Obwohl Twenty One Pilots mit dem Song "The Hype" einen gewaltigen Ohrwurm in die Welt setzen, erliegen sie nicht der Versuchung, "Trench" mit Smash-Hits zuzupflastern. Der eine repräsentative Song für den Rest des Albums existiert nicht. Rock, Rap-Metal, Acid-Jazz, Trip Hop, Trap, Hip Hop, Modern …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    Nicht dem Mainstream verfallen, un immer noch so experimentierfreudig wie eh und je 5/5 !!!

  • Vor einem Jahr

    Sehr analytische Rezension. Leider wird vollkommen außer acht gelassen, dass es bei Twenty one pilots um Emotionen geht. Tyler Joseph, der Sänger und Songwriter der Band hat mit Musik angefangen, um seine Gefühle auszudrücken. Und das tut er immer noch. Wenn man die Songs mit dem Herzen und nicht mit dem Kopf hört wird man auch feststellen, dass das 'unsaubere' singen dadurch bedingt ist, dass Tyler seine Emotionen beim Singen durchlebt und es sogar schafft, diese auf den Hörer zu übertragen.
    Das habe ich persönlich in dieser Intensität noch bei keinem anderen Sänger erlebt. Für mich ist dieses Album ein absolutes Juwel.

  • Vor einem Jahr

    Kurze Frage. Das sind schon die selben Typen die "Stressed Out" (musste den Titel erstmal ergooglen) verbrochen haben, oder? Und die sollen ernsthaft was taugen? Mag das hier mal einer von den üblichen Verdächtigen validieren. Traue dem Braten nicht.

  • Vor einem Jahr

    By the way: Die Fantasy-Autorin Jenna Black ist übrigens nicht Tylers Frau! Seine Frau heisst zwar auch Jenna geb. Black, ist abermehr als 20 Jahre jünger ;-)

  • Vor einem Jahr

    release war doch am 5. oktober oder irre ich mich??