Die Leidenschaft, mit der sich Nine Inch Nails-Sänger Trent Reznor über Kollegen aus dem Musikgeschäft auslässt, macht scheinbar auch vor einem ehemaligen Schützling nicht halt: Nachdem sich zuerst Chris Cornell, Prince und Rivers Cuomo seinen Stänkereien ausgesetzt sahen, bezeichnete Reznor jetzt …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    Ich kann mir das bei Manson sogar richtig gut vorstellen. Wobei ja Reznor nicht gerade der solidarischste Musiker sein soll^^

  • Vor 12 Jahren

    Habe nie verstanden, was für Leute Manson (und Slipknot und ähnliche "Schock"-Clowns) gut finden..

  • Vor 12 Jahren

    Du willst doch jetzt nicht Manson mit Slipknot vergleichen?

  • Vor 12 Jahren

    @Sancho (« Du willst doch jetzt nicht Manson mit Slipknot vergleichen? »):

    Die Musik mag unterschiedlich sein (kickt mich aber beides gar nicht), diese Masken-Clown-Show ist gleich-dumm. Wer über 18 guckt sich solche Horror-Marionetten an?

    Als Entertainer gesehen: meinetwegen.

    Als Musiker gesehen: peinlichst.

  • Vor 12 Jahren

    ganz ehrlich? Manson ist sicher ein komerz geiler verrückter, aber Reznor zieht doch durch solche Äußerungen auch nur die Aufmerksamkeit auf sich.. Das tut sich nicht viel..
    Als persöhnlcihkeit gebe ich auf beide nicht viel aber zumindest Reznor ist halt schon ein sehr kreativer Kopf..

  • Vor 12 Jahren

    @battlefire (« ganz ehrlich? Manson ist sicher ein komerz geiler verrückter, aber Reznor zieht doch durch solche Äußerungen auch nur die Aufmerksamkeit auf sich.. Das tut sich nicht viel..
    Als persöhnlcihkeit gebe ich auf beide nicht viel aber zumindest Reznor ist halt schon ein sehr kreativer Kopf.. »):

    also von der persönlichkeit her ist trent glaub ich schon sehr (!) famos ^^

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit.

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Man das zeigt mal wieder was für ein intolerranter kleingeistiger Musikhöhrer du bist.

    Wenn du die Musik nicht magst ist das ja eine Sache aber zu behaupten die wären musikalisch peinlich ist mal wieder so typisch für dich.
    Jeder dieser 9 "Clowns" hat musikalisch mehr drauf als deine kommerz Rapper bei deren Beats zu 80% geklaut sind und die ausser rappen nichts drauf haben. So Beats ausm Computer kriegt auch jeder dreijährige hin. Bei Slipknot hörst du wenigstens (abgesehen vom Dj) noch handgemachte Musik und Joey Jordison ist in seinem Spiel sowas von tight dass er jeden Drumcomputer in die Tasche steckt. Und komm mir nicht mit so Goldkelchen die ne super Stimme haben und dann von so Drecksproduzenten wie Timbaland verhunzt werden denn wenn du Corey Taylor mal singen gehört hättest wüsstest du dass der Typ es richtig drauf hat. Und zum Thema Show: es gehört nunmal zum Rock n´Roll dass man ne fette Show abliefert weil man sein Publikum unterhalten will. Das war bei Kiss so, das ist bei Mötley Crüe, Rammstein und sogar bei Dragonforce. Also hör auf hier mit Argumentationen zu kommen das wäre doch was für Kinder. Wenn du deinen Kindern 9 durchgeknallte Typen vorsetzt die sich die Seele ausm Leib rocken und das halt auf provokante Weise dann kann ich dich nur bemitleiden. Und dass so viele Teenager auf Slipknot stehen zeigt doch nur dass die Jugend noch nicht ganz vom Hip Hop ruiniert wurde.

    So dass musste mal gesagt werden. Du kannst deine Musik ruhig weiter hören aber dann meine nicht du könnest hier solche Aussagen machen.

  • Vor 12 Jahren

    Der typische laute Kindergarten. Beteiligt sind mal wieder die selben :)

    Aber das ist auch 'ne Hammer News!!

    Morgen bei laut.de:

    "Bohlen zu Medlock: Du bist doof und stinkt nach Kacka!"

    außerdem:

    "Britney Spears streckt Paparazzi die Zunge heraus - schämt sie sich für gar nichts mehr?"

