Als Tatort-Kommissar ist Ulrich Tukur schon für sich ein Schwergewicht. Nun soll er wie schon 2019 bei "Murot und das Murmeltier" wieder mit Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Brüggemann zusammenarbeiten, von dem man nach seiner Kritik an den Corona-Maßnahmen der Regierung nur noch wenig gehört …

Zurück zur News
  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Monat

    "Dafür muss nun offenbar auch Flake büßen."

    Gegen ihn selbst gab es doch auch Anschuldigungen:

    "Neben Till Lindemann (60) steht jetzt auch Keyboarder Christian Lorenz (56) plötzlich im Fokus. Gleich zwei Frauen sollen laut Recherchen des NDR und der Süddeutschen Zeitung von mutmaßlichen sexuellen Übergriffen berichtet haben."

    Da ich den Tatort nicht leiden kann, weil ich ihn für ein Symbol der verkrusteten, risikoscheuen deutschen Medienlandschaft halte, könnten da grundsätzlich auch gerne noch weitere Leute aussteigen.

    • Vor einem Monat

      Tatort steht für mich symbolisch für diese Eigenschaft Deutschlands, Dinge nicht zu verändern, weil sie "so doch ganz gut laufen", obwohl man in allen Punkten hinterherhängt und das "Gute" nur einer Minderheit an alten Menschen dient. Die benutzen seit den 70ern dasselbe Intro, Gott. Tatort ist CDU-Politik in verfilmter Form.

    • Vor einem Monat

      Auf den Punkt gebracht, danke!

    • Vor einem Monat

      ""Dafür muss nun offenbar auch Flake büßen."

      Gegen ihn selbst gab es doch auch Anschuldigungen"

      Die Line ist auch sonst ein wenig dümmlich finde ich. Nach allem was wohl so vorgefallen ist noch weiter als Bandmitglied den Karren am Laufen zu halten ist ja auch irgendwo eine bewusste Entscheidung, die man irgendwann getroffen haben muss.

    • Vor einem Monat

      Danke Gleep.

      Und bei der Scheiße die ganze Zeit über weg geschaut zu haben (denn das muss meiner Ansicht nach bei allen anderen 5 so gewesen sein) ist ebenfalls mies af.

    • Vor einem Monat

      Der Karren muss halt laufen, weil das inzwischen nur noch eine riesige Cash Cow ist. Wenn da für jedes Bandmitglied pro weiterer, ewig gleicher Stadiontour ein sechs- bis siebenstelliger Betrag im Raum steht, dann hilft das vermutlich ungemein über die Eskapaden des Sängers großzügig hinwegzusehen.

    • Vor einem Monat

      Geld > Anstand für die meisten Leute - geschenkt!

      Sind trotzdem für mich gestorben, alle 6 :(

  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Monat

    "Mit "System Rammstein" meint Rösinger offenbar das Casting von jungen Frauen für Sex mit Frontmann Till Lindemann"

    Ich bezweifle stark, dass sich Rösingers Kritik allein darauf bezieht, sondern mit "System" vielmehr das gesamte ästhtetische Konzept der Band meint: Faschismus, Hypermaskulinität, Rockstar-Inszenierung - das ist nun wirlich die Antithese zu allem, wofür Rösingers Arbeit steht. Die aktuelle Missbrauchs-Geschichte ist da wirklich nur der höchste Gipfel in einem großen Haufen Scheiße.

    • Vor einem Monat

      Als jemand, der Rammstein schon zutiefst verabscheute, bevor es sich als wirklich wichtig entpuppte, das zu tun, kann ich nur sagen: Das mit der faschistischen Ästhetik würde ich denen nicht so ohne Weiteres ankreiden. Zwar haben sie das schlecht von Laibach geklaut, aber in einem ähnlichen Anti-Faschismus-Kontext wie die ästhetischen Vorbilder. Unter all den saudummen, plumpen Troll-Lyrics waren auch immer wieder anti-nationalistische Songs zu finden.

    • Vor einem Monat

      Waa ragism sagt

    • Vor einem Monat

      Leider ist Rammstein irgendwann zu groß geworden, und sind ihrem eigenen Mythos erlegen. Durch den fehlenden, bzw. vereinfachten intellektuellen Überbau im Vergleich zu Laibach hat Rammstein schon immer ein Publikum gezogen, die wegen genau der gebotenen Ästhetik kommen, und die die Doppelbödigkeit der Texte nicht kapieren oder ausblenden.

