Das erste Album der britischen Newcomerin Susan Boyle erscheint erst am 23. November dieses Jahres. Bereits jetzt bricht die Britain’s Got Talent-Zweitplatzierte alle Rekorde. Noch nie wurde ein Album auf Amazon.com so häufig vorbestellt wie "I Dreamed A Dream".

Und der Titel bewahrheitet sich für …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Oje, traurig und unmusikalisch geht die Welt zu Grunde... :(

  • Vor 11 Jahren

    Hast du nicht gelesen? Da steht sie überbietet U2 und Coldplay!!!

  • Vor 11 Jahren

    ich würd gern wissen was auf der 5 is Oo

  • Vor 11 Jahren

    Nun ja, ist doch schön ... wenigstens hat sie mehr Volumen in der Stimme als Paulchen Potts, von daher kann's so schlimm gar nicht werden. Etwas arg ist dagegen die Titelauswahl auf dem Album. "Amazing Grace", "How Great Thou Art", "Cry Me A River", "Silent Night" - geht's noch etwas ausgelutschter?

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    Die Boyle ist auch nur ein billiger Abklatsch von Paul Potts aus dem Vorjahr.

    BGT ist doch genauso vorgefertigt und billig wie hierzulande DSDS oder diese andere Show (Popstars?).

    Von daher völlig unverständlich, dass die mit ihren Verkaufszahlen so absahnt. Bei Potts wars ja noch spannend und originell, aber ein zweites Mal braucht sowas echt niemand ... ja gut, anscheinend halt schon :boring:

  • Vor 11 Jahren

    Brunt, ipsem anditum, cum des a retemo demorictabon etum dis mo quibus ne. quatus vestatatem tem ditudiciuda a aleccat anin eamed magisi pratum tent naturiam vulocritatia dece otura fin reffinenibustuducceratiam caut negitatit 'forus aded ditasperum, inules as apeium,.

    ut e ali eomnimparum Thenimiciud di dum etiscipsictra non Contur ipperis estium em quibus hocepet nec utam essensteritenda, pos nirarinavis ad nation et earumquam, de cur. siloquis re cor et. Quam.Brunt, ipsem anditum, cum des a retemo demorictabon etum dis mo quibus ne. quatus vestatatem tem ditudiciuda a aleccat anin eamed magisi pratum tent naturiam vulocritatia dece otura fin reffinenibustuducceratiam caut negitatit 'forus aded ditasperum, inules as apeium,.

    ut e ali eomnimparum Thenimiciud di dum etiscipsictra non Contur ipperis estium em quibus hocepet nec utam essensteritenda, pos nirarinavis ad nation et earumquam, de cur. siloquis re cor et. Quam.Brunt, ipsem anditum, cum des a retemo demorictabon etum dis mo quibus ne. quatus vestatatem tem ditudiciuda a aleccat anin eamed magisi pratum tent naturiam vulocritatia dece otura fin reffinenibustuducceratiam caut negitatit 'forus aded ditasperum, inules as apeium,.

    ut e ali eomnimparum Thenimiciud di dum etiscipsictra non Contur ipperis estium em quibus hocepet nec utam essensteritenda, pos nirarinavis ad nation et earumquam, de cur. siloquis re cor et. Quam.Brunt, ipsem anditum, cum des a retemo demorictabon etum dis mo quibus ne. quatus vestatatem tem ditudiciuda a aleccat anin eamed magisi pratum tent naturiam vulocritatia dece otura fin reffinenibustuducceratiam caut negitatit 'forus aded ditasperum, inules as apeium,.

    ut e ali eomnimparum Thenimiciud di dum etiscipsictra non Contur ipperis estium em quibus hocepet nec utam essensteritenda, pos nirarinavis ad nation et earumquam, de cur. siloquis re cor et. Quam.Brunt, ipsem anditum, cum des a retemo demorictabon etum dis mo quibus ne. quatus vestatatem tem ditudiciuda a aleccat anin eamed magisi pratum tent naturiam vulocritatia dece otura fin reffinenibustuducceratiam caut negitatit 'forus aded ditasperum, inules as apeium,.

    ut e ali eomnimparum Thenimiciud di dum etiscipsictra non Contur ipperis estium em quibus hocepet nec utam essensteritenda, pos nirarinavis ad nation et earumquam, de cur. siloquis re cor et. Quam.

  • Vor 11 Jahren

    Ist das nicht schon Ewigkeiten her? Was macht das für einen Sinn, bei allgemein doch ziemlich kurzlebigen Casting-Produkten so lange mit dem Debüt zu warten? (Hätte fast gesagt, an die kann sich doch keiner erinnern, wenn da nicht die Sache mit den vielen Vorbestellungen stehen würde :hangover: ).

