Wenn U2 eines bis 1991 nicht waren, dann glamourös. Passte einfach nicht zu einer 80er Rockband mit ernster Botschaft. Einher ging ein einziges optisches PR-Desaster: Der atypische Pferdeschwanz-Hippie mit Cowboyhut an der Gitarre, daneben der unscheinbare Nickelbrillenbassist und vorne natürlich …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Wieso gabs so viele gute Alben im Jahr 1991 was war in diesem Jahr los kann mir das mal bitte einer erklären ?

  • Vor 9 Jahren

    @Rhyme!: Aufbruchstimmung und der Wille zur Veränderung, nachdem man die 80er Jahre hintersich gelassen hat. Die Musik der folgenden Jahre unterschied sich sehr stark von der Musik vor 1991.
    ONTOPIC: man hätte auch "The Joshua Tree" wählen können (wurde Ende der 80er von sämtlichen nennenswerten Musikzeitschriften unter die 10 besten Alben des Jahrzehnts gewählt), aber auch "Achtung Baby" ist OK.
    "One" war mein erster Liebeskummer-Song. ^^

  • Vor 9 Jahren

    das war kla bei der großen wiederveroeffentlichung naechste woche. U2 war immer die unwichtigste band schlechthin. schon allein dieses falsche engagement von bobo. wiederlich ! eins zwei nummern fand ich aber recht gut. nichtsdestotrotz eine band die wirklich niemand auf der welt brauch.

    ps: wie zum teufel hat es the edge geschaftt in den film "it might get loud" zu gelangen? haetten lieber einen anderen nehmen sollen/muessen.

  • Vor 9 Jahren

    @moribund yo und vor allem hatten die Musiker damals noch richtig bock gute Musik zu machen
    aber 1991 war definitiv ein gutes Musikjahr

  • Vor 9 Jahren

    Leserwertung 1 Punkt Hier sind ja richtig viele Hater unterwegs

  • Vor 9 Jahren

    Ha ha die Leserwertung! Episch.
    Na ja, auf die zähl ich eh schon lang nicht mehr.

    Muss allerdings sagen, dass ich U2 noch nie mochte.

  • Vor 9 Jahren

    Trent reznor hat vor auf das jubiliämsalbum ein Cover von U2 einzuspielen

  • Vor 9 Jahren

    Trent Reznor ist Wahnsinn, und ich warte immer noch auf die Meilensteinrezension zu Downward Spiral (nun kommt schon!) ...
    Finde es irgendwie unspannend, dass hier immer genau die Alben kommen, die man erwartet.

  • Vor 9 Jahren

    Die Leserwertungen sind reiner Zufall, behaupte ich mal, oder bin ich jetzt ins Ironiefettnäpfchen getreten??

  • Vor 9 Jahren

    @Cvalda (« Trent Reznor ist Wahnsinn, und ich warte immer noch auf die Meilensteinrezension zu Downward Spiral (nun kommt schon!) ...
    Finde es irgendwie unspannend, dass hier immer genau die Alben kommen, die man erwartet. »):

    Das beste kommt zum Schluss btw Vorfreude ist die beste freude oder so

  • Vor 9 Jahren

    kann nicolas stolz nur zustimmen...ziemlich überbewertete Band, die zwar ein paar schöne Sachen hat, aber das ganze Drumherum ging mir schon immer auf die Nerven. Das Album ist nett...3/5 von mir...

  • Vor 9 Jahren

    U2 und unwichtig? Hört euch mal die meisten Indie oder Pseudoindiebands an. Bands wie Radiohead, Coldplay, The Killers, Snow Patrol, Muse etc.. Die Liste lässt sich endlos fortsetzen.

    Joshua Tree wäre wohl der bessere Meilenstein gewesen, aber Achtung Baby finde ich besser. Ich hatte bei Joshua Tree ein paar Probleme mit Songs wie Trip Through Your Wire.

    Außerdem finde ich die Atmosphäre und das Songwriting bei Achtung Baby einen Ticken besser.

  • Vor 9 Jahren

    @Cvalda (« Trent Reznor ist Wahnsinn, und ich warte immer noch auf die Meilensteinrezension zu Downward Spiral (nun kommt schon!) ...
    Finde es irgendwie unspannend, dass hier immer genau die Alben kommen, die man erwartet. »):

    DU wartest drauf? -.-

  • Vor 9 Jahren

    Tjaaa, manche warten, manche nicht, aber nebst einem Album nach Wahl von Kate Bush war Downward Spiral der erste Vorschlag für die Meilensteine, der mir einfiel. Und das war vor ... Na eben seit dem es die Rubrik gibt.
    Werde langsam ungeduldig.

  • Vor 9 Jahren

    wenn man sich die meilensteine anguckt muss man feststellen das viele von denen in der zeit auch wiederveroeffentlicht wurden..
    finde auch einen meilenstein pro woche eindeutig zu wenig. bin fuer montag und freitag :D

  • Vor 9 Jahren

    So wie wärs jetzt mit Blue Lines von Massive Attack nächste Woche abgemacht ? oder Mezzanine

  • Vor 9 Jahren

    @stummerzeuge (« wenn eine Platte von U2 ein Meilenstein ist, dann Joshua Tree, aber ma ganz klare Sache. »):

    JT hätte den meilenstein auch verdient. aber diese hier war ein weltweiter brückenschlag und deshalb als wahl nachvollziehbar und völlig okay.

  • Vor 9 Jahren

    Eher Dummy von Portishead.

  • Vor 9 Jahren

    man hatte auch dark side of the moon statt the wall erwartet.

  • Vor 9 Jahren

    Jedenfalls ist diese Platte um längen mutiger als jt und als vieles, was die meisten Bands so hinbekommen. Es fallen mir nicht viele Bands ein, die image und Musik innerhalb zweier Alben dermaßen auf den Kopf gestellt haben. Leider war danach Ende Gelände und mit all was sie dann gemacht haben, haben sich U2 ihren miesen Ruf redlich verdient. 5/5