    Wenn ihr die Schlagzeilen verwendet, Honorarbogen bitte an meine Adresse :D

  • Vor 12 Jahren

    Sancho hat mal sowas von recht!!!
    er hat gerade so ziemlich alles gesagt was ich auch sagen wollte^^

  • Vor 12 Jahren

    @Sancho (« @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Man das zeigt mal wieder was für ein intolerranter kleingeistiger Musikhöhrer du bist.

    Wenn du die Musik nicht magst ist das ja eine Sache aber zu behaupten die wären musikalisch peinlich ist mal wieder so typisch für dich.
    Jeder dieser 9 "Clowns" hat musikalisch mehr drauf als deine kommerz Rapper bei deren Beats zu 80% geklaut sind und die ausser rappen nichts drauf haben. So Beats ausm Computer kriegt auch jeder dreijährige hin. Bei Slipknot hörst du wenigstens (abgesehen vom Dj) noch handgemachte Musik und Joey Jordison ist in seinem Spiel sowas von tight dass er jeden Drumcomputer in die Tasche steckt. Und komm mir nicht mit so Goldkelchen die ne super Stimme haben und dann von so Drecksproduzenten wie Timbaland verhunzt werden denn wenn du Corey Taylor mal singen gehört hättest wüsstest du dass der Typ es richtig drauf hat. Und zum Thema Show: es gehört nunmal zum Rock n´Roll dass man ne fette Show abliefert weil man sein Publikum unterhalten will. Das war bei Kiss so, das ist bei Mötley Crüe, Rammstein und sogar bei Dragonforce. Also hör auf hier mit Argumentationen zu kommen das wäre doch was für Kinder. Wenn du deinen Kindern 9 durchgeknallte Typen vorsetzt die sich die Seele ausm Leib rocken und das halt auf provokante Weise dann kann ich dich nur bemitleiden. Und dass so viele Teenager auf Slipknot stehen zeigt doch nur dass die Jugend noch nicht ganz vom Hip Hop ruiniert wurde.

    So dass musste mal gesagt werden. Du kannst deine Musik ruhig weiter hören aber dann meine nicht du könnest hier solche Aussagen machen. »):

    auf den punkt gebracht.

  • Vor 12 Jahren

    lautuser auch. Da kommt schon lange nichts Neues mehr.

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Tschuldigung, aber wer ist hier der Hip-Hop-Fan???????

    "Gerüchten zufolge sollte sich damals sogar der Diss-Track "Starfuckers, Inc." an Manson richten. Derlei Gerede schien aber aus der Welt und die Freundschaft wieder hergestellt, als Manson selbst im Video zum Song auftrat."

    Da ist ein Redakteur aber verdammt früh aufgestanden. Könnte der Streit von damals was damit zu tun haben, dass Manson Reznor in seiner Biographie nicht ganz so gut wegkommen ließ? (Ich glaub alt und ausgebrannt waren seine Worte. Wenigstens hat er bei Reznor meines Wissens nicht behauptet, dass dieser sein Gemächt ähhhmmm ihr wisst schon, wie er es bei anderen behauptet hat.

  • Vor 12 Jahren

    @paciFIST (« Fakt ist aber: Er hat einfac nix mehr zu sagen. Seine Kreativität ist im Gegensatz zu Trents versiegt. »):

    Der erste Satz geht in Ordnung. Allerdings denke ich, daß Warner noch könnte, wenn er denn wollte. Die letzten beiden Alben waren nicht richtig schlecht - sie treten nur zu sehr auf der Stelle. Wenn Warner Marilyn Manson zerstören und auf sein eigenes Image pfeifen würde, könnte von dieser Seite immer noch eine ganze Menge vernünftige Musik kommen - er muß nur aufhören, ständig am Ende der Einbahnstraße herumzuspuken, in die er sich selbst reingefahren hat. "Versiegt" ist die Kreativität vielleicht nicht, sie treibt sich nur von ihm selbst abgegrasten Bereichen herum.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous («
    Hmm okay da haste recht, wobei er ja bei manson net die musik, sondern eher sein verhalten kritisiert.
    Aber es ist immernoch n unterschied, ob jemand wie Trent kritisiert, als wenn sich jemand wie Britney Spears (mir fiel grad kein besseres Beispiel ein) über andere Musiker auslässt. »):

    Bei Manson ist es mittlerweile beides. Die Musik lässt immer weiter nach und das letzte wirklich überragende Album war Antichrist Superstar, von Reznor produziert und mitgeschrieben. Klar hatte er danach noch ein paar gute Alben, aber nichts reichte an das ran.

    Außerdem hat Manson definitiv genug Dreck am Stecken, was das Dissen von Kollegen angeht, da brauch er nich anfangen zu weinen. Und was Reznor sagt, stimmt ja meistens auch, insofern...