    • Vor einem Monat

      Und ich kann beim besten Willen nicht glauben, dass Shirts wie "Manche führen, manche folgen" in irgendeiner Art mit einer Doppelbödigkeit spielen. Das ist in meinen Augen einfach nur ganz plumpe Bedienung der Zielgruppe.
      Als die sich am Anfang noch ausschließlich in dieser Goth Szene abgespielt haben, hab ich auch ein bisschen mit den Schultern gezuckt und gedacht, joa, egal, billo-Provo, spätestens ab der Lost Highway appereance wurd es dann aber sehr schnell sehr unangenehm.

    • Vor einem Monat

      Oh weh... Die Zeile stammt offenbar aus einem Song, der jetzt auch nicht besonders doppelbödig ist ("Rammlied"). Die als Shirt zu veröffentlichen, ist dann wieder besonders dumm.

      Will das weder als Beweis für Rammsteins Faible für Faschismus nehmen, noch als Getrolle verteidigen. Die Dümmsten ihrer Fans sind offenbar auch nicht viel dümmer gewesen als die Bandmitglieder.

      Und ja, unter Fans von "Laibach" wird es kaum Faschisten geben - unter Fans von Rammstein definitiv viele Closet-Faschos, was spätestens seit "Row Zero" klar wurde. Hatte zumindest die Songs von Rammstein halbwegs positiv in Erinnerung, in denen sie Antifaschismus light machten. Wie auch immer. Was wir sagen.

    • Vor einem Monat

      Das T-Shirt war noch einer der besseren Moves, da sich damit die Träger dieses Leibchens selbst entlarven. Natürlich denkt jeder geistige Einzeller, der sich das Ding überstreift, dass er zu denen gehört die führen, obwohl sie dann doch eher einer mittelmäßigen Kapelle folgen.

  • Vor einem Monat

    Ekliger Promo-Move. :conk: Tatort kann sich ficken gehen. Ungeschauter Schmutz

  • Vor einem Monat

    Klar, die ARD ist groß, wie kann es aber sein, dass man zum selben Zeitpunkt Leute Verträge unterschreiben lässt, denen in anderen ARD Produktionen (aktuell der Podcast System Row Zero) nachgesagt wird, mind. eine Minderjährige vergewaltigt zu haben?

    Ab in die Widerspruchsvorlage zum nächsten Bescheid damit.:D

    • Vor einem Monat

      Bei genauerer Betrachtung passen sehr viele Dinge nicht zusammen und die ÖR werden nicht zu unrecht kritisiert.

      Damals hieß es in der rechten Bubble, dass die ÖR ja den linksgrünen Mainstream abbilden, haben aber gleichzeitig nur die Nischen-Projekte vom Funk-Netzwerk angesprochen, die noch nicht mal wirklich von linken Aktivisten gemocht wurden.

      Die ganzen Schlager-Shows, Dieter Nuhr und einige andere stark konservativ gefärbte Inhalte, die wahrscheinlich mehr vom Budget ausmachen als eine verkackte YouTube-Doku, werden dabei unterschlagen.

      2022 gab es noch den Fall Patricia Schlesinger, eine RBB-Intendantin, die ihr eigenes Gehalt um 16 Prozent erhöht hat und sich auf Kosten der Bürger einen Audi A8 für 145.000 Euro gegönnt hat. Mit Chauffeuren, die auch Freunde von ihr benutzen durften.

      Dann gab es noch Fake-Dokus mit engagierten Schauspielern.

    • Vor einem Monat

      Ich ergänze um Honorare für Fußballexperten, Vetternwirschaft bei Beitragszuschlägen (ZDF Magazin Beitrag über ÖRR) und die üppigen Renten.

    • Vor einem Monat

      Jepp, die deutschen Öffis sind insgesamt stark rechts. Es wird abgrundtief finster, sich auszumalen, was für eine Welt sich jemand wünscht, der sie als "zu links" bezeichnet.

    • Vor einem Monat

      Ich fürchte, das ist eine Welt, in welcher der Sexopa Lindemann mit 15 jährigen Beziehungen eingehen darf, weil jede Anstoßnahme daran bloß Neid ist. Schaut ihm in die Augen, er ist eine sanfte Seele (schaut danach gern Till the End für Kontextualisierung).

    • Vor einem Monat

      Haha, viel Spaß mit deinen Widersprüchen. Irgendwann wirst du zahlen. Oder in den Knast gehen. :D

    • Vor einem Monat

      Die Verantwortlichen wissen doch genau, wie sie mit Flake polarisieren.
      Liegt sicher an den sinkenden Einschaltqoten. Bisher ist der Mann durch seine schauspielerischen Leistungen nicht sonderlich aufgefallen. Aber scheinbar geht man davon aus, dass jeder Musiker ein guter Schauspieler sein muss. Oder umgekehrt ;-)
      Wahrscheinlich kennen die meisten Tatort-Seher den Flake eh nicht.
      Und das ist gut so.

