Der Eurovision Song Contest findet dieses Jahr in Malmö statt. 2012 siegte im aserbaidschanischen Baku die schwedische Wuschelmähne und Ventilator-Anbeterin Loreen. Sie rief mit "Euphoria" selbige in Ost und West hervor.

Am kommenden Donnerstag steht nun der deutsche Vorentscheid an. Insgesamt treten …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    deer eurovissionsongcontest ist eh nicht mehr das was er mal war. am anfang diente das ganze noch dazu die europäischen staaten (ausgeschlossen aserbaidschan, das meiner meinung nach gar nix mit europa zu tun hat) näher zusammenzubringen. heute versucht man firmen und konzerne mit hilfe von billiger schleichwerbung zu fördern und kohle zu schöffeln
    hands down

  • Vor 6 Jahren

    lächerliche Veranstaltung. Und WAS für eine Jury!

  • Vor 6 Jahren

    hoffentlich gewinnt lalala, das passt gut zur thematik

  • Vor 6 Jahren

    Naja, so ganz mies finde ich manche der Beiträge jetzt nicht. LaBrassBanda wäre schon witzig.

  • Vor 6 Jahren

    LaBrassBanda, sauber mog i!

  • Vor 6 Jahren

    saint lu und blitzkids sind favorits :) labrasspanda auch - wow - da strängt sich wer richtig an ne gute auswahl anzubieten

  • Vor 6 Jahren

    Mit Labrassbanda ist ja sogar mal wirklich ein ernstzunehmender Act dabei :/
    Der Link führt aber zu erstma zu Bauersbua - plädiere auf Änderung zu diesem hier: http://www.youtube.com/watch?feature=playe…

  • Vor 6 Jahren

    Eindeutig die Söhne.
    Einziger Song der in 3.oo min im Ohr hängen bleibt.
    Gute Vibes
    und das sagt einer dein kein Fan der Band ist.

  • Vor 6 Jahren

    o.O Für mich kann eine Veranstaltung wie diese nicht gut sein oder werden. Für Interpreten ist es ebenfalls kein gutes Zeichen, wenn sie beim ESC mitmachen wollen.

  • Vor 6 Jahren

    Götz Widmann fehlt da. So lange der das nicht macht, ist es auch völlig sinnfrei, sich das zu geben.

  • Vor 6 Jahren

    Das Konzept vom ESC gefällt mir an sich schon sehr gut. Es würde nur an den Ländern liegen dort nicht immer nur widerwertigen Schund hinzuschicken. Und dort findet man immer auch ein paar Perlen, wie Euro Neuro letztes Jahr oder diese belgische Acapella Crew von 2011. Auch unser (also Österreichs) Beitrag von 2011 hat mir sehr gut gefallen. Ich will die ganze Sache nicht also bis an die Wurzeln verteufeln.

  • Vor 6 Jahren

    Das Konzept ist prinzipiell gut, wenn es wirklich ein Länderkampf ist. Einheimische Komponisten, einheimische Interpreten - so sollte es sein. Auch typische Musik aus dem Land dazu. Nicht so der Kommerz und das Gewinnen, sondern Spaß an der Musik. Selbst wenn Schund kommt, hat das Unterhaltungsfaktor. Und darum geht es ja. Aber irgendwie wurde es vor einigen Jahren zum Schaulaufen (man verzeihe mir) von Ostblocknutten, dann wollte man wieder "Niveau" reinbringen, was aber darin endete, dass es überaus kommerzlastig einheitlich wurde. Schade darum - eigentlich konnte man seinen völkischen Kleingeist immer schön dabei ausleben.^^

  • Vor 6 Jahren

    LaBrassBanda hat internationales Niveau, RICHTIG gut. Eigentlich schon schade, dass sie da mitmachen, das sind Perlen vor die Säue.
    Und überall wo Raab NICHT mitmacht hat es etwas positives.

  • Vor 6 Jahren

    Überwiegend erträglich bis genießbar.
    Leider wird sich wohl etwas scheußliches wie Cascada oder Söhnemannheims durchsetzen.
    Die Chancen in Malmö sehe ich für uns eher dürftig.
    Eine Lena entdeckt man nun mal nicht jedes Jahr.

  • Vor 6 Jahren

    Den Söhne Mannheims Song find ich so unerträglich furchtbar und enttäuschend. Eigtl halt ich ja was von Xavier und seinen Söhnen Mannheims. Neben unerträglichem Pop-Gesülze gelingen ihnen auch immer wieder sehr gute Tracks (Babylon System, Armageddon). Und als ich gehört hab, dass sie einen Reggae/Hip-Hop-Track namens One Love bringen werden, hatte ich die allergrößten Erwartungen. Die sind leider in keinster Weise erfüllt worden. Langweiliger Pop-Beat mit einschläfernder Pop-Hook und die Raps und Toasts sind auch ziemlich schwach. Und von dem abartigen AutoTune-Gewitter gar nicht zu sprechen. Und wird da am Anfang gesagt, "This is a tribute to Nas, Guetta and Marley"? Guetta in einem Atemzug mit Nas und Marley verwenden... Sag einmal gehts noch? Und die Söhne Mannheims glauben wohl, dass es ein Tribute an Guetta werd, wenn man alles mit AutoTune zubombt, ein Tribute an Nas wird, wenn man irgendnen Rap-Part reinklatscht und ein Tribute an Marley wird, wenn man hundertmal One Love sagt...
    Alles in allem wars dann doch ein Tribute an Silbermond

    Saint Lu hat mir nebenbei noch sehr gut gefallen, wir Österreicher haben halt echt Ahnung von Musik^^ (Wohl eher nicht, immerhin ham wir letztes Jahr die Trackshittaz gewählt^^)

  • Vor 6 Jahren

    Das hier ist ein Tribut an Fischstäbchen, billigen Rum und Frauen mit Bart!

  • Vor 6 Jahren

    @JaDeVin (« Das Konzept ist prinzipiell gut, wenn es wirklich ein Länderkampf ist. Einheimische Komponisten, einheimische Interpreten - so sollte es sein. Auch typische Musik aus dem Land dazu. Nicht so der Kommerz und das Gewinnen, sondern Spaß an der Musik. Selbst wenn Schund kommt, hat das Unterhaltungsfaktor. Und darum geht es ja. Aber irgendwie wurde es vor einigen Jahren zum Schaulaufen (man verzeihe mir) von Ostblocknutten, dann wollte man wieder "Niveau" reinbringen, was aber darin endete, dass es überaus kommerzlastig einheitlich wurde. Schade darum - eigentlich konnte man seinen völkischen Kleingeist immer schön dabei ausleben.^^ »):

    Mit den Ostblocknutten, ist doch richtig, war doch v.a. immer besonders scheisse, dass sich diese ganzen Ostblocklaender da gegenseitig munter die Punkte zuschieben. Nicht, dass das schlussendlich gross was am Ergebnis aendern wuerde, aber so hat das alles dann noch weniger mit Qualitaet zu tun als meist eh schon.