Aller guten Dinge sind drei! Die namhafte deutschsprachige Ü70-Abteilung zeigte sich zuletzt höchst aktiv. Mit unterschiedlichen Resultaten: Grandseigneur Udo Jürgens (fast 80) stand mit seinem neuen Material nicht wirklich "Mitten Im Leben". Heino (75) erntete zumindest einen Achtungserfolg dank …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    "lila wolken" um welten besser aus die vorlage. dreh den swag auf! :ill:

  • Vor 6 Jahren

    Der soll also diesen Riesenhaufen an Scheiß-Songs in eine Ansammlung schicker Nummern verwandelt haben? Ich bin ehrlich: Das kauf' ich Artur nicht ab.

    • Vor 6 Jahren

      Hab' mir eben "Lila Wolken" und "Hamma" angesehen, und während der beim ersten immerhin noch mit seinem lässigen Hüftschwung die Lage rettet, ist das Silbereisen-Duett im zweiten echt zuviel des Guten.

  • Vor 6 Jahren

    Doch, das ist ihm abzukaufen! Denn seit letzter Woche dudeln bei ihm gewisse Lieblingssongs rauf und runter in der Schreiberbude. Freddy hat mit Ihrer Einschätzung natürlich ebenfalls absolut recht.

  • Vor 6 Jahren

    Grad reingehört, nach kurzer Zeit find ich das nervig. Vielleicht mags besser als Heino sein, aber notwendig? Warum nicht gute Songs interpretieren? Ist auch nur ne billige schnelle Mark Nummer.

  • Vor 6 Jahren

    Die Produktion ist ja richtig amtlich und bekommt die Nachbildung des 50er-Deutsch-Rock-Schlager-Sounds (ConnyPeterTed usw.) ganz ordentlich hin. Hätte mir gewünscht, daß die Macher nicht dieses Heino-Konzept mit Peter Kraus fahren/kopieren, sondern ein richtig ernsthaftes Rockabilly-Album mit Ted Herold (ja, der lebt auch noch und war sowieso immer schon der bessere und coolere Peter Kraus!) produziert hätten. Das hier ist ja leider eher Comedy als alles andere.

  • Vor 6 Jahren

    Laut.de = Dumm, einfach nur dumm.

    • Vor 6 Jahren

      Ja, danke, Whoever, willst du das auch begründen? Ironischerweise ist hier ja (mehr oder weniger gut argumentiert) sowohl für als auch gegen das Album Stellung bezogen worden. Woran störst du dich also?

    • Vor 6 Jahren

      Begründen? Hast du Dir die Rezessionen und die Kommentare hier wirklich mal durchgelesen? Ich vermute, Leute zischen 20-30 Jahren, die versuchen verzweifelt hip zu sein plappern leer irgendwo zwischen Jugendslang und Neumalklug was über Musik zusammen. Die Dauerkommentierer sind meistens die Dümmsten von Allen. Das Niveau hier ist Kinderspielplatz in Marzahn. Eine guter Rezession habe ich hier noch nie gelesen. Die Kommentar bei Amazon.de bringen zig mal mehr, denn diese kommen von vielen unterschiedlichen Leuten, die teilweise einen Schulabschluss haben. Hier ist bloß ne Dummheitstauschbörse.

    • Vor 6 Jahren

      "Rezession" ist nach wie vor der Fallstrick des guten Trolls.

    • Vor 6 Jahren

      Und die Leute, die in Verbindung mit bewertendem Journalismus von "Rezessionen" sprechen, sind auch oft dieselben, die anderen Leuten Dummheit vorwerfen. :D