Absolutes Novum im Hause Sirenia: Morten Veland hat es tatsächlich geschafft, zwei Alben mit der gleichen Besetzung aufzunehmen. Nicht nur Sängerin Ailyn steht ihm nach wie vor zur Seite, die Posten an der zweiten Gitarre und den Drums sind ebenfalls gleich geblieben. Dass sich die musikalische Ausrichtung …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Ich kann mich der Kritik nur anschliessen. Während mir ein Album wie At Sixes and Sevens teilweise heute noch eine zentimeterdicke Gänsehaut auf die Haut zaubert ringen mir die neueren Werke von Sirenia nur noch ein müde Gähnen auf die Lippen. Die absolut genialen Growls von Morten sind nur noch sehr spärlich vorhanden und stimmlich gesehen ist Fräulein Ailyn um Lichtjahre einer Fabienne Gondamin entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    die sängerin ist nah an der grenze des furchtbaren.

    nah an der grenze des fruchtbaren und sorge bereitend scheint aber die auswahl der goth-chicks zu sein, die du dir aufs zimmer holst, eddy

  • Vor 10 Jahren

    Die Aussprache der Sängerin ist auch ziemlich schlimm...Klingt wie ganz übles 8 Klasse Realschul-Englisch.
    Die shouts von Morten find ich auch nicht so toll, aber ist wohl geschmackssache.

  • Vor 10 Jahren

    Na wer sagt denn, dass ich da von MIR spreche? Erstens würd ich meine Freundin kaum als Gotenbraut bezeichnen und zweitens kommt mir privat daheim so n Schmus nich in die Anlage :D