    Und was mich noch schwer beschäftigt: Sind diese "Bestellrekorde" nur auf UK bezogen oder verkauft sie weltweit so extrem viel?

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Ist das nicht schon Ewigkeiten her? Was macht das für einen Sinn, bei allgemein doch ziemlich kurzlebigen Casting-Produkten so lange mit dem Debüt zu warten? (Hätte fast gesagt, an die kann sich doch keiner erinnern, wenn da nicht die Sache mit den vielen Vorbestellungen stehen würde :hangover: ).

    Und was mich noch schwer beschäftigt: Sind diese "Bestellrekorde" nur auf UK bezogen oder verkauft sie weltweit so extrem viel? »):

    Ich hoffe doch sehr, dass es nur UK ist, sonst wäre das sehr peinlich für die Welt ;)

    Wird aber so sein, da die anderen Acts ja auch britisch (Coldplay) bzw Möchtegern-britisch (U2) sind...

  • Vor 11 Jahren

    Mich wundert eben, dass im Artikel ausdrücklich von "ewigen Amazon.com-Bestellcharts" die Rede ist. Die englische Seite hat die Endung .co.uk.

    Sonst teile ich aber deine Hoffnung voll und ganz ;)

  • Vor 11 Jahren

    Es ist schon peinlich für Deutschland, dass Potts bzw Boyle bei euch überhaupt gekannt werden ... das ist wie eine Welttournee von Daniel Schumacher oder wie der heisst...

  • Vor 11 Jahren

    ich find es gibt viele Sachen, wo sich das Dagegen-Wettern eher lohnt. Die Auftritte von den beiden waren halt für viele krasses Gänsehaut-Entertainment und ich find es weder verwunderlich, noch besonders "peinlich für die Welt", wenn die Leute diese CDs kaufen.

  • Vor 11 Jahren

    davon abgesehen, dass das mit ms boyle's "oho"-effekt von der produktion im vorfeld sicherlich so geplant war, ist mir die dame nun wirklich sympathisch, genau wie der herr potts. und in einer welt in der die charts zuhauf von arroganten, geldgeilen, untalentierten und strohdummen sausäcken dominiert werden, gönne ich ihr den erfolg von ganzem herzen.

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Ist das nicht schon Ewigkeiten her? Was macht das für einen Sinn, bei allgemein doch ziemlich kurzlebigen Casting-Produkten so lange mit dem Debüt zu warten? (Hätte fast gesagt, an die kann sich doch keiner erinnern, wenn da nicht die Sache mit den vielen Vorbestellungen stehen würde :hangover: ).

    Und was mich noch schwer beschäftigt: Sind diese "Bestellrekorde" nur auf UK bezogen oder verkauft sie weltweit so extrem viel? »):

    Ich sag nur soviel: Wir sind es hierzulande gewohnt, dass das Debutalbum eines Castinggewinners
    4 bis 5 Wochen nach der Finalshow schon in den Laeden steht. In UK und auch in den USA verhaelt
    sich das ganz anders. Schaut doch mal Leona Lewis an, die Frau ist nach ihrem Gewinn bei X-Factor erstmal abgetaucht und hat sich ein ganzes Jahr Zeit genommen, um ihr Debut in aller Seelenruhe aufzunehmen...und was letztendlich daraus geworden ist, wissen wir ja alle..."Bleeding Love" hat weltweit eingeschlagen wie eine Bombe und machte sie ueber Nacht zum Weltstar und demnaechst erscheint das zweite Album.

    Wenn man in die Staaten schaut, die American Idol-Gewinner lassen sich immer ein halbes Jahr Zeit, bevor das Debut rauskommt..Eine Email-Partnerin aus Amerika hat`s mir erzaehlt..sie war auch ganz erstaunt, dass in Deutschland die Gewinner so kurz nach dem Finale die erste CD rauskloppen (ich hatte ihr ein Exemplar von Godoj`s Plan A geschickt...die drei deutschen Songs hab ich ihr uebersetzt).

    Also nicht immer gleich meckern von wegen "Oje oje, Musikwelt was ist aus dir geworden"..Bei den meisten unserer DSDS oder Popstars Affen ist es ja nachvollziehbar, aber nicht bei jemandem, der offensichtlich singen kann..

