Dass Bands sich irgendwann trennen, auseinander gehen, ihr Ende bekannt geben, wissen wir nicht erst seit Oasis. Doch haben wir bei den Rolling Stones irgendwie gedacht, es werde ewig so weitergehen. Lagen wir falsch?

Undercover.com.au berichtet, Drummer Charlie Watts habe die Band verlassen. Dabei …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    moah dachte schon dass es keiner von den stones checkt wann's einfach genug is...anstatt nach einem nachfolger zu suchen sollten Keith & Co. auch in Rente gehen. Nix gegen die Stones und ihre Mucke..find ich geil aber da kommt einfach nix mehr nach was spaß macht. Man erinnere sich nur an den Shine a ligth soundtrack...ganz böse.

  • Vor 10 Jahren

    Watts will sich bestimmt musikalisch weiterentwickeln.

  • Vor 10 Jahren

    Oh no ... ich liebe seinen schönen beat, wenn er die snare schlägt und dabei die hihat aber nicht ... macht nur er so ...

  • Vor 10 Jahren

    Ab einem bestimmten Alter ist einem dieser "Rock 'n' Roll" Lifestyle halt einfach zu blöd.

    Man kann es auch machen wie ein Jon Lord, übrigens im selben Alter wie Watts - er macht immer noch die Musik, die er liebt aber mit Stil und ohne dieses "Seht-her-was-bin-ich-doch-jung"-Gehabe...

  • Vor 10 Jahren

    @Trigger (« Ab einem bestimmten Alter ist einem dieser "Rock 'n' Roll" Lifestyle halt einfach zu blöd.

    Man kann es auch machen wie ein Jon Lord, übrigens im selben Alter wie Watts - er macht immer noch die Musik, die er liebt aber mit Stil und ohne dieses "Seht-her-was-bin-ich-doch-jung"-Gehabe... »):

    ... aber genau das hat der gute charly ja bei den stones nie gemacht

    ... evtl nerven ihn die anderen 3 "ewig jung gebliebenen" zu sehr ?

  • Vor 10 Jahren

    @Trigger (« Ab einem bestimmten Alter ist einem dieser "Rock 'n' Roll" Lifestyle halt einfach zu blöd. »):

    Sprichst du da aus Erfahrung? :D

  • Vor 10 Jahren

    @mr_bad_guy (« @Trigger (« Ab einem bestimmten Alter ist einem dieser "Rock 'n' Roll" Lifestyle halt einfach zu blöd. »):

    Sprichst du da aus Erfahrung? :D »):

    Gib mir noch ein paar Jahre :D

  • Vor 10 Jahren

    hmmm, kann mich erinnern, dass mr. jagger und kollegen mal gesagt haben, dass es ohne watts keine stones mehr gäbe.

    erinnert sich heute bestimmt keine sau mehr dran.

  • Vor 10 Jahren

    schade, der ist verdammt cool.

  • Vor 10 Jahren

    @IAMALADY (« schade, der ist verdammt cool. »):

    stimmt, hat bei den beiden konzerten in hannover auch den meisten applaus bekommen

  • Vor 10 Jahren

    http://www.fotos-hochladen.net/olegeb3q4df…

    ich habe auch einen kandidaten als neuen drummer bei den stones ... pusht auch das durchschnittsalter ungemein nach oben :D

  • Vor 10 Jahren

    @Bodennebel (« hmmm, kann mich erinnern, dass mr. jagger und kollegen mal gesagt haben, dass es ohne watts keine stones mehr gäbe.

    erinnert sich heute bestimmt keine sau mehr dran. »):

    Ach das hat sich doch schon mit Wymans Ausstieg damals erledigt. Da geht es Jagger doch wie vielen: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
    Ich hab den jahrelang immer für den ältesten "Stone" gehalten, wahrscheinlich weil er schon in den Sechzigern der Gesichtsälteste der Band war. Heute ist das ja eindeutig Keith. :D

    Naja, irgendwann gehts halt nicht mehr. Wenn der so alt ist wie Lord, also Jahrgang '41 dann merkt man mit 68 schon ein wenig die Knochen, zumal als Drummer.

