Alles klar, wie es aussieht, legt es der ehemalige Metal God darauf an, sich zum zweiten Mal jegliche Credibility zu verspielen. Der Scheiß von einem Weihnachts-Album, den er mit "Winter Songs" letztes Jahr verbrochen hat, war also keine Ausnahme in Sachen 'große Griffe ins Klo'. Dieser belanglose …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    * ROCK IT!:"Das ist eine Götter-Scheibe in Sachen Melodic Metal!" Andreas Schöwe

    * METAL HAMMER: "...hier lebt der gute NWOBHM wieder auf und man diverse Male an Priest-Klassiker wie BRITISH STEEL (1980) oder TURBO (1986) erinnert. 5/7

    * METAL.de: Man könnte echt in Freudentränen ausbrechen, wenn man sich ?Made Of Metal? ? vornehmlich in brachialer Lautstärke ? anhört. Das sind ganz große Momente, die uns HALFORD hier gönnt. ?Made Of Metal? klingt frisch, motiviert und ist trotzdem tief in der Tradition der NWOBHM verwurzelt. So und nicht anders muss traditioneller Metal klingen. Geile Riffs, ein treibendes Schlagzeug und Melodien, die sich dauerhaft im Gehörgang festsetzen. Danke, Rob. 9/10

    * POWERMETAL.de: Kaufpflicht für qualitätsbewusste Kuttenträger! 8,5/10 Soundcheck Platz 4
    * METALNEWS.de: Der Metal God ist wieder da und wer?s nicht glaubt überzeugt sich anhand von ?Fire And Ice?, ?Speed Of Sound? und ?The Mower?. 5/7

  • Vor 9 Jahren

    Oh, na dann muss ich natürlich auf ne eigene Meinung scheißen und den Rotz hier über den grünen Klee loben ...

  • Vor 9 Jahren

    Der gute Rob hat ja Talent, aber nach weiß Gott wie vielen Jahren Musik immer ein hohes Niveau zu halten ist nur schwer möglich. Ich finde das Album nicht schlecht, es zu loben fällt mir aber auch schwer. Alles in Allem wie ne Mikrowellenlasagne... Essen kann mans aber Genuss ist was anderes!

  • Vor 9 Jahren

    @eddy (« Oh, na dann muss ich natürlich auf ne eigene Meinung scheißen und den Rotz hier über den grünen Klee loben ... »):

    Er hat dich doch in keiner Weise kritisiert. Lern mal andere Meinungen zu tolerieren.

  • Vor 9 Jahren

    Ich toleriere andere Meinungen jederzeit. Versteh nur nicht, was es aussagt, wenn man die Reviews von anderen Magazinen hier postet. Vor allem wenn ich weiß, vor welchen Hintergrund viele dieser Reviews entstehen ...

  • Vor 9 Jahren

    jaja, er hats nicht leicht, der eddy. was er auch schreibt. es ist falsch ^^

  • Vor 9 Jahren

    @eddy (« Oh, na dann muss ich natürlich auf ne eigene Meinung scheißen und den Rotz hier über den grünen Klee loben ... »):

    Das ist aber kein Grund sich gleich angegriffen zu fühlen.

  • Vor 9 Jahren

    Ironie is dir als Stilmittel nicht so geläufig, wa? ;)

  • Vor 9 Jahren

    @eddy (« Ironie is dir als Stilmittel nicht so geläufig, wa? ;) »):

    So unglaublich es auch auf dich wirken mag, aber ich habe die Ironie durchaus erkannt und bin zu dem Schluss gekommen, dass dein Kommentar einen Versuch deine Review zu verteidigen darstellen sollte.

  • Vor 9 Jahren

    Och Leute. Ich verstand den Post auch als Angriff und habe mir direkt das gleiche Gedacht wie Eddy. Wer mit den Kritiken hier nichts anfangen kann der kann ja immernoch schreiben was er doof findet. Aber andere Kritiken vorzuschieben ist arm. Ich mein heute habe ich auf einslive gehört das A Thousend Suns auf Platz eins der Albumcharts ist. Soll sich Laut.de auch dieser Meinung fügen?

  • Vor 9 Jahren

    Na ja, wenn man wissen will wie gut ein Album ist sollte man die Szeneseiten besser meiden, bei elektronischen Sachen ist es ja genauso. Da ist auch jedes Album super und top und toll.

  • Vor 9 Jahren

    Ich habe es jetzt nicht als Angriff aufgefasst, aber falls es einen solchen darstellen soll, nehme ich natürlich all Meine Kritik an Eddys Reaktion zurück.

  • Vor 9 Jahren

    Ich denke auch, dass darlingvice mit seinem post eddy Unfähigkeit unterstellen wollte. Oder einfach nur, dass er falsch liegt. Ist aber so oder so daneben. Apropos: Wars nicht auch metal.de , die eisblume 7/10 gegeben haben? Da kann man getrost nen riesigen Haufen drauf setzen. Ach ja bevor ichs vergesse. Wieder so nen dämliches Cover... Würd gern wissen, wer das verbrochen hat. eddy kannst dus mir sagen?

  • Vor 9 Jahren

    Ich werde mir diese CD auf keinen Fall kaufen, schon allein weil mir das Cover zu peinlich ist, um damit an der Kasse anzustehen. Dass Judas Priest und auch ihr auf Solopfaden wandelnder Sänger den Zenit überschritten haben und nur noch einfältigen Metal-Schlager machen, dürfte ja mittlerweile keinen mehr wundern, ebenso nicht, dass es nach wie vor Fans und Rezensenten gibt, die nicht müde werden, jedes neue Release in höchsten Tönen zu loben.

  • Vor 9 Jahren

    weiß garnicht was ihr habt
    'Super sonic silver flying machine
    Made of metal it's a NASCAR dream'
    großartig!

  • Vor 9 Jahren

    @Der Dude: da bin ich auch überfragt in Sachen Coverartwork. Aber mal im Ernst, so wie das aussieht, war das der Sohn vom Bassisten mit Photoshop oder was in der Art ... :)
    Ich wundere mich gar nicht so sehr über den Halford, viel mehr über den belanglosen Scheiße, den Roy Z hier als Songs verkauft. Hat der ne Lobotomie hinter sich, oder was ist da los?

  • Vor 9 Jahren

    Hab mir das Album mal angehört.
    Der größte Dreck ist das.

  • Vor 9 Jahren

    hab es schon des öfteren gesagt, aber hier passt es nochmal ganz gut. wer - wie eddy - ein review schreibt und danach die leserbewertung bewusst seiner reviewnote anzupassen versucht, braucht nicht über toleranz reden. immerhin musste ich samstags morgens schonmal laut lachen. danke eddy - deine rezensionen sind immer noch scheiße.

  • Vor 9 Jahren

    Konstanz zu zeigen war mir schon immer wichtig! Frag mich nur, wie ich versuche Leserbewertung meiner Reviewnote anzupassen? Mentale Beeinflussung???