Glastonbury 1999, 26. Juni, an einem bis dahin trockenen Festivaltag: Ein Haufen bleicher Jungs steht auf der Bühne, und genau zum siebten Song "Why Does It Always Rain On Me?" kommen auch höhere Mächte nicht mehr an der Großartigkeit des Songs vorbei. Ein Wolkenbruch fährt auf die begeisternde …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    "Turn" ist immer noch wunderschön.

    • Vor einem Jahr

      Das allein wiegt jedoch keinesfalls auf, dass Travis durch konsequente Bandauflösung im Anfangsstadium auch Coldplay hätten verhindern können!

    • Vor einem Jahr

      Coldplay ist die Band, die unsere Spezies verdient.

    • Vor einem Jahr

      Da es ohne Travis Coldplay so nie gegeben hätte, sollte man die Jungs aus Schottland mit Preisen und Ehrungen überhäufen! Aber die Musik von Travis steht für sich, ich will die natürlich nicht nur auf ihre Vorreiterrolle in dem Bereich reduzieren.
      Und nein, die doofe Menschheit hat die Musik von Coldplay natürlich nicht verdient, bis auf das letzte Album vielleicht, das kann nicht allzu viel.

  • Vor einem Jahr

    So beim Überfliegen: Joni Mitchell hat ein "J" zu viel.

    Ansonsten: Aufgrund anhaltend quälender Verbrechen an der Musikgeschichte in Form von "Sing" sind Travis generell für jede Meilensteinehrung auszuschließen... aber ich befürchtete ja bereits seit längerem, dass sich in euren Reihen mindestens eine Person finden lässt, die diesen Formatradiorockern auch heute noch die Zehen lutscht. :D

  • Vor einem Jahr

    Völlig verdienter Meilenstein.

  • Vor einem Jahr

    Gute Rezi und verdienter Meilenstein. Neben Radiohead und Coldplay sollten The Verve hier nicht unerwähnt bleiben, die ebenfalls den Britpop-Hype in der 2. Hälfte der 90er mit melancholischen Songs vertrieben.

  • Vor einem Jahr

    Ich war mal auf einem Konzert von The National im Huxleys. Das muss so um 2010 rum gewesen sein. Im Huxleys gibts (oder gabs damals) so eine Raucherterasse und da wir gute Plätze ergattert hatten, gingen wir in Grüppchen rauchen. Zuerst ich und einer meiner Freunde. Draussen stehend und rauchend, fiel mir zu meiner rechten eine Person auf, die mir irgendwie bekannt vorkam. Ich sag zu meinem Kumpel: "Hey guck mal! Der Sänger von Travis!", was mein Kumpel bejahte und wir fanden das irgendwie witzig. Fran Healey unterhielt sich mit einer weiteren Person, die aber mit dem Rücken zu uns stand... Jedenfalls gingen wir wieder rein und erzählten dem Rest unserer Leute, dass der Sänger von Travis draussen steht und raucht. Dann ging die nächste Gruppe zum Rauchen und kamen wenig später zurück und zeigten uns ein gerade eben gemachtes Foto. Darauf 3 Personen: Links Fran Healey, in der Mitte mein Kumpel Denny, der wie ein kleiner Junge über beide Ohren strahlt und rechts Daniel Brühl. Ich hätte mich nie getraut, die Leute anzusprechen. Hätte auch kein Foto gewollt aber naja, Fran Healey und Daniel Brühl sind offenbar gute Kumpels, die zusammen auf Konzerte gehen... Das fällt mir immer als erstes ein, wenn ich irgendwo was von Travis lese oder höre...

  • Vor einem Jahr

    Ich weiß noch wie ich bei Rock am Ring war, 07 glaub ich. Da waren allesamt bei den Ärzten aber ich wollte mir lieber Travis ansehen. Das war absolut leer vorne, ich stand da mit nem Döner in der Hand als die Rain on me spielten. Großartige Erinnerung.