Deutschlands größte Festivals starten durch: Rock am Ring (und Rock im Park) fahren mal wieder einen Topact nach dem anderen auf: Coldplay, System Of A Down und Kings Of Leon sind da nur die Speerspitze des Line-Ups.

Wer definitiv nicht antanzt, ist Pete Doherty. Der skandalträchtige Brite tritt …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Wie war System of a Down? Können sie nach 6(?) Jahren noch zusammenspielen und das Publikum bewegen oder wirkt's erzwungen?

    EDIT: Grad gesehen, dass sie erst am Sonntag spielen. Würd mich also über Antworten am Montag freuen :)

  • Vor 9 Jahren

    Mmh in solchen Momenten vermisst man MTV. Würds gerne live sehen...

  • Vor 9 Jahren

    @Hey Apple! (« Mmh in solchen Momenten vermisst man MTV. Würds gerne live sehen... »):

    http://www.einsplus.de

  • Vor 9 Jahren

    Danke ich hoff der stream funktioniert hier bei mir (Italien), im TV krieg ich den Sender auch nicht.

  • Vor 9 Jahren

    Schon wieder Rock Am Ring Zeit? Jetzt, wo ich kein MTV mehr empfange, habe ich davon gar nichts mitgekriegt :)

  • Vor 9 Jahren

    Rock am Ring.. mit Söhne Mannheims !!! und ich dachte der tiefpunkt wär erreicht als und letztes jahr uffm highfield "unheilig" aufgezwungen wurde...

    nix gegen experimente in der bandauswahl ( KIZ wird bei RAR bestimmt rocken, highfield hatte mit fettes brot auch nen indie bzw. rockfremdes highlight gebracht ), aber allmählich hat man den eindruck das die veranstalter ihr publikum immer mehr aus den augen verlieren...

  • Vor 9 Jahren

    das publikum wirds eher feiern, denk ich...

  • Vor 9 Jahren

    @Rainer (« @Hey Apple! (« Mmh in solchen Momenten vermisst man MTV. Würds gerne live sehen... »):

    http://www.einsplus.de »):

    schade, dass the naked and the famous nicht übertragen wird!

  • Vor 9 Jahren

    @48Stunden (« Rock am Ring.. mit Söhne Mannheims !!! und ich dachte der tiefpunkt wär erreicht als und letztes jahr uffm highfield "unheilig" aufgezwungen wurde...

    nix gegen experimente in der bandauswahl ( KIZ wird bei RAR bestimmt rocken, highfield hatte mit fettes brot auch nen indie bzw. rockfremdes highlight gebracht ), aber allmählich hat man den eindruck das die veranstalter ihr publikum immer mehr aus den augen verlieren... »):

    Das ganze war doch schon nicht mehr ernst zu nehmen als Coldplay als Headliner bestätigt wurden.

  • Vor 9 Jahren

    Coldplay als Headliner und Söhne Mannheims zur besten Zeit, während Rob Zombie und Korn als "Nightspecials" versauern. Mehr kann man der Zielgruppe doch gar nicht mit dem Arsch ins Gesicht springen.

  • Vor 9 Jahren

    @Gentleman Junkie (« Coldplay als Headliner und Söhne Mannheims zur besten Zeit, während Rob Zombie und Korn als "Nightspecials" versauern. Mehr kann man der Zielgruppe doch gar nicht mit dem Arsch ins Gesicht springen. »):

    Sehr schön formuliert.

  • Vor 9 Jahren

    Das Rock im Namen steht da mittlerweile eigentlich nur noch zur Zierde - leider! vor ein paar Jahren waren die Line-Up's noch gut(2005, 2008!)

  • Vor 9 Jahren

    Der Begriff "Rock" wird ja mitlerweile auch von den unmusikalischsten Vollhirnis missbraucht, z.B. Black eyed peas, Atzen, oder diese unterirdische Trendcombo namens LMFAO.
    Irgendwie taucht das Wort "Rock" heutzutage in jedem beliebigen Zusammenhang auf, hat man das Gefühl.

  • Vor 9 Jahren

    @Artemis187
    In Nürnberg haben sie schon gespielt und ja, das Publikum war bewegt... sie könnens noch! Warum auch nicht? War geil!

  • Vor 9 Jahren

    @TapferesSchneiderlein
    Bei Rock am Ring waren immer schon auch poplastige Acts am Start... das ist nichts neues... und da auf dem Festival nicht nur Rockliebhaber sind bzw. das Schubladendenken sowieso total bescheuert ist, passt das auch so.

  • Vor 9 Jahren

    Immer diese gemecker von Leuten die sowieso nicht hinhfahren würden. Ich fand das Coldplay gestern ne tolle Show abgeliefert haben und sie ihren headliner-slot zurecht bekommen haben, egal ob sie nun rock, pop oder experimental-super-indie-gedöns machen. Sie haben da reingepasst weil, wie oben schon gesagt wurde, es nunmal in erster Linie ein mainstream-festival war, ist und bleibt.
    Abgesehen davon gab es ja, gerade gestern, genug geknüppel auf der alterna-stage als alternative.........

  • Vor 9 Jahren

    @Typhus (« Immer diese gemecker von Leuten die sowieso nicht hinhfahren würden. Ich fand das Coldplay gestern ne tolle Show abgeliefert haben und sie ihren headliner-slot zurecht bekommen haben, egal ob sie nun rock, pop oder experimental-super-indie-gedöns machen. Sie haben da reingepasst weil, wie oben schon gesagt wurde, es nunmal in erster Linie ein mainstream-festival war, ist und bleibt.
    Abgesehen davon gab es ja, gerade gestern, genug geknüppel auf der alterna-stage als alternative......... »):

    Ich war schon da und mir ging es total auf den Sack Jan Deley sehen zu müssen also Klappe zu!

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Ich war schon da und mir ging es total auf den Sack Jan Deley sehen zu müssen also Klappe zu! »):

    Stimmt, es haben dich damals auch sicherlich mind. 10 Security-Leute aus dem Pavillon gezerrt und dich direkt vor die Bühne gestellt, damit du Jan Delay sehen musstest.
    Wie kann man bei knapp 100 Acts immer wieder so rumflennen? Man weiß, welche Bands kommen, wenn man ein Ticket kauft. Wenn man das Line-Up scheiße findet, geht man nicht hin. Und wenn man einzelne Acts nicht mag (was auf praktisch jedem Festival der Fall ist), dann schaut man sich eben die Konzerte auf einer anderen Bühne an oder macht ne Konzertpause.

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Wo bleibt die KIZ Kritik? »):

    auf die bin ich auch gespannt.. muss aber sagen das ich nach zweimaligen hören feststellen muss dass es bis jetzt das schwächste album ist - sowohl textlich als auch beatmäßig, ist aber wie immer geschmackssache und letzendlch immer noch um längen besser als die meisten anderen, deutschen releases...