    • Vor einem Monat

      Ich gucke fast kein Fernsehen, deshalb kann ich zum zum ör Rundfunkt außer meinen Zwangsbeiträgen wenig beitragen. Wenn ich es richtig verstehe, dann halten "die Rechten" in der Regel die Öffentlich-Rechten für "links", "die Linken" diese idR für "rechts". Ist das dann in etwa so, wie wenn der eine der Meinung ist, dass alles, was "rechts" von ihm ist, insgesamt "rechts" ist, der andere meint, dass alles, was "links" von ihm ist, insgesamt "links" ist? Und alle treffen sich abstrakt bei der Aussage, dass alles, was anders ist/denkt/meint, "falsch" ist, weil es der eigenen (einzig) richtigen Existenz/Denke/Meinung widerspricht? Immerhin das wäre dann doch eine prima menschliche Gemeinsamkeit, auf die sich (nicht) aufbauen ließe!
      (Flake = Sohn von TL, so viel sollte klar sein!)

    • Vor einem Monat

      Keine Ahnung wieso du jetzt auf Ragi (s Trollversuch) eingehst, aber der ÖRR ist vorallem zu groß und zu korrupt. Um Rechte Meinungen, die eher selten Platz in Programm finden (!), ging es doch hier gar nicht.

      Gesendet von meinem Knastphone.

    • Vor einem Monat

      Das mit diesem "alle sind links"-BS ist noch was anderes, das gibt keine Wahrnehmung wieder sondern ist eine hohle Parole, die ihre Kraft aus der Wiederholung schöpft und dient zur Etablierung des inneren Feindes, der zur Errichtung der Diktatur notwendig ist.

    • Vor einem Monat

      Nur ist die Wiederholung längst zur Wahrnehmung geworden. Haben die Bild-Zeitung und neoliberale Kräfte wie FDP und AfD (die ja sogar ohne Rassismus eklig wären) gut in die Köpfe konditioniert.

    • Vor einem Monat

      Im Endeffekt spiegelt der ÖR die aktuelle Lage in Deutschland wieder: Genug progressive Bekenntnisse nach Außen, um für das rechte Lager ein Feindbild zu schaffen, als System in der Praxis dann aber genauso korrupt und neoliberal wie überall und eigentlich schon genau so, wie die Rechten es sich wünschen.

    • Vor einem Monat

      Korrupt sind se ab einer bestimmten Größe (fast) alle, das stimmt. Falls du Hilfe beim Ausmknastkommen brauchst, stehe ich professionell zur Verfügung: dial 0800-FREISPRUCH-FÜR-ALLE

  • Vor einem Monat

    Leider wird die Frau jetzt von der Trollarmee einiges an negativer Aufmerksamkeit erwarten dürfen.

    "Dafür muss nun wohl auch Flake büßen"...aua.

  • Vor einem Monat

    Wenig erstaunliche wie unterschiedlich die Kommentare sind zwischen hier und Facebook.

    Rape Culture ist tief verankert in den Köpfen.

  • Vor einem Monat

    Find ich gut, dass Christiane Rösinger Haltung zeigt.

  • Vor einem Monat

    Bombenaktion von der Frau, gerade wenn man bedenkt, dass sie dadurch wirklich was opfert. Die hätte die ÖRR-Kohle sicher gut gebrauchen können.

  • Vor einem Monat

    Haha wie hier einige rumheulen weil Lindemann ein paar deutlich jüngere Groupies weggeflankt hat (die es auch wollten weil es, oh Wunder, auch einige Frauen gibt die Machtunterschiede attraktiv finden). Eure heiß geliebten Rapper wie Haftbefehl sind sicher alles moralisch einwandfreie Leute :)

    • Vor einem Monat

      Soll ja auch Leute geben, die sowohl Lindemann als auch Deutschrap zum Kotzen finden.

    • Vor einem Monat

      Soll ja auch Leute geben, denen scheißegal ist, welche Musik jemand macht oder welchem Beruf er sonst nachgeht, schnurz ob Firmenfuzzi, Politiker, Vertreter einer Religion oder sonstwas. In dem Augenblick, da dieser Jemand die erste Reihe der Menschen, die vor ihm stehen, als Selbstbedienungsladen versteht, ist irgendwas nicht in Ordnung. Hat auch was mit Verantwortungsbewußtsein zu tun.
      Gruß
      Skywise

    • Vor einem Monat

      Aus welchen Löchern kommen eigentlich immer diese Vollidioten gekrochen?

