Die Böhsen Onkelz veranstalten im Juni an zwei Tagen ihr eigenes "Matapaloz"-Festival am Hockenheimring. Für das Line-Up sind einige große Metal- und Hardcore-Bands wie Ignite, Slayer, Anthrax, Suicidal Tendencies und Papa Roach gebucht worden. Nachdem sich Fans auf der Facebook-Seite von Ignite …

Zurück zur News
  • Vor 2 Jahren

    Ja. Denn Slayer haben zum Glück keine nazitexte in der Vergangenheit verfasst oder wären für derartige einschlägigkeiten bekannt :koks: und ca 80% von dem, was man gerne den Onkelz vorwirft, kann so 1:1 auf haSSbrut übertragen werden :koks: :koks:

  • Vor 2 Jahren

    Ganz clever stehen Ignite sicher nicht da.

    Man wird also auf einem Festival gebucht welches von einer Band organisiert wird. Sollte man da nicht erst einmal nachfragen um welche Band es sich handelt und was die denn so machen? Nein, man sagt halt einfach zu. Geld ist halt Geld.

    Dann regen sich die Fans (zu Recht oder Unrecht sei mal hingestellt) auf, und man rudert zurück, und cancellt die Show. Schön und gut. Nur sollte man dann nicht doch eher eine Begründung vorbringen die Hand und Fuss hat, anstatt seine eigene Ignoranz anzuführen und noch nicht einmal den Anschein zu geben man habe sich im Nachhinein über die Band informeiert (hätte man ja machen können).

    Einfach anzuführen man kenne die Band zwar überhaupt nicht, und wisse nicht für was sie stehen, aber man wolle keinen "Streit" zwischen den "Fans" ist...naja recht...lapidar...

    Jedoch finde ich nicht dass man ihnen vorwerfen kann auf einem linksgerichteten Festival zu spielen, angesichts der Tatsache dass Ignite (wie die meisten Punkbanks) wohl generell links gerichtet sind.

    Aber, naja, man hätte halt einfach sagen können: "Sorry, wir kannten die Band nicht, haben uns schlau gemacht, haben rausgefunden dass die früher rechtsextrem waren, passt nicht in unser Weltbild, aus die Maus"

    Übrigens haben Gluecifer dies vor Jahren genau so gehandhabt...aber, naja, vielleicht verfügen die Nordmänner tatsächlich über mehr Reflektionsfähigkeit als unsere amerikanischen Freunde....

    • Vor 2 Jahren

      Hasch oder Koks,
      Fleisch oder Obst?
      Gehts um Ehre oder Geld,
      Bin ich Blender oder Held?
      Ein Ketzer oder Scharlatan,
      König oder Untertan?
      Schwul oder Hete,
      Idealismus oder Knete?

      Was bin ich? Bin ich nur
      Blender oder Symbolfigur?
      Ja, was bin ich, ja was bin ich nur?
      Blender oder Symbolfigur?

      Wen interessierts?
      Macht, was ihr wollt aus mir!
      Gut oder schlecht,
      Wisst ihr was? Ihr habt Recht!

      Ein Dissident, ein Patriot,
      Hilters Reinkarnation?
      Der Letzte seiner Art,
      Oder Stachel ohne Arsch?
      Bin ich Herr oder Knecht,
      Falsch oder echt?
      Braun oder rot,
      Demokrat oder Despot?

      Was bin ich? Bin ich nur
      Blender oder Symbolfigur?
      Ja, was bin ich, ja was bin ich nur?
      Blender oder Symbolfigur?

      Wen interessierts?
      Macht, was ihr wollt aus mir!
      Gut oder schlecht,
      Wisst ihr was? Ihr habt Recht!

      Feinkost oder Lidl,
      Lese ich die Bild oder den Spiegel?
      Bin ich Strohhalm oder Untergang,
      Am Ende oder fang ich an?

      Wen interessierts?
      Macht, was ihr wollt aus mir!
      Gut oder schlecht,
      Wisst ihr was? Ihr habt Recht!

      Gehts um Liebe, Kampf und Leidenschaft,
      Um Blut oder Tomatensaft?
      Sing ich wie Reinhard Mey,
      Uder ist es Mikroquälerei?

