"Wir sind selbst schuld, dass wir fast zwanzig Jahre gebraucht haben, um uns auch außerhalb Amerikas einen Namen zu machen", gesteht Mike Ness. Der Lowriders-Liebhaber und einzig wahre Punkrock-Marlon Brando hatte zusammen mit seinem stetig wechselnden Social Distortion-Gefolge vom Gründungsjahr 1979 …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    @Wombaz (« Die beiden ersten Distillers Platten würde ich vorziehen - beide auch nicht rezensiert. »):

    So sehr ich die Distillers mag, meilensteine würde ich keins ihrer Alben nennen. auch wenn die ersten beiden richtig starke platten sind ist das meines Erachtens doch erst durch den Einfluss von Rancid (And Out Come The Wolves als Meilenstein vllt.?) geprägt worden. Die Brody Dalle war ja auch mit Armstrong verheiratet

  • Vor 7 Jahren

    @jenzo1981 (« @Morpho:
    I could write a song, and using real words, not "odelay." »):

    *das Becktionary aufschlag* :D

  • Vor 7 Jahren

    @Wombaz (« Die beiden ersten Distillers Platten würde ich vorziehen - beide auch nicht rezensiert. »):

    :suspect: :suspect: :suspect:

    Du bewegst dich da auf sehr dünnem Eis :mad: bist du dir gewahr, dass -es momente gibt in denen- mike neSS der legitime nachfolger des großmächtigen Johnny Cash ist :koks: ich werde mir vllt die distiller platten anhören, wenn ich dazu komme. und wehe die sind nicht gut :koks: :koks:

  • Vor 2 Jahren

    Für mich voll verdient.Finde halt gerade die Melodien weltklasse.Und was spricht gegen´nur`3 Akkorde??Das fegt und drückt und macht mir gute Laune.Mit diesem Album und 2 Kisten Bier haben ein Freund und ich ne 4 Zimmer Wohnung in 1 1/2 Tagen gestrichen.Ein totales Brett aus einem Guss.