  • Vor 12 Jahren

    @__mariUs__ (« Ihr seid alle so schlau!
    Da sage ich besser nichts mehr zu dem Thema. »):

    Endlich hats einer kapiert...

  • Vor 12 Jahren

    @Captain Koons (« @Sancho (« @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Man das zeigt mal wieder was für ein intolerranter kleingeistiger Musikhöhrer du bist.

    Wenn du die Musik nicht magst ist das ja eine Sache aber zu behaupten die wären musikalisch peinlich ist mal wieder so typisch für dich.
    Jeder dieser 9 "Clowns" hat musikalisch mehr drauf als deine kommerz Rapper bei deren Beats zu 80% geklaut sind und die ausser rappen nichts drauf haben. So Beats ausm Computer kriegt auch jeder dreijährige hin. Bei Slipknot hörst du wenigstens (abgesehen vom Dj) noch handgemachte Musik und Joey Jordison ist in seinem Spiel sowas von tight dass er jeden Drumcomputer in die Tasche steckt. Und komm mir nicht mit so Goldkelchen die ne super Stimme haben und dann von so Drecksproduzenten wie Timbaland verhunzt werden denn wenn du Corey Taylor mal singen gehört hättest wüsstest du dass der Typ es richtig drauf hat. Und zum Thema Show: es gehört nunmal zum Rock n´Roll dass man ne fette Show abliefert weil man sein Publikum unterhalten will. Das war bei Kiss so, das ist bei Mötley Crüe, Rammstein und sogar bei Dragonforce. Also hör auf hier mit Argumentationen zu kommen das wäre doch was für Kinder. Wenn du deinen Kindern 9 durchgeknallte Typen vorsetzt die sich die Seele ausm Leib rocken und das halt auf provokante Weise dann kann ich dich nur bemitleiden. Und dass so viele Teenager auf Slipknot stehen zeigt doch nur dass die Jugend noch nicht ganz vom Hip Hop ruiniert wurde.

    So dass musste mal gesagt werden. Du kannst deine Musik ruhig weiter hören aber dann meine nicht du könnest hier solche Aussagen machen. »):

    Is unterschrieben. »):

    Amen.

  • Vor 12 Jahren

    @satanic666 (« @Captain Koons (« @Sancho (« @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Man das zeigt mal wieder was für ein intolerranter kleingeistiger Musikhöhrer du bist.

    Wenn du die Musik nicht magst ist das ja eine Sache aber zu behaupten die wären musikalisch peinlich ist mal wieder so typisch für dich.
    Jeder dieser 9 "Clowns" hat musikalisch mehr drauf als deine kommerz Rapper bei deren Beats zu 80% geklaut sind und die ausser rappen nichts drauf haben. So Beats ausm Computer kriegt auch jeder dreijährige hin. Bei Slipknot hörst du wenigstens (abgesehen vom Dj) noch handgemachte Musik und Joey Jordison ist in seinem Spiel sowas von tight dass er jeden Drumcomputer in die Tasche steckt. Und komm mir nicht mit so Goldkelchen die ne super Stimme haben und dann von so Drecksproduzenten wie Timbaland verhunzt werden denn wenn du Corey Taylor mal singen gehört hättest wüsstest du dass der Typ es richtig drauf hat. Und zum Thema Show: es gehört nunmal zum Rock n´Roll dass man ne fette Show abliefert weil man sein Publikum unterhalten will. Das war bei Kiss so, das ist bei Mötley Crüe, Rammstein und sogar bei Dragonforce. Also hör auf hier mit Argumentationen zu kommen das wäre doch was für Kinder. Wenn du deinen Kindern 9 durchgeknallte Typen vorsetzt die sich die Seele ausm Leib rocken und das halt auf provokante Weise dann kann ich dich nur bemitleiden. Und dass so viele Teenager auf Slipknot stehen zeigt doch nur dass die Jugend noch nicht ganz vom Hip Hop ruiniert wurde.