    • Vor einem Monat

      Keine Argumente für Trolls. Verpiss dich, du Hustensaft.

    • Vor einem Monat

      Hoffe du kommst mal unschuldig in dem Knast und wirst auch lustig weggeflankt.

    • Vor einem Monat

      halts maul

    • Vor einem Monat

      Lowrider, das haben wir hier bereits durch. Kannst dir ja mal den Row Zero Podcast anhören - Da bekommst du aus erster Hand erzählt, wie toll die Frauen das fanden. Ansonsten das, was Chris sagt.

    • Vor einem Monat

      Haha den Row Zero Podcast indem die arme Shelby Lynn als Symbolfigur dargestellt wird obwohl ihre Geschichte extrem in sich widersprüchlich ist und sie wie Ermittlungsunterlagen bestätigen auf mehreren Alkohol Sorten + Weed war? Diesen Podcast? ahahah, bloß nicht die Frauen hinterfragen, Frauen sind alle Engel

    • Vor einem Monat

      Lowrider ridet sehr low.

    • Vor einem Monat

      Löschen soll er sich.

    • Vor einem Monat

      Haha das Lindemann nie dementiert hat, eine Casting-Agentin rauszuschicken, um für seine abgedunkelten Fleischbeschau-Partys Frauen zu finden, die teilweise knapp der Minderjährigkeit entwachsen sind und ihr Handy am Eingang abgeben müssen UND denen gesagt wird, sie seien Teil einer exklusiven Backstage-Party und eben nicht Kandidatinnen seines nächsten Objektifizierungs-Bunga-Bunga-Festivals, ist dir Lappen vollkommen egal, nicht? Ebenso die Berichte, dass Frauen von besagter Casting-Agentin emotional erpresst wurden, weil Till anscheinend nicht so ein kulanter Mensch ist und damit umgehen kann, wenn er statt 20 Frauen nur 15 aussuchen kann.

      Apropos 15: Dass sich eine Frau gemeldet hat, die von einem sexuellen Verhältnis mit Till berichtete, als sie 15 (!) Jahre alt war, hast du Vollpfosten natürlich vergessen.

    • Vor einem Monat

      Das mit der 15 Jährigen war eine SPIEGEL "Recherche", den traue ich keinen Meter mehr. Das mit den Backstage Parties wurde nie bestritten, das stimmt und das man sein Handy abgeben muss ist, wenn sich private Personen mit Stars treffen völlig normal, wird in Hollywood oftmals genauso gehandelt wenn Stars Privatpersonen zu Parties einladen.

      Außerdem: Ja Lindemann steht auf deutlich jüngere Frauen... aber warum stehen denn diese deutlich jüngeren Frauen auf ihn? Weil es Frauen gibt, die ältere mächtigere Männer attraktiv finden. Ob wir das auch so sehen ist unwichtig, es ist Entscheidung der Frauen. Das Frauen emotional erpresst wurden ist mir neu, wenn eine Frau nicht wollte, konnte sie jederzeit von diesen Parties gehen, siehe Kayla Shyx. Auch zum Alkohol trinken wurde man nicht gezwungen, er wurde nur angeboten.

    • Vor einem Monat

      Wenn es in Hollywood auch so gehandhabt wird ist ja alles gut. Da läuft ja alles sauber und einvernehmlich ab und… Spaß beiseite, lösch dich endlich.

    • Vor einem Monat

      Wie wäre es stattdessen mal, Lindemann und der seiner Droh- und Verschleierungs-Armada keinen Meter mehr zu trauen. Vollidiot. Naja. Manche führen, andere werden vorgeführt.

    • Vor einem Monat

      Ist eben die typische Masche der heutigen ach so woken Community. Frauen jegliche Eigenverantwortung absprechen und dann noch was von Empowerment labern. Kennt man inzwischen zur Genüge.

    • Vor einem Monat

      Frauen waren es ja eher weniger - es wurden explizit Jugendliche, teils sogar Minderjährige gesucht. Und sie wären nur in "Eigenverantwortung" da reingegangen, wenn auf der Tür zum Backstagebereich gestanden hätte: IHR WERDET GLEICH UNTER DROGEN GESETZT UND IN BEWUSSTLOSEM ZUSTAND VON EINEM ALTEN TRIEBTÄTER MISSBRAUCHT. Kann mich nicht daran erinnern, ein Foto von so einem Schild gesehen oder davon gehört zu haben. Tja.

