"Hurra, Skyclad sind wieder da!" Da werden sich etliche Rock- und Metal-Fans freuen, die diese Band schon früher liebten, weil sie vor allem in den Neunziger Jahren mit einem eigenständigen und innovativen Sound zwischen Folk und Metal glänzte.

Frühere Alben der Band wie das legendäre "The Prince …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Eine, und ich zitiere, „schöne, vielfältige, kunstvoll konstruierte Platte“ und dann trotzdem nur 4 Punkte? Das müssen Sie mir aber mal in einer stillen Stunde erklären Herr Lugerth. Album? 5 Punkte, alles andere wäre eine Beleidigung. Es ist alles drauf was man von Skyclad erwartet, insbesondere der Folk Thrasher „State oft he Union now“ is mit eines der besten Lieder, die Skyclad jemals veröffentlichen haben. Das Album wechselt sehr schön zwischen ruhig und wütenden Momenten, zwischen Aggression und Melancholie. Ein Highlight des Jahres.

    Die 3 Punkte nehm ich im übrigen persönlich, ich hoffe das mit dem längt überfälligen „Prince of the Poverty Line“ Meilenstein mein Gemüt wieder besänftigt wird.

  • Vor 2 Jahren

    Ja was denn jetzt? 4 oder 3 Punkte? Der Herr hat sich wohl etwas über-erregt :-) Ja, die 'Die Hard Fans'. Die schiessen gern mal etwas hoch weit und daneben :-D

  • Vor 2 Jahren

    Bin positiv überrascht. Beste Post-Martin-Platte, die letzte (mein Gott, ist das lange her) war ja auch schon besser als dieses orientierungslose Teil davor. Macht Spaß. Ridley ist aber weiterhin kein würdiger Walkyier-Ersatz.