"Is this the real life? Is this just fantasy?" heißt es in dem Queen-Song "Bohemian Rhapsody" vom Album "A Night At The Opera". Der gleichnamige Film kommt am 31. Oktober in die deutschen Kinos und nach dem kurzen ersten Trailer bekommen wir nun endlich mehr von Freddie Mercury zu sehen.

Der erste …

Zurück zur News
  • Vor einem Jahr

    Will ja nicht meckern, aber bei mir dauern die knapp 4 Minuten nur 2:28... ;-)

  • Vor einem Jahr

    Kann ich nur sagen, mir stand das Pipi ine Augen! Das wird was......

  • Vor einem Jahr

    Sehe kein Potenzial in der Queen History die Hoffnung auf einen vernünftigen Film macht.
    Prognose: „Das wird nix“

  • Vor einem Jahr

    Ne, das wird nix.
    "Lieber Regisseur, inszeniere mir bitte einen Film über eine Band, aber der muß unbedingt so inszeniert wie möglich aussehen, das muß so klinisch und steril wie möglich sein, ich will Stereotypen, die noch richtig wie Stereotypen aussehen und agieren, und wenn die Band zu sehen ist, dann darf da unter gar keinen Umständen das Gefühl aufkommen, daß da eine Einheit agiert. Das muß immer ganz klar getrennt sein - hier der Freddie, da der Rest des Packs. Gib mir so viel Plastik und Klischee wie möglich, bedeutungsschwangere Zeilen und Einstellungen wie der Abschlußfilm von 'ner Filmhochschule. Und immer inszeniert, inszeniert, inszeniert, klar? Freddie hätte es geliebt."
    'n Scheiß hätte er. Wenn der Film tatsächlich so ausfällt, wie es der Trailer verspricht, hätte sich Freddie wahrscheinlich geschämt. Und wenn's das erste Mal in seinem Leben gewesen wäre.
    Gruß
    Skywise

  • Vor einem Jahr

    Sieht aus wie ein formelhaftes Music-Biopic vom Fließband. Selbst als Queen Fan, null Interesse.

  • Vor einem Jahr

    Hochgebrezelt funktioniert für mich! Ich würds mir auch in rauherer Form anschauen, aber so oder so, ich bin dabei!