    • Vor einem Monat

      So zu tun hat hätte Machtmissbrauch gegenüber Frauen etwas mit Eigenverantwortung dieser zu tun ist ja heutzutage eine typische Masche der rechten und misogynen Community.

    • Vor einem Monat

      Aber stimmt, sie hätten es ja mit ihren Handys dokumentieren oder Hilfe hol...oh wait

    • Vor einem Monat

      Ragism: Minderjährige auf den Parties? Zeig mir einen Bericht wo eine Minderjähriger auf so einer Party war EINEN BERICHT UND ICH ÜBERWEIS DIR GELD

      Zeig mir weiterhin einen Bericht außer von dieser rechtlich festgestellten Lügnerin Shelby Lynn der behauptet unter Drogen gesetzt zu sein abgesehen von Alkohol nur EINEN BERICHT UND ICH ÜBERWEIS DIR IN BAR GELD

    • Vor einem Monat

      Ey Ragi, zeig mir einen Thread auf laut.de, in dem sich rechte Pisser nicht als intellektuelle Tiefflieger outen, UND ICH SCHICK DIR CASH PER PAYPAL :lol:

    • Vor einem Monat

      Gilt das auch für mich? Da findet sich bestimmt was von Torque, DHvW (Rot in Piss) oder Mundanus (lass dich mal wieder im Chat blicken, hm?)

    • Vor einem Monat

      Gilt für dich natürlich auch, start digging :)

    • Vor einem Monat

      Lowrider spricht doch mit dem Lügel einen guten Punkt an. Relotius haben die meisten Weltverbesserer anscheinend schon wieder vergessen, aber bei einem Blatt das letztlich nur dazu da ist Staatsagenda wiederzukäuen sollte man stets vorsichtig sein.

    • Vor einem Monat

      Klar, hier ist der Betrug ja deutlich instransparenter und langlebiger als bei postfaktischen Trottelvideos von Lindemann-Jüngern und Rammsteins Salami-Taktik bei Offenlegung der Sachlage. Oder auch bei AfD-Narrativen oder rechten Revolverblättern mit subversiver Agenda.

    • Vor einem Monat

      Ich frag mich vor allem, seit wann Haftbefehl "ein heißgeliebter Rapper" sein soll. Der Kerl hat auch schon schrottige Parts abgeliefert und sich dazu noch unmögliche Feature-Partner ausgesucht.

      https://www.youtube.com/watch?v=0YEZiDtnbdA

    • Vor einem Monat

      „Lowrider spricht doch mit dem Lügel einen guten Punkt an. Relotius haben die meisten Weltverbesserer anscheinend schon wieder vergessen, aber bei einem Blatt das letztlich nur dazu da ist Staatsagenda wiederzukäuen sollte man stets vorsichtig sein.“

      Wie würdest du die Welt verbessern Sanch.. äh ich meine Frau Gloer? Oder bist du eher eine Weltverschlechtererin?

    • Vor einem Monat

      Puh... Der Trottel hat mich auch wieder schmerzlich daran erinnert, was für ein Mist mit Shelby Lynn angestellt wurde. Sie hatte sich ja nicht ein einziges Mal widersprochen, wurde nur von Quatschmedien falsch und widersprüchlich wiedergegeben, und dann von den Rammstein-Incels schikaniert.

      Gerade jetzt, wo die Medien tagesaktuell wieder Rassismus hoffähig machen, kotzt mich der Großteil der Pressewelt einfach nur an.

    • Vor einem Monat

      Der Welt und vor allem Deutschland würde gedient, wenn endlich mal wieder Politiker das Heft in der Hand haben die nicht auf Teufel komm raus ihre identitätspolitische Scheisse durchdrücken wollen sondern mit Augenmaß und Verstand Politik betreiben .
      Für den Mittelstand, für den kleinen Mann für das Rückrad unseres Wohlstandes. Die mal nicht ohne Sinn und Verstand die AKWs abschalten und dann was von Energiewende labern.
      Die auch wirklich mal wieder mehr Netto vom Brutto ermöglichen
      Und die auch wirklich mal nach den letzten Attacken etwas gegen die Extrimisten tun, die unsere Grundordnung attackieren. Egal ob das nun Islamisten oder Leute sind die sich als Sozailisten "framen". Für dieses Gesocks ist kein Platz in unserem Land

    • Vor einem Monat

      @Ragi: Word. Aber die beiden Dödel hier sind intellektuell eher bei Pocher, der jetzt auch Angst vor Messermusels hat.

