Legenden-Alarm: The Cure und Foo Fighters kommen. Die Toten Hosen und Mumford & Sons auch.

Neuhausen ob Eck (mis) - Nachdem Rock Am Ring mit dem Booking von Die Ärzte schon gut vorgelegt haben, holt das Geschwisterfestival Southside/Hurricane nun zum Gegenschlag aus: Die Wave-Rock-Legende The Cure hat sich als Headliner für das Festival angekündigt, das vom 21. bis 23. Juni 2019 am Eichenring Scheeßel und in Neuhausen ob Eck stattfindet. Außerdem kommen die Foo Fighters, Mumford & Sons sowie (als Die Ärzte-Gegenstück) Die Toten Hosen.

Ob The Cure mit einem 14. Studioalbum anreisen, steht derzeit noch in den Sternen. Sänger Robert Smith ließ im Zuge des Auftritts in London zum 40. Band-Geburtstag nur wissen, dass er einige Songs fertig habe. Zuletzt spielten die Briten 2004 beim deutschen Doppelfestival.

Hurricane-Tickets in 2. Preisstufe erhältlich

Bereits bekannt waren die Auftritte von AnnenMayKantereit, Bosse, Bilderbuch, Papa Roach, Enter Shikari, Muff Potter, Me First & The Gimme Gimmes, Schmutzki, Montreal, Frank Turner & The Sleeping Souls, The Wombats, OK Kid, 257ers, Trettmann, The Streets, Bausa, Ufo361, Die Orsons, Fünf Sterne Deluxe, Yung Hurn sowie Teesy.

3-Tages-Tickets fürs Hurricane gibt es nur noch heute in der 2. Preisstufe für 169 Euro über hurricane.de, ab morgen kosten sie 179 Euro. Vergünstigte Southside-Tickets fürs komplette Festival sind bereits ausverkauft, aktuell kostet ein Ticket 189 Euro auf southside.de.

Fotos

The Cure und Foo Fighters

The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) The Cure und Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt The Cure

Man mag vom dauergeschminkten Mann mit dem zerzausten Haar halten, was man will. An der Tatsache, dass sich Robert Smiths Band The Cure neben britische …

laut.de-Porträt Foo Fighters

Am 5. April 1994 endet mit dem tragischen Selbstmord von Kurt Cobain das Kapitel Nirvana und somit auch Dave Grohls Karriere als Schlagzeuger der Band.

Noch keine Kommentare