Mit "Das Buch" gibt der Berliner einen weiteren Vorgeschmack auf sein anstehendes Album. Wieder einmal feiert er seine Erfolge im Deutschrap.

Berlin (dok) - Mit "Das Buch" stellt Sido eine weitere Single aus seinem achten Album vor. "Ich Und Keine Maske" soll am 27. September erscheinen.

Die neue Single haben DJ Desue und X-plosive produziert. Der Track weckt Hoffnungen, dass sich Sido anno 2019 auf alte Stärken besinnt. Diese Entwicklung deutete bereits die vor zwei Wochen erschienene Single "Wie Papa" an.

Der neueste Output des 38-Jährigen stellt eine überdeutliche Kampfansage an alle Deutschrapper jüngeren Semesters dar. Obwohl er natürlich seinen Kollegen den Erfolg gönnt und es als wichtig empfindet, was diese dem Buch der Rapgeschichte hinzuzufügen haben, lässt er mit Zeilen wie "Is kein Problem, Kleiner / Feier noch 'n bisschen deinen Hype / Doch auch der geht mal vorbei / Ich brauch nich wissen, wie du heißt" und "Heute trägst du meinen Schuh und er steht dir gut / Doch du kannst nich darin gehen, denn dir fehlt mein Fuß" keinen Zweifel daran, wen er für den Chef im Ring des deutschen Rap hält.

Von den Fans wird der Song bereits gefeiert. Ein Youtube-Nutzer freut sich über die Rückbesinnung des Rappers auf alte Stärken: "der Sido, den man sich so lange gewünscht hat". Und dass der Rapper zusammen mit dem "Das Buch"-Clip auch einen Markenauftritt mit Bezug zu den Lyriks postet, scheint zumindest niemand zu stören. Obwohl man sich schon fragen könnte, ob Sido vielleicht den Sponsor gewechselt hat.

Fotos

Kool Savas und Sido

Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

6 Kommentare mit 16 Antworten

  • Vor 6 Monaten

    Die beiden Singles haben allein schon mehr zu bieten als die letzten drei kompletten Alben zusammen.

  • Vor 6 Monaten

    Bester Track, den ich von Sido seit langem gehört hab.

  • Vor 6 Monaten

    Sido rappt seit Tag eins einfach komplett beschissen, da gibt es kein gut und schlecht in seinem Schaffenswerk.

  • Vor 6 Monaten

    sowohl stimmbild wie auch flow wie auch sound und atmosphäre klingen i'wie nach too strong um die jahrtausendwende. kann das jemand bestätigen?

  • Vor 6 Monaten

    Bester Sido-Track seit langem? Kann sogar sein, aber was heißt das schon? Sido hat doch mit gutem Rap ungefähr so viel zu tun wie Peter Maffay mit Hard Rock.

    Würde mir auch ohne zu zögern lieber das nächste Massiv-Release geben als das nächste oder jedes frühere Sido-Album. Grüße gehen raus an ElMassivo!

    • Vor 6 Monaten

      danke bruder grüsse gehen auch an dich neue album von massiv wird bombe sido kann da einpaken

    • Vor 6 Monaten

      Klatsche Massiv weg als wäre er ein Schwan ist eine Pussy weiß jeder im Game izzo

    • Vor 6 Monaten

      Man hat sido ja noch nie mit dem Anspruch des technisch perfekten Raps gehört. Seine Stärken (Bilder erzeugen, Storytelling, Humor und eine gewisse Unbekümmertheit) liegen woanders, waren aber zwischen 301180 und dem goldenen Album weitgehend verschwunden. Die zwei Singles machen hier etwas Hoffnung.

    • Vor 6 Monaten

      Ich kann mit ihm einfach nicht viel anfangen und das war im Prinzip schon immer so, auch zu Aggro-Zeiten. Schon die Stimme und ihr Einsatz gefallen mir nicht und viele der von dir aufgeführten Stärken prädestinieren ihn für mich eher als Pop-Songwriter (was er ja gewissermaßen auch ist). Als Rapper konnte ich Sido nie ernstnehmen. Habe mir vor paar Monaten auch nochmal ein paar Songs von "Ich" angehört, das neben dem Debüt ja oft als sein bestes Album gilt, und muss sagen, dass das Teil in meinen Ohren nicht gut gealtert ist. Mir gefielen eigentlich nur ein paar Instrumentals und Massivs Part auf "Ihr habt und so gemacht".

    • Vor 6 Monaten

      Die Aggro Sachen sind abgesehen vom Bushido-Debüt und teilweise Aggro Ansagen 1-3, alle nicht gut gealtert.

    • Vor 6 Monaten

      Hm, als guter Pop-Songwriter sollte man ähnliche Stärken haben, ja, allerdings hat Sido mit Beginn seiner Pop-Song Zeit genau diese Stärken imo verloren.
      Als klassischen "Rapper" hab ich ihn sowieso nie gesehen (und dementsprechend auch nicht bewertet), sondern für mich war er immer mehr Entertainer, und er hat mich eine zeit lang gut entertaint. Dann wieder weniger gut. Jetzt hoffentlich wieder gut, man wird sehen.

    • Vor 6 Monaten

      Toriyamafan: So sieht's aus. VBbzS ragt da definitiv raus, dann kommen mit ein paar Abstrichen CCN und einige Songs von den frühen Ansagen (meist mit Bushido-Beteiligung) und das war's eigentlich. Finde es generell erschreckend, wie wenige ältere Deutschrap-Sachen ich mir noch geben kann.

      NervMichOK: Kann dir da nicht widersprechen. Mir gefällt er aus genannten Gründen eben auch in seinen besseren Momenten nicht sonderlich, aber falls er dich und andere wieder besser unterhält, habe ich natürlich nichts dagegen. Mein Hate ist jetzt nicht so stark, dass ich auf weitere schlechte Musik von ihm hoffe. Davon hatten wir echt genug.