  • Vor 10 Jahren

    Rolling Stones drummer Charlie Watts has not quit the legendary rock'n'roll band, his spokesman has told Uncut.co.uk this afternoon (September 2).

    Claims made earlier today on Australian website undercover.com.au that Charlie Watts had quit The Rolling Stones were posted online at 10am (GMT), quoting an unnamed source in the band’s inner circle who said the drummer “will never record or tour with the band again.”

    The story was subsequently picked up by a number of online news services before a statement was released to Uncut.co.uk at 5pm (GMT) by the band’s UK spokesperson.

    The statement reads: “Contrary to a fabricated story that ran this morning on a small music web site in Australia, drummer Charlie Watts has not left The Rolling Stones.”

    Charlie Watts joined the band in 1963.

    The rumour comes a few days after the news that the police are planning to re-examine the death of the Stones’ former guitarist Brian Jones, who drowned in 1969.

  • Vor 10 Jahren

    @Trigger («
    Man kann es auch machen wie ein Jon Lord, übrigens im selben Alter wie Watts - er macht immer noch die Musik, die er liebt aber mit Stil und ohne dieses "Seht-her-was-bin-ich-doch-jung"-Gehabe... »):

    das mnacht er schon seit jahrzehnten. die jazzigen solosachen sind teilweise absolutgeil.

    allein schon die geile hommage-scheibe an charlie parker.

    und was soll nur das "ewig jung" geseiere hier im fred?

    wenn es soweit kommt, einen authentisch sich treu bleibenden keith richards als eine art berufsjugendlichen zuu titulieren, geht mir das entschieden zu weit :|

    entweder man ist rocknroll oder nicht. sowas ist ja keine teilzeittätigkeit für 20-40 jähroge.

  • Vor 10 Jahren

    http://www.nme.com/news/the-rolling-stones…
    Charlie Watts denies he is quitting The Rolling Stones

    http://www.uncut.co.uk/news/the_rolling_st…
    ROLLING STONES' CHARLIE WATTS HAS NOT QUIT: OFFICIAL!
    The Rolling Stone Band spokesman denies rumours of drummer's departure to Uncut

  • Vor 10 Jahren

    @robby bubble (« moah dachte schon dass es keiner von den stones checkt wann's einfach genug is...anstatt nach einem nachfolger zu suchen sollten Keith & Co. auch in Rente gehen. Nix gegen die Stones und ihre Mucke..find ich geil aber da kommt einfach nix mehr nach was spaß macht. Man erinnere sich nur an den Shine a ligth soundtrack...ganz böse. »):

    sehr vollmundig....aber leider nur klischee.

    ein aktuelles gegenbeispiel? gern:

    laugh, I nearly died

    http://www.youtube.com/watch?v=JalFsYaB9JM…

    das ist großartiger stoff, der - wenn die meisten nicht nur interesse für die 60/70er klopper aufbrächten - sicherlich als stones klassiker gelten würde.

    ich glaube nicht, dass die stereotype wiedergabe ebenso schablonierter öffentlicher meinung den künstlern gerecht wird.

  • Vor 10 Jahren

    "laugh, I nearly died" - hammersong punkt !!!

    ich fand die letzte platte " a bigger bang " sowieso sehr gelungen

    aber " shine a ligh " fand ich mies, hat mir nicht gefallen

  • Vor 10 Jahren

    Ich hoffe doch mal, daß das nur Gossip ist. Gut, auch nach Brians Tod wurde das Ende der Stones prophezeit, aber wenn Charlie tatsächlich abhaut, sind die - für mich - trotz der anderen Umstellungen im Lauf der Jahre - wirklich nicht mehr "echte" Stones.

  • Vor 10 Jahren

    @Herr Andrack (« Gut, auch nach Brians Tod wurde das Ende der Stones prophezeit, »):

    du warst da ja schon in einem alter, wo man das bewusst mitbekam :tongue: