Ihren Freitag Abend verbrachte Beth Ditto in der Bungalo Bar in Portland, Oregon. Lokale Medien berichten, der Barkeeper habe ihr den Nachschub alkoholischer Getränke verweigert, weil sie seiner Meinung nach genug hatte; und die folgenden Ereignisse scheinen ihm Recht zu geben.

Einem anderen Gast …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    @Losmufflos (« ich will sofort den Troll-Stadtplan ...

    http://www.welt.de/reise/article1059802/Be… »):

    :)

  • Vor 6 Jahren

    @Der-Wal (« @ dr aka
    hahaha, er hat nix gegen tattoos !
    schon hunderte von malen hat er hier seine pics von tätowierten bunten, schönen frauen vorgeführt -
    und als verwerflich verdammt.
    ich schreib mir deinen satz jedenfalls in mein poesiealbum.
    da stehen auch ein paar nette anmerkungen zum thema "vomitieren" drin. gefällt dir doch das wort,oderle ! um den bezug zur musik wiederherzu- stellen - weswegen wir uns hier ja ursprünglich versammelt haben - äh - : es gab in den 80/90-ern
    eine irisch/brit.band namens "The Vommitments" !
    und es gibt sie immer noch; jedenfalls die anhänger. »):

    Du bist ganz schön schnell bei der Sache wenn es darum geht anderen ihre Fehler aufzuzeigen und zu denunzieren aber komischerweise bist du ganz still wenn es umgekehrt ist. Du stellst Behauptungen auf und wenn man diese widerlegt oder in Frage stellt kommst du damit an, dass das nicht das Thema war. Also halt dich mal etwas zurück.

  • Vor 6 Jahren

    Ach nein entschuldige Wali ich hab vergessen, dass du nur auf jemanden losgehen kannst, wenn es viele andere auch schon tun...

  • Vor 6 Jahren

    @Sancho:
    Also irgendwie hab ich das Gefühl, du und der-wal könnt euch nicht leiden.

    @YellowMellow:

    Danke. Du bist auch blöd :)

  • Vor 6 Jahren

    Die ganzen Volltätowierten kriegen die Rechnung eh in wenigen Jahrzehnten präsentiert, wenn man merkt dass Autolacke und Druckertinte unter die Haut stechen gesundheitlich nicht unbedingt die beste Idee war.
    Da rollt mit Sicherheit eine grosse Krebswelle auf uns zu.

  • Vor 6 Jahren

    Cycl
    Ja, man sollte seinem Tätovierer schon vertrauen und bei Tattoos auch nicht sparen. Zumal die ganzen Volltätovierten - wie auch die Arschgeweih/Sternchen/Lilien/Tribal/etc-Leuts - meist ganz arme Schweine sind die gerne auf hart und oder voll schön und besonders machen wollen. Dann doch lieber richtige Knast- und Gang-Tattoos (so wie ich, yo)!.

  • Vor 6 Jahren

    @Sancho (« @TheBeast666 (« @akademiker (« @Sancho (« Auch hier muss ich den Lautuser mal in Schutz nehmen. Er spricht aus was viele denken und versteckt sich nicht hinter dem allgemeinen "och ja sie ist dick das müssen wir akzeptieren und deswegen erheben wir sie gleich zum Sexsymbol" Echo was bei Beth Dito vorherrscht. Ihn deswegen direkt zu beschimpfen ist ja auch so ne Sache. Aber lieber Idiot als Heuchler. »):

    Das hat nichts mit Idiot sein zu tun. Eine Frau die sich (falls es sich nicht um eine Krankheit handelt) so fett frisst ist in meinen Augen eher ein Idiot als jemand wie ich der das einfach mal sagt/schreibt. Derartige Fettleibigkeit ist hochgradig ungesund und dann noch schön Alkohol drauf und auf Rebellin machen uhuhuhu. Und dann kommen die Fritten die - wie Sancho richtig sagt - die Dame in Schutz nehmen müssen um ihre pc zu beweisen.
    Cafi
    Wer beschimpft mich? Was für 99% Unsinn? Bitte etwas differenzierter kritisieren.
    Wali
    Mein Verstädnis für sehr vieles und sehr viele Leute ist auch sehr begrenzt, so whut yo. :) »):

