Traurige News aus der The Bad Seeds-Familie.

Konstanz (laut) - In der vergangenen Sonntagnacht verstarb der langjährige The Bad Seeds-Keyboarder Conway Savage ("Nothing Broken") an einem 2017 entdeckten Hirntumor. Dies verkündete Nick Cave heute via Facebook und schickte seinem langjährigen Begleiter noch einige berührende Worte hinterher:

"Goodbye Conway, in diesem Haus ist kein Auge mehr trocken. In Liebe, Nick Cave & The Bad Seeds."

Conway Savage war an jedem Nick Cave & The Bad Seeds-Album seit "The Good Son" (1990) mit Ausnahme des letzten Werkes "Skeleton Tree" an den Tasten und mit Backgroundgesang beteiligt.

Fotos

Nick Cave

Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nick Cave

Zu behaupten, dass Nick Cave aus jeder Pore seines Körpers Charisma ausströmt, wäre wahrscheinlich noch eine Untertreibung. Der Mann, der mit seiner …

1 Kommentar mit 4 Antworten

  • Vor 3 Jahren

    scheisse :( nick cave und saat gehören zu den wenigen wenigen künstlern, die IN WÜRDE altern konnten. ich fürchte ehrlich den tag, an dem Nicks Tod hier vermeldet wird

    • Vor 3 Jahren

      Wenn man Caves Haartransplantation als würdevolles Altern ansieht. Anway, RIP Conway.

    • Vor 3 Jahren

      ja. doch. eigentlich schon. gibt (wesentlich) schlimmeres. er hat es nicht nötig, mit ü50 so zu tun, als wäre immer noch 198x. weder durch musikalisches schaffen noch durch inszenierung. er hat "die kurve" gekriegt. das schaffen nicht viele. diverse seiner generation, die ähnlich intensive und authentische musik gemacht haben, sind nun tot. gott sei dank

    • Vor 3 Jahren

      Musikalisch noch top dabei, uuletzt zwei seiner intensivsten alben veröffentlicht und live immer noch ne Wucht. Ja würde zustimmen.

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.