr eigenwillig, und wer zu seinem Freundeskreis nicht die schwarzen Wesen der Nacht zählt, wird wohl auf der nächsten Party nicht der Liebling des Abends, wenn er die Räume mit "Town By The River" oder "The Wind" beschallt. Unverständlicherweise. Wen, wenn nicht Veljanov, möchte man bitten "take me and fly away to any other land". Aber bitte dorthin "where the orchids sing love means everything"!

Trackliste

  1. 1. The Sweet Life
  2. 2. Fly Away
  3. 3. Black Girl
  4. 4. The Wind
  5. 5. Seraphim
  6. 6. Town By The River
  7. 7. Longer Longer
  8. 8. In My Room
  9. 9. Das Lied Vom Einsamen Mädchen
  10. 10. Chains Of Steel
  11. 11. Blag Zhivot

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Alexander Veljanov – The Sweet Life €29,00 €3,00 €32,00

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Deine Lakaien

Es begab sich aber zu der Zeit (genauer: anno 1985), dass der in Hamburg und Freiburg studierte Schlagzeuger, Pianist und Dirigent Ernst Horn aus München …

LAUT.DE-PORTRÄT Veljanov

Der Name Alexander Veljanov wird wohl auf immer mit Deine Lakaien verbunden sein. Kein Wunder, ist der Mann mit der extravaganten Frisur und der einzigartigen …

Noch keine Kommentare