Die Erfolgskurve eines Castingshow-Gewinners zeigt in der Regel nur für einen begrenzten Zeitraum nach oben. Ein gepushtes Debütalbum, die eine oder andere Hit-Single, sowie ein halbjähriger Red-Carpet-Marathon: Das war's meist schon. Danach scharren bereits die nächsten Kandidaten mit den Hufen.

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Also dieser Beitrag von Nick Howard ist mehr als beleidigend.
    Nick Howard war schon vor The Voice of Germany ein Singer und Songwriter, reiste durch verschiedene Länder und hatte eine Menge Auftritte. Er war zum Beispiel Support bei Sunrise Avenue und Boyce Avenue. Seit The Voice Of Germany hat sich eine Fanbase schlagartig vervielfacht und sie wächst immer weiter und weiter!
    Nick ist ein grandioser, charmanter, liebevoller und lustiger Musiker der seinen Job als Musiker sehr liebt. Dies merkt man auch bei jedem seiner Auftritte. Er singt mit so viel Gefühl, davon können manche Musiker nur Träumen.

    Keine seiner Songs sind poppig schmalzige Wartezimmer Opener oder süffige Halbballaden.
    Nick's Neue Singe Can't Break a Broken Heart war bei einigen Radiosendern auf Platz 1 bei den Neuerscheinungen, nur mal so nebenbei. Und seine Musik wird auch weiterhin im Radio gespielt.

    Einen Wiederaufstieg in die Liga der außergewöhnlichen Songwriter-Gentlemen hat er nicht nötig, denn er ist noch nie abgestiegen :P.

    Lieber Kai Butterweck, bevor Sie das nächste mal einen Beitrag über Nick Howard schreiben rate ich Ihnen, schauen Sie sich ein Konzert von Nick an, reden Sie mit seinen Fans und Urteilen Sie dann.

    PS. We are Untouchable!

    • Vor 8 Jahren

      Genau, Herr Butterweck! Reden mit den Fans, DER Institution für differenzierte Berichterstattung und Multiperspektivität. Alle anderen sind doch voreingenommen.