    • Vor 2 Jahren

      Zu dem "Vorwurf" als linke Band auf nem Punkrock-festival vornehmlich linker Prägung (allerdings nun echt nicht extremistisch. Oder brüllen Bad Religion irgendwo Mollis und Steine?) zu spielen:
      Unterschätze nie die Idiotie amerikanischer Punkrockfans. Good Riddance haben auch nen kleinen Shitstorm kassiert, weil sie sich neulich klar gegne Donald Trump ausgesprochen haben. Da frage ich mich echt, ob manche Hörer die letzten 20 Jahre überhaupt mal auf die Texte gehört haben.

    • Vor 2 Jahren

      Ist das da oben ein Text vom guten Speedi?

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Ruhig, Brauner.

    • Vor 2 Jahren

      schmier lieber facebook voll, gutmensch

    • Vor 2 Jahren

      Du hast Gutmensch gesagt, du Arschloch!

    • Vor 2 Jahren

      deine beleidigungen kannst du dir sparen, du schmelzkopf

    • Vor 2 Jahren

      Ich wüsste auch nicht wieso du hier der Einzige sein solltest, der andere beleidigt. Außerdem wird hier nicht über deine Schwachmatenpartei geredet, sondern über Musik im weitesten Sinn.

    • Vor 2 Jahren

      wer hat denn hier wen zuerst beleidigt? erst denken dann schreiben, du pds wähler

    • Vor 2 Jahren

      War zu erwarten, dass du nur besorgt warst und nicht beleidigend. Aber du wolltest doch mit "Gutmensch" beleidigen, nicht mich, direkt an alle und Kas Calwein.

    • Vor 2 Jahren

      du hast recht. ich bin besorgt. besorgt um den gesellschaftlichen frieden in diesem land, welcher durch das verblendete agieren der allgegenwärtigen gutmenschen ins wanken gerät. ist der gutmensch ansich nicht auch kausal für das erstarken des rechtspopulismus verantwortlich? denk mal drüber nach, du schmachtzarge. btw. ist "brauner" wohl eine schlimmere beleidigung als "gutmensch"

    • Vor 2 Jahren

      Und du und deine Artgenossen habt in der Vergangenheit nicht bewiesen, dass ihr fähig seid die halbe Welt in Schutt und Asche zu legen und am besten gar kein Mitspracherecht mehr bekommt? Für euch fallen mir gar nicht genug Beleidigungen ein, du Hilfsfaschist.

    • Vor 2 Jahren

      Diese ganze getrolle geht mir echt so aufn Keks.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      "welcher durch das verblendete agieren der allgegenwärtigen gutmenschen ins wanken gerät."

      Das Schlüsselwort ist "agieren".
      Wohingegen du einfach nur ein dümmlicher Schwaller bist der dümmlich rumschwallt. Werd doch mal aktiv und schreib in Meuris Blog mit!!!

    • Vor 2 Jahren

      "besorgt um den gesellschaftlichen frieden in diesem land, welcher durch das verblendete agieren der allgegenwärtigen gutmenschen ins wanken gerät. ist der gutmensch ansich nicht auch kausal für das erstarken des rechtspopulismus verantwortlich?"

      bist du bekloppt?
      manchmal laberst du aber auch einen unfassbaren schrott!

    • Vor 2 Jahren

      ich würde jetzt frau merkel nicht als typischen "gutmenschen" bezeichnen, ihre unreflektierte asylpolitik spielt aber natürlich rechten kräften in die karten, da hat sodi recht.

    • Vor 2 Jahren

      Sodi ♥ er hat doch Recht. Die deutschen als solche sind vermutlich das dümmste und gutmütigste Volk. Das weiß das Gesindel und kommt hier her. Wir lassen uns nahezu jede Beleidigung und Demütigung gefallen. Ein bisschen wie Tommy dreamer.
      Aber auf der anderen Seite sind wir halt auch die Nachkommen der Germanen. Die söhne teuts. Wotans Schlag. "Die deutschen fürchten Gott allein.. sonst nichts in dieser Welt" wie der gute Otto zu sagen pflegte. Und irgendwann ist halt dann auch mal Schluss mit lustig. Und dann...Naja was dann passiert wissen wir alle. Wie gesagt es muss schon sehr viel passieren... aber das ist halt leider seit fast 40 Jahren der Fall :damn: :\

    • Vor 2 Jahren

      ja genau. alles scheisse hier. und die flüchtlinge sind schuld.

