Das Fliegende Objekt, das zur Performance der Britrocker in die Höhe stieg, unterbrach das Sendesignal von MTV Europe - und damit die Live-Übertragung von Slayer.

Nürburgring (anu) - Mit dem Sahnestückchen ihrer gigantischen Show störten Muse am Samstag das Konzert auf der Nachbarbühne: Während ihres Auftritts bei Rock Am Ring ließ die britische Band ein riesiges UFO steigen, das das Signal des Senders MTV Europe blockte. Die Live-Übertragung von Slayer wurde kurzzeitig unterbrochen.

Brit-Rock gegen Metal

Weißes Rauschen statt Thrash-Metal auf dem Bildschirm: Slayer-Fans in ganz Europa dürften sich über den plötzlichen Aussetzer geärgert haben. Die Muse-Fans bei Rock am Ring staunten über das Unbekannte Fliegende Objekt.

Lautlos schwebte es über der Centerstage, inklusive Alien: Ein Glitzerwesen hangelte sich vom UFO herunter und gab akrobatische Übungen zum Besten. Mit dem netten Gimmick rundeten die Brit-Rocker ihre monumentale Performance ab.

Fotos

Muse und Slayer

Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Muse und Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Muse

Mit Muse hat die englische Musiklandschaft seit 1999 einen neuen Stern am Himmel. Die drei Jungs aus Devon sind wütend, melancholisch, depressiv und …

41 Kommentare

  • Vor 8 Jahren

    Slayer ist schon lange über den Zenit hinaus und wird eben ungerechtfertigt abgefeiert, obwohl sie live absolut durchschnittlich sind und eher wie eine Band agieren, die erst so ein paar Jahre auf den Buckel hat.
    Außerdem ist der durchschnittliche Slayer-Fan (spät)-pubertär und leidig geistig minderbemittelt (so wie Burzum-Fans oder die ganzen Emo-Maggots von Slipknot)

  • Vor 8 Jahren

    Ich bin also geistig minderbemittelt und ein Emo?
    Woher kommen deine ganzen Vorurteile gegen uns Jugendliche? Frust, dass du so alt bist und bald sterben wirst? Mein Bedauern.

  • Vor 8 Jahren

    wer noch einmal sagt , dass muse scheiße ist , der sollte mal richtige musik hören oder sich solche dreckskommentare (tschuldige meine wortwahl) sparen !