Pop-Trash vom Allerfeinsten mit der norwegischen Pop-Hoffnung.

Bergen (mofe) - Wer sich mit "Sucker Punch", dem Anfang des Monats erschienenen Debütalbums von Sigrid beschäftigt hat, sah sich einer fast schon unverschämten Hitdichte ausgesetzt. Vierzig Minuten lang bewies die junge Norwegerin da, dass es bei Pop manchmal einfach ausreicht, wenn er verdammt gute Laune macht. Zum Song "Dont Feel Like Crying" legt Sigrid jetzt ein Video nach.

Die Single vereint alle Stärken des Albums: Tanzbar, fröhlich, enorm catchy und ... ziemlich trashig. Das Video scheint ästhetisch direkt aus den 90ern zu kommen. Britney, anyone? Große Wechsel in der Szenerie sind nicht vorgesehen. Dafür gibt's Glitzerhosen und fancy Tanzmoves. Und der Ohrwurm ist nach zweieinhalb Minuten auch garantiert: "Ooh ooh, Yeah / I dry my eyes cause I don't feel like crying".

Weiterlesen

laut.de-Porträt Sigrid

Neben Kendrick Lamar kann es auch eine junge Norwegerin namens Sigrid nicht leiden, wenn ihr Vibe gekillt wird. Das stellt sie 2017 unmissverständlich …

1 Kommentar