laut.de-Kritik

Hypnotische Disco-Kopfnicker und hemmungsloses Schnulz-Gekeife.

Review von

Mit Sicherheit gab es einige, die nicht glauben konnten, was die blutjungen Sugababes vor zwei Jahren nach der coolen "Overload"-Single als Album hinterher warfen. Eine mittelmäßige R'n'B-Hausfrauen-Platte. Eine Frechheit. (Also ehrlich, Simone!) Als dann auch noch ein Babe-Drittel namens Siobhan die Segel strich, schien das Schicksal der Newcomer besiegelt. Heute sind sie älter und siehe da, auch wieder zu dritt: Heidi Range, vormals bei Atomic Kitten in Gefangenschaft, komplettiert die Bande.

Ob der qualitative Aufstieg, den "Angels With Dirty Faces" nun vorweist, an der Neuen liegt? Immerhin ist sie schon vor dem großen Erfolg bei den Kittens gegangen. Tatsache ist, die neuen Sugababes haben mit "Freak Like Me" erneut eine Überflieger-Nummer am Start. In feinster Bastard Pop-Manier rappen die Girls auf Gary Numans alte Nummer "Are Friends Electric" den Text von Adina Howards "Freak Like Me" und modeln den kühlen New Wave-Oldie in einen opulenten Dancefloor-Kracher um.

Und: Diesmal schieben sie ein Album nach, dem man den Spaß am Experimentieren anhört. Mächtig zeitgemäß ist es natürlich, mit HipHop-Beats, R'n'B und haufenweise Elektro-Sounds, tiptop produziert auch, aber der Groove stimmt. Allen voran beim kieksig erotischen "Virgin Sexy", einem hypnotischen Disco-R'n'B-Kopfnicker. "Blue" und die neue Single "Round And Round" begeistern einmal mehr mit unwiderstehlicher Melodie und dreistimmigem Harmonie-Overkill. Auch "Supernatural" erreicht in großen Elektro-Funk-Schritten die Habenseite. So macht Girl Power Spaß.

Aber dann "Shape". Schlimm. Das können sie eben auch. Stings Stimme in den Refrain reinsamplen und das dann cool finden. War Numan etwa doch nur ein Glücksgriff? Gegen Ende liegt dieser Verdacht nahe, wenn die Zuckerbabes mittels hemmungslosem Schnulz-Gekeife den ganzen Soul-Puristen zeigen wollen, dass sie auch ohne Elektronik können. Mädels, lasst das doch die No Angels machen. Und macht ihr bei "Virgin Sexy" weiter!

Trackliste

  1. 1. Freak Like Me
  2. 2. Blue
  3. 3. Round Round
  4. 4. Stronger
  5. 5. Supernatural
  6. 6. Angels With Dirty Faces
  7. 7. Virgin Sexy
  8. 8. Shape
  9. 9. Switch
  10. 10. More Than A Million Miles
  11. 11. Breathe Easy; Acoustic Jam

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sugababes - Angels With Dirty Faces €7,34 €3,00 €10,34
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sugababes - Angels With Dirty Faces €9,68 €3,00 €12,68

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Sugababes

Großbritannien anno 2000. Wir befinden uns in einer Zeit, da die großen Mädelbands, die da über den großen und kleinen Teich zu uns herüber säuseln, …

3 Kommentare