    • Vor einem Monat

      So ein „Rückrad“ ist klare „Scheisse“ von „Extrimisten“. Also ich wünsche mir Politiker, die mal wieder das Heft der Rechtschreibung in die Hand nehmen. So ne Art Rechtschreibeführer. (P.S.: ist mit „Rückrad“ gar unsere 1A Automobilindustrie gemeint?)

    • Vor einem Monat

      Das ist totally not Sancho.

    • Vor einem Monat

      Ahaha Ragism größter Witz Kommentar, Shelby hat sich nie widersprochen? Allein, dass ihre ursprüngliche Biographie bei Twitter "The girl that was spiked by Rammstein" und das dann ganz hektisch in "AT" Rammstein umgeändert hat weil sie Schiss bekommen hat sagt doch schon alles. Die ist eine Borderlinerin und sonst nichts, aber leb ruhig weiter in deiner Fantasie Welt in der alle Frauen immer die Wahrheit sagen und unschuldige Engel sind, viel Spaß in Wokistan :)

    • Vor einem Monat

      Verpiss dich zurück ins Incel-Forum!

    • Vor einem Monat

      Verpiss dich doch selber wenn du keine Argumente hast!

    • Vor einem Monat

      Könnte ganz eventuell was damit zu tun haben, dass die ehrenwerten Herren von Rammstein (statt sich zu erklären, geschweige denn einsichtig zu zeigen) juristische Kampfhunde auf alle gehetzt haben, die den Mund aufgemacht haben. Wer jetzt nicht gerade die kleinste Murmel in der Schädeldecke herumkullern hat, dem sollte klar sein, dass es an ihren Schilderungen null ändert, wenn sie AT statt BY schreibt.

    • Vor einem Monat

      "Verpiss dich doch selber wenn du keine Argumente hast!"

      Warum sollte ich dem sein Geschwafel aus victim blaming, Strohmann, Frauenhass und mehr mit Argumenten würdigen?

      Wenn einer schon kommt mit "sagt doch schon alles." Nee, es sagt überhaupt nicht "alles", du untervögelter Incelschmutz, schieb deinen misogynen Arsch raus hier.

    • Vor einem Monat

      Scheint hier ja en vogue zu Andersdenkenden mit stumpfen Beleidigungen zu begegnen anstatt sie mit Sachargumenten zu überzeugen. Lowrider hat seine Meinung mit Beispielen untermauert und den Sachverhalt anscheinend sauber recherchiert. Was kommt von dir? Nix. Setzen, 6.

    • Vor einem Monat

      @Frau Gloer:
      "Scheint hier ja en vogue zu Andersdenkenden mit stumpfen Beleidigungen zu begegnen anstatt sie mit Sachargumenten zu überzeugen."
      In der Welt der Wissenschaft gilt: alles, was ohne Belege und Argumente behauptet wird, kann auch getrost ohne Belege und Argumente beiseite gelegt werden.

      "Lowrider hat seine Meinung mit Beispielen untermauert und den Sachverhalt anscheinend sauber recherchiert."
      Wo hat Lowrider das genau getan? Ich sehe Behauptungen, aber keine Belege.
      Gruß
      Skywise

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      @Frau Gloer: Wenn Du mal ganz nach unten scrollst und in die AGB schaust, wirst du unter dem Stichwort "Verhaltensregeln" folgenden Abschnitt finden:

      "Bei der Teilnahme an unserer Community verpflichtet Ihr Euch, auf kulturelle und religiöse Belange anderer Teilnehmer Rücksicht zu nehmen. Ihr seid insbesondere verpflichtet, Posts misogyner und/oder rassistischer Arschlöcher verletzend, beleidigend, bedrohend und obszön zu kommentieren."

      Und weiter: "LAUT behält sich das Recht vor, jeden User zu löschen bzw. die Löschung zu verlangen, falls fremdscham-verursachende Boomer Formulierungen wie "Setzen, 6" in Posts verwandt werden."

      Also lies halt mal die AGBs, bevor du dich irgendwo anmeldest und dann allen mit deinem Geheule auf die Nerven fällst.

    • Vor einem Monat

      Frau Gloer: Versuch nicht erst diese Leute mit rationalen Argumenten zu überzeugen, sie sind nicht empfänglich, sie konstruieren sich alles so, dass es in ihre Ideologie passt. Erst neulich habe ich Videoaufnahmen von einem aktuellen Konzert gesehen, wo Frauen ein "Take me Till!" Schild um ihren entblößten Oberkörper haben. Diese Leute hier werden nun argumentieren, dass die ja alle patriarchal dazu gezwungen werden und es nicht besser wissen...

