Rise Against ist eine dieser Bands, von denen man nie so richtig weiß, wie man sie angehen soll. Eine technisch sehr gute, wenn auch nicht übermäßig innovative Gruppe aus der Melodic-Hardcore-Schublade mit außergewöhnlich direkten sozialkritischen und politischen Lyrics. Das Quartett aus Chicago …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @kristallrainer (« Bei Ra voll über die Autobahn brettern ? Du hörst dir schon die Texte an oder ?? Es gibt viel zu viele die die Band hören aber nicht wissen was sie singen. Das find ich ganz ehrlich total schwach. Aber ändern kann man nichts daran, da sie eben mittlerweile sehr mainstreamig sind. Wahrscheinlich biste auch ein echter Fleischliebhaber. »):

    Hm. Naja, ich höre Rise Against auch gern beim Auto fahren, so ist's nicht.
    Aber man wird seine Musik ja wohl hören dürfen, wann man will, oder etwa nicht??
    Ich bin mir sicher, dass so ziemlich alle der Rise Against-Hörer auf die Texte achten und auch die Einstellung der Band daraus erhören können. Doch nur weil man ihre Musik gerne beim Auto fahren hört, heißt das noch lange nicht, dass man nicht auf die Texte achtet. ;)

  • Vor 11 Jahren

    finde alle die sich was drauf einbilden nicht "mainstram" zu sein zum kotzen, falls ihrs noch nicht mitgekriegt habt: nicht "mainstream" zu sein ist gerade in und daher total mainstream. mal abgesehen davon dass es wohl total armselig ist sich über seinen ach so intelligenten, weltverbessernden musikgeschmack zu profilieren. mich würd mal interessiern wer sich mit den texten beschäftigt und auch was in der richtung macht an statt einfach nur zu hause zu sitzen und glauben besser zu sein als die anderen die auch nichts machen (aber Ö3 hören) - wo liegt der unterschied??

  • Vor 11 Jahren

    sponge hat total recht^^
    Ich für meinen Teil höre Rise Against weniger,weil ich jmich 100% mit denen identifizieren kann,klar achte ich auf den Umweltschutz und mache jeden Abend meine Steckdose aus,ich höre sie,weil ich die Musik einfach nur geil finde!
    Und ich denke man muss nicht 100% Bio sein um RA zu hören.

  • Vor 11 Jahren

    naja die entwicklung hin zum melodic HC muss ja nicht schlecht sein, ich persönlich finde, das steht der band ganz gut, da Tim nicht nur eh - verdammter anglizismus - scream'n kann sondern eben auch singen...

    finde den in der rezension zu The Sufferer & The Witness schon angedeuteten vergleich zu Boysetsfire ziemlich passend... wobei ich denen das 'screaming' ans herz legen würde...

    @ sponge: haste recht. ich setze mich durchaus mit den texten auseinander (nicht nur bei RA, auch z.b. bei Napalm Death u.ä.) und sehe meinen Musikgeschmack nicht als etwas, womit man sich profiliert...

    @ aläx: stimmt, beim autofahren ist die mucke wirklich ganz gut ^^

    @ all: mainstream muss man differenzieren, da es für alles einen mainstream gibt... seh ich zumindest so. Tokio Hotel sind Mainstream im bereich der... öhm... wenn ich jetzt Punk/Rock (denn das solls ja angeblich sein) sage werd ich glaub ich von euch verhauen ^^ sagen wir mal Jugendmusik...
    aber im Thrash Metal gibts auch sowas wie nen Mainstream, was man schon daran merkt, dass es immer mehr drittklassige bands (in jedem genre) gibt, die Thrash Metal spielen auf eine art und weise die genau danach klingt und auf der andern hand so unglaublich ideen- und seelenlos ist,dass es fast schon wehtut.

  • Vor 11 Jahren

    Nachdem das Album jetzt nen paar Monate in der Playlist ist :

    Collapse (Post America) 3/5
    Long forgotten sons 3/5
    Re-Education (through labor) 3/5
    the dirt whispered 3/5
    Kotov Syndrome 3/5
    From Heads Unworthy 4/5
    Strength to go on 3/5
    Audience of one 5/5
    Entertainment 5/5
    Hero of War 3/5
    Savior 5/5
    Hairline Fracture 2/5
    Whereabouts unknown 4/5

    Insgesamt gutes Album, konstante Leistung von den Jungs.
    3.5/5

  • Vor 11 Jahren

    @ sponge : tierschutz,vegetarier oder bewussten fleischkonsum,auto stehen lassen. Mich kotzt es einfach an, dass eine Band die mir die Augen ein bisschen weiter geöffnet hat hier textlich ignoriert wird und es wieder mal nur nach den Melodien geht. Hauptsache oberflächlich bleiben!
    Ihr repräsentiert ja die Mehrheit, und gerade das ist einfach nur enttäuschend. Sich als Rise-Against Fan zu bezeichnen ohne die Ideale der Band zu kennen ist im Übrigen einfach nur lächerlich.
    Mainstream ist mir so scheiss-egal. Es gibt nur gute oder schlechte Musik. Von daher ist dein gesamter Post für mich völlig uninteressant.

    @ blubber : 100 Prozent Bio Sein natürlich nicht ! Aber wer ist das schon bitte ? Ansonsten schwach, ganz schwach.
    Ich kann dir Techno empfehlen, das ist tolle Musik ohne Botschaft.
    Irgendwelchen Radio-Rock kann man hören ohne großartig auf den Text zu achten , da der textlich meist eher nichts großes hergibt. Wenn dann aber mal ne Punk-Band Klasse Melodien mit guten Texten verbindet siehts anders aus. ( Wir sprechen nicht von Appeal to Reason , das mit jedem Hören immer schlechter wird).

  • Vor 11 Jahren

    ich meinte nicht,dass ich mich nicht mit den Texten beschäftige,die sind bei RA äußerst gut und tiefgründig,nicht immer,aber oft,aber ich z.B spiele Schlagzeug und somit kann ich die Musik noch auf eine andere Weise beurteilen,was Leuten ohne Instrumenten-Kentnissen verwehrt bleibt. So meine ich das;)

  • Vor 11 Jahren

    bin von dem album recht enttäuscht, ist, wie so viele schon gesagt haben, viel glatter als die alten smasher a la "state of the union".

    und ich bin auch der meinung, dass die auf der bühne stark nachgelassen.
    hab sie 2006 auf rock am see gesehen, da waren sie riesig,
    2007 in leipzig immer noch sehr gut, aber da hat mir schon was gefehlt,
    und auf der taste of chaos (weiß ehrlich nimmer in welchem jahr...) waren sie recht professionell und ohne große emotionen, musikalisch top, aber ein wenig gelangweilt.

  • Vor 11 Jahren

    Hallo erst mal ..

    ich bin ein sehr großer fan fon rise against und deswegn hab ich auch alle plattn von ihnen und kenne auch ihren elteren liedern....
    ich bin 14 Jahre alt..xD
    also ich hab mir das album gekauft und mal reingehört und ich muss sagen einige lieder haben mich schwer beeindruckt. Nicht nur vom Musikalischen sondern auch vom text her den ich mir angesehen habe...

    also ich finde das album schon sehr gut gelungen
    es sind zwar ein paar lieder nicht soo gut wie manch andere trotzdem finde ich das schon verdammte geile lieder dabei sind =)

    MFG. Gregor :D