Für die Produktion des neuen Suicidal Tendencies-Albums "World Gone Mad" hat sich Psycho-Legende Mike Muir ein nahezu komplett neues Line-Up zusammengestellt. Nach dem tragischen Verlust des langjährigen Bassisten Tim Williams präsentiert sich neben dem Chef des Ganzen nur noch Gitarrist Dean Pleasants …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    bin st fan seit 92 und feier eigentlich alles bis hin zum comeback album "freedumb".
    alles was dannach kommt, hätte es imo eigentlich nicht mehr gebraucht bzw. hätte muir auch unter dem infectious grooves oder sonstwas banner veröffentlichen können.
    macht er freilich nicht,da der name st eigentlich jedem geläufig sein dürfte, der i-wan in seinem leben mal nen rollbrett untern füßen hatte, sprich kann man halt mehr schotter mit einfahren.
    neue scheibe stellt da aus meiner sicht leider auch keine ausnahme dar.
    sicherlich nicht schlecht, paar dinger zünden auch aber verglichen mit dem klassikern sind da einfach welten zwischen.
    man merkt halt, dass die zeiten, wo st nochn paar skateboardpunks aus venice waren und herrlich unbekümmert drauflos gekloppt haben schon ein paar tage her sind.
    sofern gehen die 3 zähler scho klar, fans werden es sich wahrscheinlich eh zulegen, ich persönlich höre dann doch lieber die alten kracher.
    aber ich bin natürlich auch schon alt.