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Hey Tiefflieger20, dass da eine oder mehrere Frauen mit einem Schild "take me Till" rumlaufen, glaube ich dir sofort. Die Menschen sind die Menschen. Jetzt erklär mir aber bitte noch, was das zu tun hat mit:
      1. den möglichen Erlebnissen anderer Frauen im Zusammenhang mit Till?
      2. konkret dem System row zero, wie es unwidersprochen von mehreren Frauen beschrieben wurde?
      Zusatzgedanke: Nur mal angenommen, eine Frau hält so ein Schild hoch, geht anschließend backstage, will dann a) doch nicht mehr, b) nicht in der von Till gewünschten Form "taken" werden, the winner (also Till, der Loser) "takes" aber doch all, und zwar genau so, wie er es mag. Wie würdest du das bewerten? Moralisch, rechtlich?

    • Vor einem Monat

      Das Row Zero System wurde nie bestritten, sogar Flake schreibt darüber in seinem Buch. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Parties nach dem Konzert immer unter dem Motto "Alles kann, nichts muss" standen. Das heißt, dass es überhaupt keine Voraussetzung war, Sex mit TIll zu haben, wenn man auf diese Parties kommen wollte. Ja Till hat nicht ohne Hintergedanken hübsche junge Frauen eingeladen auf diese Parties, aber ein Nein hat er immer akzeptiert, oder gibt es Aussagen von Frauen, die Nein gesagt haben und er hat weiter gemacht?

      Die eine Dame die behauptet hat sie kann sich an kaum was erinnern und er lag auf ihr war nach eigenen Aussagen sehr besoffen und Till wohl auch. Sowas passiert, dummes Verhalten von beiden, aber dann soll man doch einfach kein Alkohol trinken, eine Frau kann dies ja auch ablehnen?

    • Vor einem Monat

      Ich hoffe wirklich, dass du keine Kinder hast, oder welche in Planung sind - ganz besonders keine Tochter, du begriffsstutziger Gigaschmock.

    • Vor einem Monat

      LowLowLow, weil Flake das schreibt ist das genau so gewesen? Ist Flake ein Richter? In eigener Sache? Du und deine Bros fordern doch immer "Urteile", bevor von einem Sachverhalt als "bewiesen" ausgegangen werden kann. Ist es richtig, weil Flake es so schreibt?

      Begeben wir uns auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, den du da ausführst: es gab also eine Row Zero, worunter ich ein Castingsystem verstehe, um weibliche Personen, die insbesondere in Tills Beuteschema passen, auszuwählen. Das Ganze regelmäßig und mit anschließendem GV, der nicht gegen den Willen der jeweiligen Frau stattfand. Einverstanden?

      Dann folgt für mich (mindestens) Folgendes daraus: der gute Till ist ein ganz armseliges Würstchen, weil er ein solches System etabliert hat und meint, daraus persönliche Befriedigung ziehen zu können und tatsächlich zu ziehen. Er nutzt seine Stellung als "Rockstar", um unter den Rock zu kommen (wobei, wie gesagt, die Frauen freiwillig mitmachen). Das ist armselig, peinlich, widerlich, in gewisser Weise sogar zu bemitleiden, weil er - so scheint es - ohne das nicht kann.
      Wenn du Till und Co trotzdem super findest, na dann bist du in meinen Augen halt auch ein armes Würstchen, das ich auch ein wenig bemitleide, weil es so viel Energie in die Verteidigung solcher Würstchen steckt. Nicht mehr und nicht weniger.

    • Vor einem Monat

      Ja mit deinem zweiten Absatz gehe ich komplett mit. Der Punkt mit dem armseligen Würstchen ist ansichtssache, ich persönlich würde sowas nicht tun, egal welches Alter ich habe (die Sache mit den Parties meine ich) und finde es auch verwundernswert, dass man das in seinem Alter noch brauch, aber naja es gibt viele Formen der Sexualität und viele Möglichkeiten um glücklich zu sein, da urteile ich nicht, weder über die Frauen die aus welchen Gründen auch immer sich darauf einlassen noch über Till, der sowas aus welchen Gründen auch immer brauch.

      Besteht da ein Machtgefälle zwischen Till und den Frauen? Ja sicher, aber genau dies finden ja manche Frauen anziehend, die wollen ihn weder wegen seinem Aussehen, noch Geld oder seinem Charakter, sondern nur WEIL es gerade diesen Machtunterschied gibt.

    • Vor einem Monat

      Okay. Dann verstehe ich nicht, für was du dann hier überhaupt verbal "in den Kampf" ziehst. (Sorry für den martialischen Ausdruck.) Worum geht es dir denn? (Dass es Frauen, Männer, Affen, Hunde, Katzen (?) gibt, die sich von "Macht"/Berühmtheit usw. angezogen fühlen, wird wohl kaum jemand bestreiten.)