    • Vor 2 Jahren

      Para, Du solltest mittlerweile wissen, das Sodi nur zu gern auf genau diese Art und Weise provoziert und zum nachdenken anregen will und empörte "Gutmenschen" ärgern will. Wieso zum Geier gehst Du wirklich jedes mal wieder drauf ein?? :)

    • Vor 2 Jahren

      Naja, gegen Flüchtlinge (die irgendwann wieder gehen) hat ja niemand was... gegen "Besatzer" schon...

    • Vor 2 Jahren

      "Para, Du solltest mittlerweile wissen, das Sodi nur zu gern auf genau diese Art und Weise provoziert und zum nachdenken anregen will"

      So kann man geistigen Dünnpfiff immer entschuldigen. Nach all den Jahren vermute ich stark, dass er das Zeug mittlerweile tatsächlich glaubt.

    • Vor 2 Jahren

      @lautchen: mache ich nicht jedes mal.
      und zum nachdenken regt mich so ein rechtsgeschwurbel nicht an. eher zum kopfschütteln.

      @reject: besatzer? ernsthaft? die zwingen dich zu dingen, die du sonst nicht machen würdest? schränken dich ein? ändern gesetze?
      wir, also unser zivilisierter westen, "besetzt" die länder, aus denen die menschen zu uns kommen, seit jahrzehnten. putscht regierungen, die ihm nicht passen oder marschiert gleich in die länder ein. beutet deren bodenschätze und ressourcen aus. destabilisiert ganze regionen durch waffenlieferungen oder unterstützung radikaler kräfte. und wundert sich dann, dass die einfachen menschen, die dort leben kein bock mehr auf den scheiss haben und hierher kommen. so wird ein schuh draus.

    • Vor 2 Jahren

      Wenn selbst der von Kulturmarxisten durchsetzte Spiegel schon über bandenkriminalität arabischer Großfamilien berichtet, die mehr oder weniger die (in)formelle soziale Kontrolle über bestimmte Stadtteile/Viertel ausüben und wo ein Friedensrichter eher für recht sorgt als Naja der Staat, dann..Naja dann irgendwie schon. Und von nervigen "nafris" mal abgesehen

    • Vor 2 Jahren

      Problem ist imo, dass weder Para noch torque völlig daneben liegen. Für mich sind das vielmehr zwei Gleise, die parallel verlaufen, aber weniger kausal miteinander zu tun haben, als die Rattenfänger den ungebildeten/undifferenzierten Freunden einfacher Lösungen aus allen Lagern gerade glauben machen wollen...

      Hinter beiden Problemen steht das Ziel Machterwerb und sichtbarer Missbrauch derselben, die einen versuchen's über die parlamentarisch-politische Schiene (und anschließende Umformung des Systems), die anderen halt über ne "unverhohlenere" Schiene der Unterwanderung staatlich-politischer Systeme und der direkten lokalen/regionalen Ausübung physischer Gewalt.

    • Vor 2 Jahren

      Nachtrag: Mischformen sind selbstverständlich auch wieder des häufigeren zu beobachten in den letzten 17 Jahren...

    • Vor 2 Jahren

      "Wenn selbst der von Kulturmarxisten durchsetzte Spiegel schon über bandenkriminalität arabischer Großfamilien berichtet, die mehr oder weniger die (in)formelle soziale Kontrolle über bestimmte Stadtteile/Viertel ausüben und wo ein Friedensrichter eher für recht sorgt als Naja der Staat, dann..Naja dann irgendwie schon. Und von nervigen "nafris" mal abgesehen"

      was wohl eher damit zusammenhängt, dass die polizei von neoliberalen kräften, die meinen, ein staat müsse wie ein unternehmen geführt werden und gewinn erwirtschaften, kaputtgespart wurde. wenn solchen entwicklungen von anfang an mit entsprechenden kapazitäten entgegengewirkt wird, kommt es doch gar nicht erst dazu. wenn es aber aufgrund von personalmangel und ausrüstung von vorm krieg 3 stunden dauert bis die uniformierten erscheinen, entstehen solche zustände.

