Baden-Baden rollt wieder einmal den roten Teppich aus, denn für drei Tage verwandelt sich die Kurstadt in ein Festivalparadies der gehobenen Klasse. Jung und Alt putzen sich heraus für die Konzerte zahlreicher Pop-Newcomer in den prachtvollsten Kulturhäusern der Stadt. Den Auftakt liefert ein junger …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Ein "New Pop"-Festival? Das gibt's ohne Scheiß wirklich?
    Wer braucht das? Ihr habt doch Bohlen.

  • Vor 7 Jahren

    Das Festival gibts immerhin seit 1994, also deutlich länger als DSDS und Konsorten. Und das New Pop Festival zeigte mit seiner Künstlerauswahl deutlich mehr Mut und lag deshalb auch schon häufiger richtig. Wohlgemerkt oft auch bevor die Künstler richtig durchgestartet sind.

    Außerdem ist das die einzige Woche im Jahr, in der dieses tote (aber zugegeben sehr schöne) Scheißkaff mal zum Leben erwacht. :P

  • Vor 7 Jahren

    Soso, sie saingen also. Stimmt, man weiß ja nich, ob sie's nich immernoch tun.

  • Vor 7 Jahren

    Für mich hat diese Veranstaltung immer ein ganze bitteren nachgeschmack. Letztlich wendet sich es doch an den Formatradiohörer, der mit dem ein oder anderen Hype im Plattenregal in seinem Freundeskreis auf Musikkenner macht.
    Und das wird vom Sender dann noch als "das Gespür für kommende Trends und so" verkauft.

  • Vor 7 Jahren

    pro Cro - so siehts aus. Wer den hasst quält auch Babykatzen und nässt Nachts ein.

  • Vor 7 Jahren

    @jenzo1981 (« Für mich hat diese Veranstaltung immer ein ganze bitteren nachgeschmack. Letztlich wendet sich es doch an den Formatradiohörer, der mit dem ein oder anderen Hype im Plattenregal in seinem Freundeskreis auf Musikkenner macht.
    Und das wird vom Sender dann noch als "das Gespür für kommende Trends und so" verkauft. »):

    Das trifft es eigentlich ganz gut, was du schreibst. Das New Pop ist wirklich ein Festival für Formatradiohörer - quasi Musik für Frührentner, passenderweise dargebracht im Rentnerparadies Baden-Baden. So können sie sich schon mal an die Location gewöhnen, für später.

  • Vor 7 Jahren

    Der Song heißt 'Million Dollar Man' nicht 'Million Dollar Baby'

  • Vor 7 Jahren

    @jenzo1981

    Meine Güte, was für ein Drama! Ich glaube, dass keine SWR3-Soldaten vor deiner Tür standen und dich gezwungen haben, diesem Festival beizuwohnen. Es ist eine nette Sache für Leute, die diese Musik gerne hören - und wenn da ein Auftritt vo0n den unfassbar sympathischen Of Monsters and Men dabei ist, kann man nicht viel falsch machen. Wenn auch das heute Formatradio ist, dann höre ich das gerne.
    Wieso man aber Leuten, die an dieser Art von Veranstaltungen Spaß haben, auch das madig machen will,...das kann ich nicht verstehen.

  • Vor 7 Jahren

    @NoUse (« @jenzo1981

    Meine Güte, was für ein Drama! Ich glaube, dass keine SWR3-Soldaten vor deiner Tür standen und dich gezwungen haben, diesem Festival beizuwohnen. Es ist eine nette Sache für Leute, die diese Musik gerne hören - und wenn da ein Auftritt vo0n den unfassbar sympathischen Of Monsters and Men dabei ist, kann man nicht viel falsch machen. Wenn auch das heute Formatradio ist, dann höre ich das gerne.
    Wieso man aber Leuten, die an dieser Art von Veranstaltungen Spaß haben, auch das madig machen will,...das kann ich nicht verstehen. »):

    Of monsters and men ist ja auch so ein merkwürdiger Zwitter, der gleichermaßen Indie-, Hipster- und Radiovolk (und stellenweise sogar mich) anspricht. Ein Spagat, wie es alle paar Jahre mal einem solchen Akt offenbar zufällig vergönnt scheint - wobei "Little Talks" natürlich schon meiner Vorstellung zeitgenössischen, gut arrangierten, aber radiotauglichen Pops entspricht...
    Die gehen wahrscheinlich noch mehr durch die Decke als White Lies, die i.Ü. auch schon auf dem NewPop gespielt haben.
    Sieht man diese Acts jedoch neben dem übrigen LineUp in Baden Baden, hat man oft Mühe, sich zum Ticketkauf zu überreden... dann doch lieber Einzelkonzerte der genannten Acts.

  • Vor 7 Jahren

    Y'akoto ist auch eine gute Künstlerin.

  • Vor 7 Jahren

    Yakoto ist eine junge Göttin! Mein völliger Ernst. Selten live so was schönes erlebt und ja, ich meine vor allem die Musik / Ihren Gesang.

  • Vor 7 Jahren

    @NoUse:
    Ich bin diesem Sender häufig schutzlos ausgeliefert... Dies ist meine Leidensgeschichte.

    Dann stehst Du halt drauf, hab' ich auch kein Problem mit. An meiner Meinung ändert das aber nichts. Und wie Soulburn schon feststellt: es taucht ja auch mal etwas wirklich nettes auf, aber da besuche ich doch lieber einen Gig.