    • Vor einem Monat

      Was hat das alles jetzt mit den Frauen zu tun, die nicht auf Macht stehen oder nicht bei Sinnen waren und sich zurecht missbraucht fühlen? Frage für jemanden mit Gehirn.

    • Vor einem Monat

      Es geht mir nicht darum, dass man das Row Zero System oder die Parties nicht verwerflich finden darf, das ist jedem seine Entscheidung, meins ist es ja auch nicht. Es geht mir nur darum, dass in der Diskussion oft Vorwürfe gebracht werden, die selbst von den Frauen nie gebracht wurden. Oft wird Till als mutmaßlicher Vergewaltiger dargestellt, obwohl keine Frau dies je behauptet hat. Außerdem wird oft gesagt, zahlreiche Frauen hätten über KO Tropfen berichtet, was einfach nicht stimmt, nur Shelby Lynn war die einzige Frau die konkret diesen Verdacht geäußert hat. Ich rege mich also nicht über die Frauen, sondern über oberflächliche Berichterstatter auf.

    • Vor einem Monat

      Aber dass das so nicht stimmt und es auch Aussagen an Eides statt gab und eben nur keine Anklage dank der juristischen Großgeschütze, hatten wir doch nun oft genug!?! Dass Medien durchaus zu einer Verdachtsberichterstattung bei konkreten Hinweisen sogar verpflichtet sind und eine Unschuldsvermutung nur ein juristischer Begriff ist und keiner für Medien und Privatpersonen doch ebenfalls!?! Welche Seite beherbergt also nun die Oberflächlichkeit!?!

    • Vor einem Monat

      Hier hat das soweit ich mich erinnere keiner getan. Es wurde nach meinem Eindruck von Beginn an von fast allen darauf abgestellt, dass ein jeder das Verhalten im Zusammenhang mit Row Zero nach eigenen moralischen Maßstäben bewerten darf. Rechtlich hat der eine oder andere so etwas geschrieben wie: "Wenn so viele Damen von Übergriffen sprechen, scheint da was dran zu sein!", was ich für absolut in Ordnung halte, weil es ja eine Einschränkung enthält. Von den üblichen Verdächtigen hier wäre meine ich keiner so blöd wie vielleicht eine Frau Schwarzer in der Causa Kachelmann, sich hinzustellen und zu propagieren, sie wisse, was gewesen ist, obwohl sie nicht dabei war.

    • Vor einem Monat

      Dass es nur keine Anklage gab wegen der juristischen Großgeschütze wage ich zu bezweifeln, immerhin gab es ja knapp eine Million Euro an Prozessgeldern gesammelt von der Amadeus Antonio Stiftung, die nichtmal angerührt worden sind.

      Eine der Damen, die eine eidestaatliche Versicherung abgegeben hat, hat auch erklärt warum sie keinen Prozess wollte: Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft war das was Till mit ihr gemacht hat nicht strafbar, aber durchaus moralisch fragwürdig.

      Ich persönlich denke übrigens auch nicht, dass Till diesbezüglich gesund im Kopf ist. Wie der Regisseur seines Pornos selbst sagte in Bezug auf die Intention des Pornos "Till the End:
      "Es handelt sich um einen Mann, der nie glücklich ist und niemals satt wird, der immer mehr brauch aber im innersten der einsamste Mensch der Welt ist".

      Vielliecht haben wir unterschiedliche Ansichten, trotzdem danke verhuscht dass mit dir wenigstens eine sachliche Diskussion möglich ist.

    • Vor einem Monat

      Das jemand, der in seinem Ausgangspsot schreibt, dass alle "rumheulen weil Lindemann ein paar deutlich jüngere Groupies weggeflankt" hat, und in anderen Posts hängengebliebene Kackscheiße von "frustrierten Feministen" schreibt, jetzt darauf pocht, doch bitte eine "sachliche Diskussion" zu frühren, ist wirklich grotesk.
      Und jetzt verpiss dich bitte wieder.

    • Vor einem Monat

      War auch mein Gedanke. Aber hey, wenn das ein Zugeständnis ist und er seine Position nachhaltig überdacht hat und anpasst, dann gerne.

  • Vor einem Monat

    Ziemliche Leberwurst die Rösinger, aber wenn man meint mit Virtue Signaling die ins Stocken geratene Karriere pushen zu müssen, ist man selbst schuld wenns nach hinten losgeht.