    • Vor 2 Jahren

      mit anderen worten, wenn du mich zu dir nach hause einlädst und ich anfange die bude abzureißen, bist du selbst schuld, weil du mich nicht zur raison bewegen kannst ?

    • Vor 2 Jahren

      nicht ganz. wenn ich dich nach hause einlade und dich dann aber in den keller sperre und mich überhaupt nicht um dich kümmere und nie nach dir sehe, muss ich mich nicht wundern, wenn du den keller irgendwann nach deinen vorstellungen umbaust.

    • Vor 2 Jahren

      naja doch. irgendwie schon. also "eingeladen" ist relativ. Der deal mit den gastarbeitern war, die kommen hier hin, arbeiten, verdienen geld und verleben dann ihre rente bis zum tod wieder in der heimat. das war der deal. Hier bleiben und massenhaft kinder ausscheissen war nicht teil des deals. und wer hier her kommt, weil er vor folter oder bürgerkrieg oder was auch immer sonst ende 70ies-ende 80ies so im libanon los war, hat sich hier nicht kriminell zu subkultivieren. allein schon des anstandes halber. man flieht ja vor was bösem

    • Vor 2 Jahren

      es ist aber immer noch dein keller, hast du für gelöhnt, was gibt mir also das recht, dein eigentum nach meinen vorstellungen umzubauen ?
      und wer weiß, vll. reicht mir ja iwan der keller auch nicht mehr, wenn ich täglich sehe, wie lauschig du es auf den anderen etagen des hauses hast ?
      ist es dann auch mein gutes recht, mir den rest des hauses zu nehmen, weil du dich ja nicht um mich gekümmert hast ?

    • Vor 2 Jahren

      natürlich habt ihr beide vollkommen recht. ist ja auch nicht so, dass ich die von torque als beispiel herangezogene situation mit grossfamilien gutheissen würde. absolut nicht. trotzdem sind diese probleme teilweise auch hausgemacht.
      macht da eine jugendgang über gebühr bambule, also kapitalverbrechen, polizei hin und kopf waschen. knast wäre natürlich ein fehler, da werden die ja nur zu richtigen gangstern oder terroristen ausgebildet. so'n bootcamp wie man es aus der glotze für schwer erziehbare blagen kennt. und da wird denen dann respekt und emphatie beigebracht. und ggf. auch noch einen ausbildung vermittelt.
      hört sich natürlich nach der "gutmenschenwelt" an ist aber mmn die einzige möglichkeit, diesen entwicklungen insoweit gegenzuwirken als das man sich nicht noch mehr "zeitbomben" züchtet. also perspektive bieten. in einen stadtteil einpferchen und machen lassen funktioniert halt nicht.

    • Vor 2 Jahren

      Ich als personifiziertes Gutmenschentum bitte zu elaborieren, wieso es denn "dein/mein" Haus ist :)
      Zudem, anstandshalber sollte man sich, ganz unabhängig von der Herkunft, prinzipiell nicht kriminell subkultivieren :thinking:

    • Vor 2 Jahren

      in der theorie fand ich kommunismus auch immer supi.
      in der praxis hatte er allerdings eine entscheidene schwachstelle namens mensch.
      daher die aufteilung in meins und deins.
      sicherlich auch nicht der weisheit letzter schluss, aber immerhin praktikabel.

    • Vor 2 Jahren

      Was gibt's da zu elaborieren, offiziell gehört es mir, weil ich für den passenden Wisch gezahlt habe. Inoffiziell habe ich dich Gnom in den Keller gesperrt und du kannst anscheinend nicht viel dagegen tun. Klare Machtverhältnisse. Dass du jetzt natürlich nachwirkend was dagegen machen kannst, da bin ich ganz bei den Nafris. Doch dummerweise habe ich dich gar nicht eingesperrt, du kannst nämlich jederzeit wieder zurück in die Kälte. Tolle Scheinwahl. Und schon haben wir nur noch ein moralisches Problem: soll ich jemandem, der mich in sein Haus gelassen hat in den Rücken fallen oder nicht? Um diese Frage zu beantworten werden viele Menschen darauf zurückblicken, wie sie im Alltag behandelt wurden. Viel Spaß.

