Platz 5: Elvis Presley

Pionier und Ikone des Rock'n'Roll - keiner hat die Fifties so stark geprägt wie der einstige Lastwagenfahrer aus Memphis, Tennessee. Der Beat zieht auf, und schubst Elvis Presley in den Sixties gnadenlos vom Thron. Doch 1973 feiert er im Rahmen einer erstmals weltweit im TV …

Zurück
  • Vor einem Jahr

    Sein Comeback war wohl eher die TV Show 1968, nachdem er jahrelang nur in seichten Filmen zu sehen gewesen war. https://youtu.be/4FkyeO_PRlw

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Ja. Welches nicht umsonst als "Comeback Special" bezeichnet wird. Weiss also nicht was das mit Aloha soll.

    • Vor einem Jahr

      Korrekt. Das Aloha-Konzert ist, abgesehen von seinen "Spielfilmen", so ziemlich das schlechteste, was ich von Elvis jemals gesehen hab.

    • Vor einem Jahr

      vergiss nicht, dass ein großer film darunter war. "flammender stern" vom grandiosen don siegel war seiner zeit als proto-antirassistischer western weit voraus.

    • Vor einem Jahr

      Hab ich noch nie von gehört, Anwalt! Ist auf meiner Liste vermerkt!

    • Vor einem Jahr

      der wird dir gefallen. siegel hat den film nämlich nicht elvis und dessen fans angepasst, sondern das script belassen, wie es eigentlich für kaliber marke brando oder sinatra gedacht war. damit zwang er presley, sich als actor zu entwickeln.

    • Vor einem Jahr

      Ganz große Kunst, Don Siegel der Regisseur der die meisten Hollywoodauftragsfilme der 70er mit produzierte, damit nachhaltig dafür sorgte das der Independenzfilm erst heute 2020 bei den Streamingdiensten eine Chance haben.

      Ganz große Kunst, Marlon Brando der Schauspieler der hauptsächlich sich selbst spielte und erst 89 in Freshman auf die Idee kam, sich nicht so wichtig zu nehmen.

      Ganz große Kunst, Frank Sinatra der erst wieder durch seine Kontakte in die Mafiaszene, zu lang anhaltendem Ruhm kam.

      Die Rasselbande hat also für eine künstlerische Entwicklung (Schauspielkunst) gesorgt bei Elvis Presley. Hört, Hört, so, so!

      Elvis Presley war nie ein großer Schauspieler, es bestand auch nie die Chance einer zu werden. Er hatte überhaupt kein Talent dafür. Ab 1960 bis 1968 fand Elvis nicht statt. Richtig ist, 68 die TV Show war sein Comeback als der Entertainer der USA. Ab da ging es steil aufwärts, über 1100 Soloshows davon ca. 800 allein in Vegas. Bis 1977, nicht überraschend, die Kerze die er angezündet hatte in der Mitte keinen Wachs mehr vorfand.

    • Vor einem Jahr

      https://www.youtube.com/watch?v=Y_RCvsiavuM

      Nix Spezialeffekte, nix Hollywood, besser geht´s nicht Entertainment!

    • Vor einem Jahr

      Spezialeffekte böse!