    So dass musste mal gesagt werden. Du kannst deine Musik ruhig weiter hören aber dann meine nicht du könnest hier solche Aussagen machen. »):

    Is unterschrieben. »):

    Amen. »):

    Mit anderen Worten: Alles, was aus dem Computer kommt, ist also in euren Ohren belanglos, steril, blutleer und austauschbar, während allein 'handgemachte' Musik mit ausschließlich 'richtigen' Instrumenten euren Vorstellungen entspricht. Wenn man bedenkt, dass es abseits des Chartstauglichen Europop-RnB Einheitsbreis eine große Masse wirklich guter, anspruchsvollerer Elektromusik gibt, die nicht jedes Kleinkind am PC hinkriegt, halte ich deine Aussage für nicht sehr viel toleranter und freigeistiger als die deines Vorredners

  • Vor 12 Jahren

    @benjomatico (« @satanic666 (« @Captain Koons (« @Sancho (« @lautuser (« @Anonymous («

    ach man lauti du fängst ech an zu nerven

    jeder der es nicht genau so macht wie deine lieblingsinterpreten ist gleich peinlich, kommerziell, kindisch, unkreativ,... »):

    Nö, nicht jeder, lange nicht jeder: Aber so Schreckschrauben wie Slipknot und Manson schon, ja.

    Warum muss man Musik mit Schocki-Schocki-Schminke aufpeppen, hm? Da liegt die Vermutung "Kleine Kinder finden das ach so toll" schon nahe.

    Wie gesagt, wenn man die genannten als Entertainer für Grusel-Junkies sieht passt das ja - habe ich kein Problem mit. »):

    Man das zeigt mal wieder was für ein intolerranter kleingeistiger Musikhöhrer du bist.

    Wenn du die Musik nicht magst ist das ja eine Sache aber zu behaupten die wären musikalisch peinlich ist mal wieder so typisch für dich.
    Jeder dieser 9 "Clowns" hat musikalisch mehr drauf als deine kommerz Rapper bei deren Beats zu 80% geklaut sind und die ausser rappen nichts drauf haben. So Beats ausm Computer kriegt auch jeder dreijährige hin. Bei Slipknot hörst du wenigstens (abgesehen vom Dj) noch handgemachte Musik und Joey Jordison ist in seinem Spiel sowas von tight dass er jeden Drumcomputer in die Tasche steckt. Und komm mir nicht mit so Goldkelchen die ne super Stimme haben und dann von so Drecksproduzenten wie Timbaland verhunzt werden denn wenn du Corey Taylor mal singen gehört hättest wüsstest du dass der Typ es richtig drauf hat. Und zum Thema Show: es gehört nunmal zum Rock n´Roll dass man ne fette Show abliefert weil man sein Publikum unterhalten will. Das war bei Kiss so, das ist bei Mötley Crüe, Rammstein und sogar bei Dragonforce. Also hör auf hier mit Argumentationen zu kommen das wäre doch was für Kinder. Wenn du deinen Kindern 9 durchgeknallte Typen vorsetzt die sich die Seele ausm Leib rocken und das halt auf provokante Weise dann kann ich dich nur bemitleiden. Und dass so viele Teenager auf Slipknot stehen zeigt doch nur dass die Jugend noch nicht ganz vom Hip Hop ruiniert wurde.

    So dass musste mal gesagt werden. Du kannst deine Musik ruhig weiter hören aber dann meine nicht du könnest hier solche Aussagen machen. »):

    Is unterschrieben. »):

    Amen. »):

    Mit anderen Worten: Alles, was aus dem Computer kommt, ist also in euren Ohren belanglos, steril, blutleer und austauschbar, während allein 'handgemachte' Musik mit ausschließlich 'richtigen' Instrumenten euren Vorstellungen entspricht. Wenn man bedenkt, dass es abseits des Chartstauglichen Europop-RnB Einheitsbreis eine große Masse wirklich guter, anspruchsvollerer Elektromusik gibt, die eben nicht jedes Kleinkind am PC basteln kann, halte ich deine Aussage für nicht sehr viel toleranter und freigeistiger als die deines Vorredners

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« Also ich hab den Artikel vor 2 Tagen mal gründlich durchgelesen und wie die Laut-Redaktion diese News hier schreibt, so hat das Herr Reznor eigentlich gar nie gesagt. Vielmehr erzählte er, dass wärend den Aufnahmen zu Antichrist Superstar Manson der cleverste Kopf im ganzen Raum war und sich durch diese Cleverness gegen seinen Mentor richtete, ihm hinterhältig in den Rücken stach und sich so eigenständig machte. Er sagt, dass die Drogen aber seiner Kreativität schadeten und er jetzt ein "dümmlicher Clown" ist. Aber er sagt auch, dass er hofft, dass Manson sich von den Drogen losreissen könne.

    Was in der laut.de News steht, hat er natürlich auch gesagt, aber es ist so umgeschnipselt, dass es als reiner Angriff auf Manson aufgegriffen werden könnte.

    Das ganze hier: http://www.echoingthesound.org/phpbbx/view… »):

    laut-news = bild-niveau. nichts neues also.