      Kurz: Polizeibudget ist eine gute Idee, ganz allgemein. Doch ich kann beide Seiten verstehen. Wahrscheinlich wûrden die Betroffenen (Großfamilien, wenn wie das Extrem nehmen wollen) selbst sagen, ihr lasst uns zu viel machen. Aber was ist denn die Gegenseite? Die Polizei geht schon rastermäßig gegen gewisse Gruppen vor, auch wenn sie das öffentlich dementieren (müssen). Doch es fehlt zum Teil auch wirklich an Gesetzen. Und da blockiert man sich dann wieder gegenseitig, und und und. Das sind alles hochkomplexe soziale und staatliche Angelegenheiten, die nur zufriedenstellend bewältigt werden kônnen, wenn alle an einem Strang ziehen. Mindestens innerhalb des Staates, d. h. alle 3 Gewalten. Und wenn das Volk dann noch mitzieht, umso besser. Aber stattdessen wird gespalten, gespalten, gespalten - so viel wie schon lange nicht mehr. Und das nicht Mal effektiv...

    • Vor 2 Jahren

      Ging mir ausnahmsweise nicht um das böse Kapital sondern darum, dass hier wohl einige Leute meinen, durch Geburt im deutschen Lande im Besitz des selbigen zu sein.
      Waren aber auch wirklich ungünstig gesetzte Anführungszeichen, mea culpa.

    • Vor 2 Jahren

      True, also ich persönlich würde auch nicht von meinem Land sprechen, ich wohn ja nicht Mal mehr dort. :D In dem Vergleich ging es denke ich darum, dass es aus der Sicht des Staates geschrieben wurde. Ob dem Staat nun tatsächlich das Land gehört, kann man diskutierten, aber er kontrolliert es zumindest. :P

    • Vor 2 Jahren

      :lol: richtige mucheln hier am abjockeln...aber zum eigentlichen thema weiss keiner von den indierockern was beizutragen, lieber wirbelt man die nazikeule...husch husch, ab zu facebook und weiter die bands stalken, welche sich da erdreisten neben den onkelz aufzutreten....muahahahaha, ihr opfas :D

    • Vor 2 Jahren

      für dich ist die aufregung der fans einer band ein grunf afd zu wählen. imho ist es dann recht gewagt, andere als "opfas" zu bezeichnen :whiz:

    • Vor 2 Jahren

      Siehst du in der AfD etwa keine Alternative? :confused:

    • Vor 2 Jahren

      kurz: nein, natürlich nicht.

    • Vor 2 Jahren

      Was hältst du dann von den IDENTITÄREN?

      https://www.youtube.com/watch?v=nWIeR0GRTEk

      War a bisserl enttäuscht als ich herausfand, dass das gar keine Half Life Fans sind... vong Flagge her und so :(

    • Vor 2 Jahren

      "Werd doch mal aktiv und schreib in Meuris Blog mit!!!"

      MUHAHAHA.... Ich schmeiss mich aber sowas von weg (kugelnd)....
      " ey mann bin jetzt voll aktiv undso...schreib nämlich jetzt AKTIV in einem Blog mit"... Hahahahaha.. Sowas kann auch nur von nem verpickelten Müslifressenden MoF kommen... köstlich

    • Vor 2 Jahren

      @para: du findest es also nicht opferhaft wenn erwachsene männer sich nicht gegen 1.60m große nafris wehren können, aber gleichzeitig im internet rumheulen wenn eine völlig unbedeutende siffkombo mit einer band auftritt, die sich nunmehr seit über 20jahren regelmäßig von rechtem gedankengut distanziert? sorry, aber für mich sind solche leute "opfer"

    • Vor 2 Jahren

      "du findest es also nicht opferhaft wenn erwachsene männer sich nicht gegen 1.60m große nafris wehren können,"

      diese info ergibt sich nicht aus deinem anfangsposting.

      grundsätzlich sind mir ignite, von denen ich vor diesem bericht noch nie was gehört habe, vollkommen egal. genauso wie deren fans. und diese ganze aktion.
      ich habe nur meinen unmut über deine äußerung, dass der gutmensch schuld an rechtsidioten sei, kundgetan.