    Ich muss gerade an einen Satz aus nem Recht-Seminar denken: "Das Recht auf Freizügigkeit beinhaltet auch das Recht, sich selbst zugrunde zu richten." »):

    Viel da auch der Satz "die Freiheit des einen hört da auf wo die Freiheit des anderen beginnt"? Ich denke mal, Körperverletzung und Belästigung anderen Personen ist keine vertretbare (haha Wortwitz) Version von Freizügigkeit. »):

    Ich meinte damit: Die Frau hat ein Recht darauf, sich fett zu fressen, und wenn sie daran krepiert. Nichts anderes wollte ich ausdrücken.

  • Vor 6 Jahren

    @TheBeast666 (« @Sancho (« @TheBeast666 (« @akademiker (« @Sancho (« Auch hier muss ich den Lautuser mal in Schutz nehmen. Er spricht aus was viele denken und versteckt sich nicht hinter dem allgemeinen "och ja sie ist dick das müssen wir akzeptieren und deswegen erheben wir sie gleich zum Sexsymbol" Echo was bei Beth Dito vorherrscht. Ihn deswegen direkt zu beschimpfen ist ja auch so ne Sache. Aber lieber Idiot als Heuchler. »):

    Das hat nichts mit Idiot sein zu tun. Eine Frau die sich (falls es sich nicht um eine Krankheit handelt) so fett frisst ist in meinen Augen eher ein Idiot als jemand wie ich der das einfach mal sagt/schreibt. Derartige Fettleibigkeit ist hochgradig ungesund und dann noch schön Alkohol drauf und auf Rebellin machen uhuhuhu. Und dann kommen die Fritten die - wie Sancho richtig sagt - die Dame in Schutz nehmen müssen um ihre pc zu beweisen.
    Cafi
    Wer beschimpft mich? Was für 99% Unsinn? Bitte etwas differenzierter kritisieren.
    Wali
    Mein Verstädnis für sehr vieles und sehr viele Leute ist auch sehr begrenzt, so whut yo. :) »):

    Ich muss gerade an einen Satz aus nem Recht-Seminar denken: "Das Recht auf Freizügigkeit beinhaltet auch das Recht, sich selbst zugrunde zu richten." »):

    Viel da auch der Satz "die Freiheit des einen hört da auf wo die Freiheit des anderen beginnt"? Ich denke mal, Körperverletzung und Belästigung anderen Personen ist keine vertretbare (haha Wortwitz) Version von Freizügigkeit. »):

    Ich meinte damit: Die Frau hat ein Recht darauf, sich fett zu fressen, und wenn sie daran krepiert. Nichts anderes wollte ich ausdrücken. »):

    Naja.. das Sozial- und Gesundheitssystem muss diese fettgefressenen und evtl. anschließend erkrankten mittragen, so egal ist das also nicht, im Prinzip ist es asozial.

  • Vor 6 Jahren

    @ aka

    du brauchst also stress und aggression ; wollte ich nur mal wissen. ich brauch das nicht !

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker (« @TheBeast666 (« @Sancho (« @TheBeast666 (« @akademiker (« @Sancho (« Auch hier muss ich den Lautuser mal in Schutz nehmen. Er spricht aus was viele denken und versteckt sich nicht hinter dem allgemeinen "och ja sie ist dick das müssen wir akzeptieren und deswegen erheben wir sie gleich zum Sexsymbol" Echo was bei Beth Dito vorherrscht. Ihn deswegen direkt zu beschimpfen ist ja auch so ne Sache. Aber lieber Idiot als Heuchler. »):

