Seite 16 von 18

5 Fragen an Robert Forster

Was würdest du heute tun wenn du was Anständiges gelernt hättest?

Robert Forster: Wahrscheinlich wäre ich Journalist oder Schriftsteller, aber das ist jetzt auch nicht arg weit weg von einem Musiker. Was ich mir auch vorstellen könnte: Lehrer für Englisch oder Geschichte.

Wer ist schuld, dass auf Festivalplakaten so wenig Musikerinnen stehen? Die Festival-Veranstalter, die Fans oder die Musikkultur als Ganzes?

Die Kultur als Ganzes. So ist die Geschichte der Rockmusik. Vielleicht fehlt mir hier auch die Vorstellungskraft, denn ich wollte schon bei den Go-Betweens Frauen in der Band haben. Welcher Film oder welches Theaterstück gelingt ohne Frauen? Das war für mich immer offensichtlich. Es liegt wahrscheinlich an der kulturellen Konditionierung der Menschen. Bis zum Aufkommen der Punk-Bewegung war die Musikkultur stark männlich dominiert, und viele Denkmuster verlaufen nach dem Motto "Es war schon immer so".

Mit welchem Künstler*in würdest du gerne kooperieren?

Mit Courtney Barnett. Ich liebe ihr Gitarrenspiel und ich stelle es mir toll vor, wenn sie mit mir meine Songs spielen würde.

Unbedingt. Mit Kurt Vile hat sie ja auch schon kollaboriert. Du solltest die Idee weiter verfolgen.

Stimmt, aber vor allem haben es mir ihre Soloalben angetan, gerade das aktuelle. Sie hat einen sehr eigenen und melodiösen Stil. Daher stelle ich es mir so gut vor, wie sie meine Songs spielt. Ja, vielleicht sollte ich sie einmal fragen.

Welche Platte ist total überbewertet?

Oh, das ist schwer. Die Clash-Platten sicherlich.

Alle?

Nein, aber einige. Dafür aber jede einzelne Aufnahme von Queen in ihrer gesamten Karriere. Jedes Queen-Album ist komplett überbewertet.

Deine verrückteste Fan-Erfahrung?

In Berlin kam ein Mann auf mich zu und erzählte mir, dass er und seine Frau große Fans von mir seien. Ich fragte, wo seine Frau ist und er meinte, er käme gerade aus dem Krankenhaus, wo sie ihr Kind bekommen hat. Er müsse daher jetzt zu ihr zurück, um ihr vom Konzert zu erzählen.

Der 61-jährige australische Songwriter Robert Forster veröffentlichte am Freitag nach vier Jahren Pause sein neues Album "Inferno" und geht ab Ende April auf Tournee.

Seite 16 von 18

Weiterlesen

4 Kommentare mit 12 Antworten

  • Vor einem Monat

    "Jedes Queen-Album ist komplett überbewertet." ...
    Was für ein *******!

    • Vor einem Monat

      Ja selbstverständlich! Endlich sagt es mal einer dem ich eine gewisse Ahnung von Musik zuschreiben würde.

    • Vor einem Monat

      Er hat recht.

    • Vor einem Monat

      Zuschreiben kann man dem ja viel, dafür sind die hinlänglich talentfreien Autoren bei Laut, siehe Toni, ja weit und breit bekannt. Nur why kennt den Foster keine Sau in Germany? Kann es sein das talentfreier Autor meets talentfreier Songwriter und stellt völlig unwichtige Fragen, eine Art Chimäre an Textwüste gebiert?

    • Vor einem Monat

      Der Kommentar direkt über diesem hier liest sich exakt wie "Jemand hat meine Lieblingsband beleidigt, buuhuu und doofe talentfreie Autoren noch wie Toni! >:'^( Der Foster ist doch nur neidisch."

      Und noch viel mehr liest er sich wie schnippisches Rumgejaule, wenn man sich mal ein paar Artikel der Ancient Cave zugefügt hat.

    • Vor einem Monat

      Morphologe, halt doch einfach deinen Rand wenn schon nix bei zu tragen hast, übliche Verdächtige zum gegenseitig (Winzig-) Schwänzchen blasen auffordern, ist dein Gebiet. Hau rein und tschüss.....

      Toni und ich sind "fast" befreundet du Spacke, der weiß das schon richtig ein zu ordnen, im Gegensatz zu dir.

      Und die Fahne von den Go Betweens tut hier selbst der Autor hoch halten, der hier Onboard der größte Queenfan ist, neben mir. Der unsere Welt ist halt bunt, auch im Gegensatz zu deiner, Vogel!

    • Vor einem Monat

      Simmer heute wieder gereizt in der bunten Welt. :D

    • Vor einem Monat

      Nö, alles gut, alles wie immer du warst einfach schon mal witziger!

    • Vor einem Monat

      Viel Grund zur Beschwerde hast du ja eigentlich nicht. Sei mal lieber ein wenig dankbar dafür, dass ich dich hier überhaupt erst erschaffen habe. Wäre ich damals nicht als einer der ersten auf deine Provokationen eingegangen, hätte sich das Thema "neue Plattform zum Trollen" für dich schnell erledigt und du müsstest weiter die Boonekamp-Apostel in der Fußgängerzone volljaulen.

    • Vor einem Monat

      Ich weiß allerdings auch nicht, warum dich Laut nicht längst als Inventar befördert haben! Ich mein die Schätze die du schon gehoben hast. Unglaublicher Krempel, wer soll das nun alles wieder los werden? Bin stolz auf dich und deine Mottenkiste! Gefällt dir ADHS Messi als Beschimpfung? Musik in deinen Ohren! :P

    • Vor einem Monat

      Stephan, benimm Dich doch endlich mal wie ein gemütlicher Rentner, der Du bist und nicht wie ein verbitterter HartzIV-Empfänger...wobei, Letzteres trifft ja auf Dich auch zu. :lol:

  • Vor einem Monat

    Bei aller Liebe zu einzelnen Songs - eine komplette LP von Queen kann ich mir auch nicht anhören. Vielleicht war "A Night At The Opera" damals unheimlich wichtig - aber das waren viele andere Scheiben auch, die man heute viel besser durchhören kann. Und was die Band in den 80ern gemacht hat, ist zu 95% grausamster Ramsch.

    • Vor einem Monat

      @Ragi,ein komplettes Album von Queen höre ich schon seit 1995 nur noch selten komplett. Wenn mal so was wie ein Livekonzert digitalisiert wird oder 40 Jahre Jubiläen anstehen dann ja, aber so aus der Reihe eigentlich nicht mehr. Night at the Opera, war und ist das beste was die Combo je gemacht haben. Viele Rockstars wünschen sich ein Schlüsselalbum so ähnlich wie NatO und bekommen es nie hin in ihrer Karriere. NatO hat aber Queen in den 80ern auch im Weg gestanden, jedenfalls erklärt sich so viel Mist den sie zu der Zeit produziert haben. Der Totalausfall Hot Space z.b., heute fast unhörbar. Danach Works wurde dann schon besser und das wunderbare Innuendo war für mich lange Jahre würdiger Abschluss, Made in Heaven jetzt hörbar, damals der Verlust saß zu tief, deshalb nicht hören wollen.

  • Vor einem Monat

    Was aständiges.
    Journalist.

    wow.