    • Vor 2 Jahren

      Also das Video, wie die indentitären, als Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit verkleidet, annetta kahane ( "IM Viktoria") von der amadeo Antonio stiftung besuchen um sie für ihre kontinuierlichen bespitzelungen und denunzierungen auszuzeichnen... das ist sehr großartig und brutal lustig.

    • Vor 2 Jahren

      Da war ich eh überrascht, dass die deutsche Abteilung der Identitären anscheinend zu sowas wie Humor fähig ist. Bei uns schreien die immer nur rum.

      Zu den Nafris: lieber grapschende Afrikaner als drogendealende Tschetschenen und Afghanen, die von ihrer "Ehre" her nicht Mal mit Frauen reden (dürfen).
      Zitat von einem letztens, sinngemäß: "wenn ich mit meiner Mutter über die Straße gehe, achte ich auf jeden, ob er sie anguckt, wie er sich verhält. Und wenn jemand schaut, also sie anschaut, dann fick ich den. Das geht nicht."

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Selbstzensur, da zu sehr im Hassmodus gerade. :D

      Hier zumindest der Link von oben: https://www.youtube.com/watch?v=MNL72PPVhS…

      Jeden Tag liegen zur Zeit hier Zeitungen rum, in denen mir erklärt werden soll, wie schlimm und gefährlich die Plätze und Wege sind, die ich mehrmals die Woche nachts alleine begehe. Ich weiß, dass dort viel passiert, ist schließlich kaum zu übersehen, bei den ganzen Obdachlosen, Junkies und Asylbewerbern, die dort in Massen rumhängen.

      Aber ganz ehrlich? DAFÜR ist es dort friedlich. Und im Gegensatz zu einheimischen Rentnern (rofl), waren diese "marginalisierten Menschen" (offizieller Polizeibegriff) stets neutral bis freundlich zu mir. Die einzige Gruppe, von der ich in Wien jemals angepöbelt wurde, waren österreichische Rentner, und das mehr als nur 1x. :O

      PS: ich will das auch nicht kleinreden. Mir ist bewusst, dass mein Einzelfall nicht repräsentativ ist und ich kenne auch Leute, die schon sehr negative Erfahrungen dort gemacht haben, bis hin zu Vergewaltigung. Doch das hat nur bedingt mit Asylanten zu tun. Und noch weniger mit den aktuellen Flüchtlingswellen, da meisten dieser Gruppen - wie oben angedeutet - aus den Generationen des Afghanistan- und Tschetschenienkriegs entstammen. Und der damalig versäumten Integrationsarbeit.

  • Vor 2 Jahren

    Wer sagt überhaupt, dass es Ignite um die vermeintliche politische Gesinnung der Onkelz geht? Kann man dem Statement ja, wie im Beitrag erwähnt, nicht entnehmen.
    Viel wahrscheinlicher ist doch, dass sie sich im Zuge der Aufruhr einfach mal ein paar BO-Songs angehört und dann erst gemerkt haben, wie beschissen die Band, die sie da unterstützen würden, eigentlich ist.

  • Vor 2 Jahren

    Les den Artikel einfach nochmal und dann nochmal vielleicht verstehst du es dann... Davon abgesehen das es wohl eher die onkelz sind die ihre vorbands unterstützen (ausgenommen Slayer und Anthrax)

  • Vor 2 Jahren

    Überraschung, Überraschung. Wenn man im Metalbereich auf politische und religiöse Tendenzen irgendwelcher anderen Bands Rücksicht nehmen möchte, darf man doch fast nirgends mehr auftreten und nur noch Solokonzerte spielen. Der einzige Unterschied ist, dass es in Deutschland Leute juckt und Amerika nicht.

