Für Leute, die auf hyperfette Grooves stehen, scheint die letzte Aprilwoche ein wahres El Dorado zu sein. Nicht nur, dass Hellyeah mit ihrem gleichlautenden Debüt gerade ein Groovemonster vor dem Herrn veröffentlich haben. Auch L'Oreal-Wunder Wayne Static und seine Jungs legen mit "Cannibal" einen …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Ich hab mir die CD vor kurzem gekauft.
    Sie knüppelt sämtliche Knochen kaputt.
    Dröhnende Riffs und zerfetzende Bassgewitter.

  • Vor 12 Jahren

    Alles beim Alten - einige Songs die ganz groovig sind oder aufreibend schickes Tempo vorweisen können, aber alles in allem keine Innovation im Sound. Teilweise wird probier nur durch das Gebrüll von Wayne Static das Ruder an sich zu reißen, wobei dann leider der Wert einer guten musikalischen Untermalung verlohren ging.

    Shadow Zone war für mich scheinbar das letzte "GUTE" Album der Band aus Wisconsin. Schade eigentlich, dass ich mich nicht zum Kauf durchringen konnte......

  • Vor 12 Jahren

    Shadow Zone fand ich persönlich total schwach..

  • Vor 12 Jahren

    Wie immer sicherlich eine Auslegungssache. Fand damals Winsconsin Death Trip richtig gut und die Platte macht auch heute noch spass.
    Machine hatte auch einige Perlen zu bieten und auch Shadow Zone Unterschied sich von seinen Vorgängern und hatte für mich persönlich den richtigen Groove.
    Start A War war teilweise auch gut, aber Cannibal is mir dann doch einfach zu wenig um da Geld zu investieren - Beste Song der Platte, der meine Erwartungen scheinbar zu hoch trieb ist für mich "No Submission".

  • Vor 12 Jahren

    WDT und Machine waren wirklich 2 sehr gute Alben.
    Shadow Zone jedoch war ein außergewöhnliches und nahezu perfektes Album.
    Deswegen sehe ich Cannibal als das schlechteste Static-X Album an. Zu viel Gebrüll zu wenig ernst zu nehmende Melodien. Schade eigentlich, die Band und allen vorran Wayne kann wesentlich mehr bringen als auf dem aktuellen Album zu hören ist.

  • Vor 11 Jahren

    Mir gefällt Start A War am besten.
    Cannibal hat ein bisschen länger gebraucht um zu gefallen, mags aber inzwischen auch sehr gern.

  • Vor 10 Jahren

    die ersten 4 tracks ballern ja mal recht schön^^ aber iwie wird das album auf dauer etwas eintönig und langweilig... gerade das hätte ich bei static-x ned erwartet...

    der titeltrack is trotzdem genial :D