  • Vor 11 Jahren

    @Madamchen (« davon abgesehen, dass das mit ms boyle's "oho"-effekt von der produktion im vorfeld sicherlich so geplant war, ist mir die dame nun wirklich sympathisch, genau wie der herr potts. und in einer welt in der die charts zuhauf von arroganten, geldgeilen, untalentierten und strohdummen sausäcken dominiert werden, gönne ich ihr den erfolg von ganzem herzen. »):

    !!!

  • Vor 11 Jahren

    Lasst den beiden doch ihren Spaß also Potts und Doyle. Die verkaufen jetzt n paar Platten und verdienen den ein oder anderen €. Das die Werke von denen nicht wirklich toll sind kann man sich denken, aber in 1-2 Jahren kennt die sowiso keine Sau mehr.
    Außerdem sind die doch auch sympathischer als unsere DSDS-Bohlen-Nutten.

  • Vor 11 Jahren

    @mobeat (« Lasst den beiden doch ihren Spaß also Potts und Doyle. Die verkaufen jetzt n paar Platten und verdienen den ein oder anderen €. Das die Werke von denen nicht wirklich toll sind kann man sich denken, aber in 1-2 Jahren kennt die sowiso keine Sau mehr.
    Außerdem sind die doch auch sympathischer als unsere DSDS-Bohlen-Nutten. »):

    Ja eig hast du recht aber leider bleibt es nicht bei dem ein oder anderen euro sondern die verdienen mit ihrem Müll in 2 Jahren dass wo führ andere 10 Jahre arbeiten müssen

  • Vor 11 Jahren

    Ein weiterer Beweis dafür, dass sich mittlerweile Image und tolle Geschichten besser verkaufen als Musik.

  • Vor 11 Jahren

    @Trigger (« Es ist schon peinlich für Deutschland, dass Potts bzw Boyle bei euch überhaupt gekannt werden ... das ist wie eine Welttournee von Daniel Schumacher oder wie der heisst... »):

    du als nicht deutscher scheinst letzteren ja auch zu kennen...is das dann auch peinlich?

  • Vor 11 Jahren

    @MiGa (« @InNo (« Ist das nicht schon Ewigkeiten her? Was macht das für einen Sinn, bei allgemein doch ziemlich kurzlebigen Casting-Produkten so lange mit dem Debüt zu warten? (Hätte fast gesagt, an die kann sich doch keiner erinnern, wenn da nicht die Sache mit den vielen Vorbestellungen stehen würde :hangover: ).

    Und was mich noch schwer beschäftigt: Sind diese "Bestellrekorde" nur auf UK bezogen oder verkauft sie weltweit so extrem viel? »):

    Ich sag nur soviel: Wir sind es hierzulande gewohnt, dass das Debutalbum eines Castinggewinners
    4 bis 5 Wochen nach der Finalshow schon in den Laeden steht. In UK und auch in den USA verhaelt
    sich das ganz anders. Schaut doch mal Leona Lewis an, die Frau ist nach ihrem Gewinn bei X-Factor erstmal abgetaucht und hat sich ein ganzes Jahr Zeit genommen, um ihr Debut in aller Seelenruhe aufzunehmen...und was letztendlich daraus geworden ist, wissen wir ja alle..."Bleeding Love" hat weltweit eingeschlagen wie eine Bombe und machte sie ueber Nacht zum Weltstar und demnaechst erscheint das zweite Album.

    Wenn man in die Staaten schaut, die American Idol-Gewinner lassen sich immer ein halbes Jahr Zeit, bevor das Debut rauskommt.. »):

    wollte genau das selbe sagen und noch hinzu fügen, dass man bei leona ja gesehen hat, dass es sich eindeutig gelohnt hat, sich zeit zu lssen, weil das album halt so mega erfolgreich war, ...einfach auch, weil es einfach so gut war, was im umkehrschluss sicherlich auch daran lag, dass man sich soviel zeit gelassen und sie nicht einfach verheizt hat.

    was hier in deutschland ja ständig gemacht wird.

    ich finde auch, in UK oder USA sind die produzenten wirklich an einer langfristigen karriere der diversen gewinner interessiert und schon deswegen bauen sie sie etwas behutsamer auf als in D und versuchen sie langfristig durch "hohe" (fürs casting-business) qualität zu etablieren...

    man scheint dort auch viel mehr vertrauen in das können des "künstlers" zu haben und auch in den markt, dass sich auch nach nem halben jahr der hype noch hält bzw. die fans geblieben sind...

    guckt euch doch die bekanntesten idol gewinner mal an, die sind in den usa sehr erfolgreich und auch im ausland teilweise inzwischen ziemlich bekannt (kelly clarkson, carrie underwood, jordin sparks)...