    Kein Wunder, gegen unseren Trumpi sind die Onkelz auch zahme Lämmer. :lol:

  • Vor 2 Jahren

    Slayer Mucke find ich geil. Was die labern, hört man aber auch bei der National Rifle Leage. Den Videomitschnitt aus dem Z7, als Araya die Schweizer für Ihren Waffenbesitz lobt, damit aber beim Publikum nicht soooo gut ankommt, kann ich bezeugen. Alle dachten nur, halt's Maul und spielt weiter.

  • Vor 2 Jahren

    ""Ihr seit an Dummheit echt nicht mehr zu übertreffen. Cancelt das Festival der Onkelz, weil es angeblich rechts ist und spielt dann auf nem Festival das eher in die linke sparte fällt. Wenn ihr gegen Extremismus steht, hättet ihr jetzt die Eier in der Hose und würdet das ebenfalls absagen, da links auch nicht viel besser als rechts ist."

    In diesem Fall ist der Sänger der Rechten jemand, der zwei Menschen kaputtgefahren und bei der Gerichtsverhandlung Grimassen geschnitten hat, wohingegen der Sänger der Linken ein promovierter Biologe ist. Analog dazu dürfte sich der IQ der Fans verhalten.

  • Vor 2 Jahren

    Die Musik der Onkelz ist an sich ganz locker, wenn man mal von den Personen dahinter absieht. Nur die Fans sind einfach zu beschissen um da auch nur ansatzweise hinzugehen oder es laut im Auto zu hören.

    • Vor 2 Jahren

      Wieso? Hast du Schiss wenn du die Musik im Auto hörst das "Walking Deadmäßig" Onkelz Fans aus allen Ecken dein Auto einkreisen du plötzlich bock hast auf Dosenbier und deine Schwester plötzlich ganz attraktiv erscheint?

    • Vor 2 Jahren

      Ok.. Oute mich selber mal als hobbypsychologe ist nämlich durchaus interessant die verschiedenen Reaktionen auszuwerten... Da gibt es die rumheuler (Soisseshalt) dann die Profiler (Soisseshalt) natürlich noch die die einfach beleidigen wollen (Soisseshalt) und dann ganz wenige die ein bißchen Humor verstehen und einfach mit schlagfertigen Witz kontern...so und jetzt esst euren Teller leer und weiter geht's

    • Vor 2 Jahren

      Mein Anwalt setzt sich mit dir in Verbindung zwecks urheberrecht

  • Vor 2 Jahren

    Die Onkelz sind nicht das Problem, sondern ihre Fans. Ein Haufen Larrys, die ihre hart verdiente oder erschnorrte Knete für ein Wochenende am Arsch der Heide auf den Kopf hauen. Die zusätzlichen Bands relativieren sogar den Preis, davor haben sie es aber ja auch geschafft die Dullis an den Start zu bringen. Bei dieser Band geht mir nicht die Mucke auf den Sack, sondern die treudoofen Fans die bei dem Schranz noch irgendwie große Emotion entwickeln können. Ein gruseliger Kult.

  • Vor 2 Jahren

    Cockney Rejects und The Exploited sollten ein mehr als würdiger Ersatz für Ignite(wer?) sein

  • Vor 2 Jahren

    Viel interessanter finde ich es doch, dass 2017 noch Leute Metal hören. Wobei... wenn man sich Mal anschaut, wie viele von diesen Bands ihren Zenit bereits im letzten Jahrhundert überschritten haben... mit den greisigen Künstlern wird dann wohl endgültig auch die Szene sterben, zumindest Letzteres wäre zu begrüßen.

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Jahr

    zu Ignite:

    Jetzt sollten sie erst recht auftreten. So intolerante Fans will keine Band haben! Je mehr sich diese darüber aufregen desto besser!

    zu Slayer:

    Aha. Das die Onkelz also als"rechtslastig" angesehen werden ist nicht in Ordnung. Andererseits ist es aber völlig ok das Slayer Nazi - Symboliken verwenden und ihren Namensschriftzug an germanischen Runen orientieren was man um 1945 in Deutschland auch gerne zu tun pflegte ;-) ....interessant :D