Tom DeLonge kann es auch solo. Das zumindest will der abtrünnige Blink-Mann der Welt und den Ex-Kollegen auf der acht Song starken Scheibe unter die Nase reiben. Wo man ein neues Kapitel oder gar die Abrechnung mit der Vergangenheit erwarten könnte, schwelgt Tom jedoch in Erinnerungen an den guten …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Auf blink's selbstbetiteltem 2003er Album hat er bewiesen, dass er (genau wie die beiden anderne Knilche) auch reufere Songs schreiben kann. anschließend meinte er mit A&A in belanglose Möchtegern-U2-meets-"Radiohead"-Stadiongefilde abzukacken. Mit der Reunionplatte von blink merkt man ebenfalls, dass seine idee in vershciedenen Studios aufzunehmen weil nebenprojekte und so auch voll nach hintne losgegangen ist. Das er nun schon wieder ausgestiegen/rausgeflogen ist um so eine belanglose Kacke zu veröffentlichen zeigt mehr als genug.