laut.de-Kritik

Das Ruhrpotttrio drischt seine Songs souverän ins Publikum.

Review von

Über den Einfluss von Sodom auf die nationale und internationale Thrash, Death und Black Metal-Szene wird sich niemand streiten wollen. Meine letzte Scheibe von Tom Angelripper und Co. war jedoch "Better Off Dead" und liegt schlappe 13 Jahre zurück. Somit sind von mir auch keine Jubelarien zu erwarten, wenn mit "One Night In Bangkok" das nunmehr dritte Live-Album der Fuselköppe erscheint.

Das soll aber auch nicht bedeuten, dass ich dem Album seine Qualität absprechen wollte. Tom, Bernemann und Bobby dreschen ihre Songs absolut souverän ins Thailänder Publikum und geben sich dabei keine Blöße. Mit "The Enemy Inside" gibt es gleich noch einen neuen Song auf die Ohren, und das Video zu "Among The Weirdcong" zeigt eindeutig, wie sehr die Bangkoker dem Trio aus der Hand fressen. Kein Wunder, dass die Jungs nach der Promotour zu "M-16" und einem glorreichen, spontanen Konzert noch mal nach Asien gejettet sind, um dieses Album aufzunehmen.

Harris Johns hat die Jungs auf ihrem Trip nach Bangkok begleitet und musste genau wie die Crew bei den Aufnahmen anscheinend mächtig improvisieren. Dafür ist der Sound letztendlich oberamtlich geworden, wenngleich ich nicht wirklich sagen kann, wie viel im Studio nachbearbeitet wurde. Auf Onkel Tom Hits wird auf dem Album gänzlich verzichtet, und auch der Klassiker "Bombenhagel" hat es nicht auf die Doppel-Live-CD geschafft. Dafür dürfte aber das Restprogramm keine Wünsche offen lassen und den Fans des Ruhrpotttrios jede Menge Spaß bereiten.

Zwei absolute Knaller sind natürlich der Titel (erinnert sich noch jemand an den Song aus den 80ern) und das kernige Photo von Tom, Bobby und Bernemann im Booklet, das zumindest in der mir vorliegenden Version verdammt knapp und unterentwickelt ausgefallen ist.

Trackliste

  1. 1. Among The Weirdcong
  2. 2. THe Vice Of Killing
  3. 3. Der Wachturm
  4. 4. The Saw Is The Law
  5. 5. Blasphemer
  6. 6. Sodomized
  7. 7. Remember The Fallen
  8. 8. I Am The War
  9. 9. Eat Me!
  10. 10. Masquerade In Blood
  11. 11. M 16
  12. 12. Agent Orange
  13. 13. Outbreak Of Evil
  1. 1. Sodomy And Lust
  2. 2. Napalm In The Morning
  3. 3. Fuck The Police
  4. 4. Tombstone
  5. 5. Witching Metal
  6. 6. The Enemy Inside
  7. 7. Die Stumme Ursel
  8. 8. Ausgebombt
  9. 9. Code Red
  10. 10. Ace Of Spades
  11. 11. Stalinorgel
  12. 12. Videotrack: Among The Weirdcong

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen One Night In Bangkok - Live €12,99 €2,99 €15,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sodom – One Night in Bangkok €18,64 €3,00 €21,65

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Sodom

Wenn es in Deutschland eine Band gibt, die zu den Pionieren des Thrash-, Death- und auch Black Metal zählt, dann heißt sie Sodom. Bis in die frühen …

Noch keine Kommentare