    Das hat nichts mit Idiot sein zu tun. Eine Frau die sich (falls es sich nicht um eine Krankheit handelt) so fett frisst ist in meinen Augen eher ein Idiot als jemand wie ich der das einfach mal sagt/schreibt. Derartige Fettleibigkeit ist hochgradig ungesund und dann noch schön Alkohol drauf und auf Rebellin machen uhuhuhu. Und dann kommen die Fritten die - wie Sancho richtig sagt - die Dame in Schutz nehmen müssen um ihre pc zu beweisen.
    Cafi
    Wer beschimpft mich? Was für 99% Unsinn? Bitte etwas differenzierter kritisieren.
    Wali
    Mein Verstädnis für sehr vieles und sehr viele Leute ist auch sehr begrenzt, so whut yo. :) »):

    Ich muss gerade an einen Satz aus nem Recht-Seminar denken: "Das Recht auf Freizügigkeit beinhaltet auch das Recht, sich selbst zugrunde zu richten." »):

    Viel da auch der Satz "die Freiheit des einen hört da auf wo die Freiheit des anderen beginnt"? Ich denke mal, Körperverletzung und Belästigung anderen Personen ist keine vertretbare (haha Wortwitz) Version von Freizügigkeit. »):

    Ich meinte damit: Die Frau hat ein Recht darauf, sich fett zu fressen, und wenn sie daran krepiert. Nichts anderes wollte ich ausdrücken. »):

    Naja.. das Sozial- und Gesundheitssystem muss diese fettgefressenen und evtl. anschließend erkrankten mittragen, so egal ist das also nicht, im Prinzip ist es asozial. »):

    Ob das mit deinem Gerechtigkeitsempfinden kompatibel ist oder du es als asozial empfindest, ist mir herzlich egal. Das Sozial- und Gesundheitssystem muss ALLE tragen, das von einer Schuldfrage abhängig zu machen wollen, wäre asozial UND verfassungsfeindlich.

  • Vor 6 Jahren

    Wali
    Nein, brauche ich nicht, das mit den Knast- und Gangtattoos war ein Scherz - alles Maskerade.
    Beast
    Selbst die Krankenkassen achten auf sowas, ich bitte Dich - das ist Alltag. Raucher, Fettleibige, unsportliche, etc werden schlechter eingestuft - völlig zu Recht - jeder Mesch in einem Sozialsystem hat eine gewisse Gesunderhaltungspflicht. Eine gewisse - dick sein ist nicht schlimm, bei Gott nicht, aber derartig fettleibig, das ist schlimm.

  • Vor 6 Jahren

    Wali
    Nein, brauche ich nicht, das mit den Knast- und Gangtattoos war ein Scherz - alles Maskerade.
    Beast
    Selbst die Krankenkassen achten auf sowas, ich bitte Dich - das ist Alltag. Raucher, Fettleibige, unsportliche, etc werden schlechter eingestuft - völlig zu Recht - jeder Mesch in einem Sozialsystem hat eine gewisse Gesunderhaltungspflicht. Eine gewisse - dick sein ist nicht schlimm, bei Gott nicht, aber derartig fettleibig, das ist schlimm.

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker (« Wali
    Nein, brauche ich nicht, das mit den Knast- und Gangtattoos war ein Scherz - alles Maskerade.
    Beast
    Selbst die Krankenkassen achten auf sowas, ich bitte Dich - das ist Alltag. Raucher, Fettleibige, unsportliche, etc werden schlechter eingestuft - völlig zu Recht - jeder Mesch in einem Sozialsystem hat eine gewisse Gesunderhaltungspflicht. Eine gewisse - dick sein ist nicht schlimm, bei Gott nicht, aber derartig fettleibig, das ist schlimm. »):

    Die Lebensversicherungen achten auf sowas, ja. Aber die sind nicht Teil des Sozialversicherungssystems. Krankenkassen haben Präventionsprogramme, die finde ich auch sinnvoll. Aber Menschen werden ja nicht als Raucher, Fettleibiger "schlechter eingestuft". Die haben doch keine anderen Tarife. Von Seiten der CDU kam mal so eine Forderung - aber die ist völlig zu Recht im Sande verlaufen.

