Welcher Oasis-Anhänger erinnert sich nicht an den 6. Juli, als Noel Gallagher auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz vom neuen Schaffen berichtete. "Different Gear, Still Speeding", das erste Lebenszeichen seines kleineren Bruders Liam war da schon rund fünf Monate unterm Volk.

Und genau …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    warum macht sich laut.de manchmal so dermaßen laecherlich? 4 von 5 sternen ? HALLO GEHTS NOCH ? beady eye bekam 3 von 5 ! und war um welten schlechter. diesem praktikanten kai butterweck sollte man mal die tastatur aus seinen unglueckshaenden reissen ! dieses meisterwerk der musik genau so viele punkte zu geben wie dem letzten klee album -.- ...was hat die mutter von dem armen jungen nur falsch gemacht? rezi ist genau so lieblos hingerotz. R.I.P laut.de

  • Vor 9 Jahren

    wow neues bild. kiz live music hall ?

  • Vor 9 Jahren

    jeder darf seine Meinung haben, aber nur meine ist richtig!!

  • Vor 9 Jahren

    @nicolas stolz: aua, ich werd' meine mama gleich mal anrufen und fragen was da los war.

  • Vor 9 Jahren

    nach der erklaehrung doch bitte mal auf 5 hochmachen. richte ihr schoene gruße aus...

  • Vor 9 Jahren

    mama ist entsetzt, sie dachte, aus mir wäre was geworden;-(

  • Vor 9 Jahren

    ich haette dich sofort in die babyklappe geworfen. aber du kannst dein misslungenes leben gerne mit 5 sternen wieder gut machen.
    mfg noel gallagher

  • Vor 9 Jahren

    Hm...bei allem respekt für das knufte schaffen des herrn gallagher, aber dann füge ich mich lieber meinem schicksal und hoffe auf bessere erziehung im nächsten leben

  • Vor 9 Jahren

    Für mich mit Abstand der Top Release 2011!!! Vom ersten Hören bis zum x-ten Durchlauf einfach nur das Gefühl der Erhabenheit, des "Yessss, that's it!" und für mich die Definition musikalischer Coolness. Und mal ehrlich, keiner jubelt ein "Woohooo" so lässig über den Discobeat wie Noel in AKA...What a life! ;)

  • Vor 9 Jahren

    Nicolas: Jap, am Samstag. Der Nico ist völlig zerstört da rum gelaufen und da hab ich mit dem ein bisl gelabert und nen Foto gemacht. Sehr umgänglich der Junge^^

  • Vor 9 Jahren

    Bei dem Quatsch, was im Metal-Bereich hier regelmäßig mit vier Punkten belohnt wird, ist das natürlich das Bewertungsschema auf laut.de etwas aus den Fugen, aber von KB habe ich jetzt nicht den Eindruck, dass er taub ist und die Noten für Alben würfelt. Da ist schon eine Linie erkennbar. Bashing oder Fanhype gab es auch keines - geht doch in Ordnung das Review. Ist mitnichten der große Wurf, der 5 Punkte rechtfertigt, obwohl man sowas bestimmt nicht nach so kurzer Zeit sagen kann. Das ist ja das Problem - Reviews sollten niemals so zeitnah erfolgen, sondern Meinungen sollten sich erst bilden. Das Musikhören ist ja ein Prozess und viele Eindrücke formen dann über Jahre ein bestimmtes Bewertungsschema. Ein Album wächst oder fällt im Vergleich andere Scheiben in der Gunst. Bitter ist es, aber wenn man trotz mehrjähriger Tätigkeit keinerlei Linie und Bewertungsschema hat. Ob es wohl daran liegt, dass man nur von neuer Scheibe zu neuer Scheibe hüpft? Hier nicht der Fall.

  • Vor 9 Jahren

    @nicolas stolz (« warum macht sich laut.de manchmal so dermaßen laecherlich? 4 von 5 sternen ? HALLO GEHTS NOCH ? beady eye bekam 3 von 5 ! und war um welten schlechter. diesem praktikanten kai butterweck sollte man mal die tastatur aus seinen unglueckshaenden reissen ! dieses meisterwerk der musik genau so viele punkte zu geben wie dem letzten klee album -.- ...was hat die mutter von dem armen jungen nur falsch gemacht? rezi ist genau so lieblos hingerotz. R.I.P laut.de »):

    kann JaDeVin da nur zustimmen. glaubst du wirklich, das album hat 5 von 5 verdient? unantastbares meisterwerk? nun ja, laut hat schon ein paar komische 5er wertungen rausgeknallt, aber bei diesem album ist alles verdammt gut, jedoch alles schon mal gehört. ist nichts schlimmes, aber mir würde kein grund einfallen hier die fünf zu zücken. rezensionen sind jedoch nicht objektiv, also was wären denn die gründe für dich die 5 zu zücken?

  • Vor 9 Jahren

    hat man heute nicht schon alles einmal irgendwo gehoert ? darauf darf man (leider) nicht mehr achten . und es auch nicht in die bewertung einfließen lassen. warum die 5 sterne ? weil noel es geschafft hat saemtliche oasis platten zu uebertreffen. aber das meinte ich ja schon x mal. das sind einfach mal songs, nach denen man heutzutage leider meist vergebens sucht. einige songs sind zwar sehr poppig. aber trotzdem absolut genial. die platte scheint nirgends ausser von der daily die volle punktzahl zu haben. pitchfork vergibt 5.7 :O da rollen bei mir echt die fußnaegel hoch. aber alles "bekannte" bewerten die ja automatisch schlecht.

    @sancho kann ich mir vorstellen. die sind alle voll kaputt. wuerde mich nicht wundern wenn nico waerend des auftrittes im puplikum stand^^

  • Vor 9 Jahren

    schlecht isset nicht-aber ich mag das "weisse album" doch einfach mehr.

  • Vor 9 Jahren

    Natürlich ist das "habe-ich-schon-mal-so-gehört"-Kritierum wichtig, weil dann braucht man dieses Album auch nicht, sofern es nicht verbessert oder weiterentwickelt. Es ist auch einer der wichtigen objektiven Dinge, die man als Schreiberling mitteilen kann. Leider wird das hier viel zu wenig getan. Die Platte richtig einordnen - was war da, wo geht es hin, was ist anders.
    Einen Aufguss drölftausend braucht niemand, sofern es nicht irgendwo eine Steigerung darstellt. Wie ist dieses Teil im Kontext zu sehen - zu Oasis oder dem Rockabilly-lastigen Beady Eye.

  • Vor 9 Jahren

    Am besten, jeder vergisst vor jeder Review einfach alle, die er zuvor gelesen hat. So kann er sich besser auf den aktuellen Text einlassen. Klar kann man auch ein Album hören und an ein anderes denken, man bekommt nur von beidem nicht mehr sonderlich viel mit.
    Stoff zum Nörgeln gibt es danach mit Sicherheit noch immer genug.

  • Vor 9 Jahren

    4 passt. nichts besonderes aber ganz nett

  • Vor 9 Jahren

    hätte zwar auch 5 gegeben aber ich bin auch mit 4 zufrieden, zumal die rezension selber ja recht positiv angetan klingt...