    "Jeder Mensch in einem Sozialsystem hat eine Gesunderhaltungspflicht" - dein menschenverachtendes neoliberales Menschenbild kannst Du dir echt sonstwo hinschieben.

  • Vor 6 Jahren

    Beast
    Bei den gesetzlichen mag das so sein, bin mir nicht sicher, die privaten bemessen aber Beiträge nach diesen Kriterien. Und selbst wenn das die gesetzlichen nicht tun ist die Mehr-Belastung durch ungesund lebende Menschen und dadurch evtl. selbstverschuldet erkrankte für die Gesellschaft vorhanden.

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker (« Beast
    Bei den gesetzlichen mag das so sein, bin mir nicht sicher, die privaten bemessen aber Beiträge nach diesen Kriterien. Und selbst wenn das die gesetzlichen nicht tun ist die Mehr-Belastung durch ungesund lebende Menschen und dadurch evtl. selbstverschuldet erkrankte für die Gesellschaft vorhanden. »):

    Streng genommen leben in unserer heutigen Gesellschaft ALLE Menschen ungesund, streng genommen kannst du jedem Menschen bei jeder Erkrankung Selbstverschuldung vorwerfen, diese Argumentation zieht also nicht. Und wer soll denn die Kriterien für eine Selbstverschuldung festlegen? Das wären in einem System wie dem unseren wohl letztendlich diejenigen, die ein finanzielles Interesse daran haben, möglichst viel zu kassieren und möglichst wenig auszahlen zu müssen. Dass die gesetzlichen Krankenkassen das nicht tun, ist so sicher wie das Amen in der Kirche, weil es gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes verstoßen würde.

    Des weiteren steht diesem neoliberalen Nonsens die mehr als rosige Kassenlage der gesetzlichen Krankenkassen gegenüber.

  • Vor 6 Jahren

    Der Körper ist nicht wieder zurückzuverwandeln in den Leib.

  • Vor 6 Jahren

    Beast
    Die Kassenlage ist doch nur so gut weil zuveil Beiträge gezahlt werden, ich bitte Dich. Abgesehen davon muss ich Dir aber auch teilweise Recht geben, natürlich lebt kaum einer wirklich gesund. Dennoch besteht wohl ein Unterschied zu "nicht wirklich gesund leben" und "völlig drauf scheißen".

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker (« Beast
    Die Kassenlage ist doch nur so gut weil zuveil Beiträge gezahlt werden, ich bitte Dich. Abgesehen davon muss ich Dir aber auch teilweise Recht geben, natürlich lebt kaum einer wirklich gesund. Dennoch besteht wohl ein Unterschied zu "nicht wirklich gesund leben" und "völlig drauf scheißen". »):

    Du brauchst nicht zu bitten. Unterschiedliche Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung aufgrund des Lebenswandels sind nicht verfassungskonform.

    Wer bestimmt denn, wer "völlig drauf scheißt"? Wer hat da die Definitionshoheit? Du?

    Mir egal, inwieweit du mir Recht gibst. Deine "Meinung" ist menschenverachtend, verfassungsfeindlich, undurchdacht und falsch und wird sich darum niemals durchsetzen.

  • Vor 6 Jahren

    @DeineMudda («
    Auf den Straßen seines Hinterwälderdörfchens wird er wahrscheinlich für dieses Trollen mit Straßenwagen und -umzügen frenetisch gefeiert, weil er der einzige ist, der mit seinem 56k-Modem zugang zum World Wide Web hat. »):

    möglich, das phänomen hat man ja öfters das sich nöckels wie der lauti mit noch größeren honks umgeben, damit die eigene bräsigkeit nicht zu sehr auffällt...von dem was lauti bisher so über sein umfeld erzählt hat, müssen das ja klassische rütli-mongos sein...sozusagen die wahre mongo-clikke (kein hamburg diss!)