Mit solidem Vorsprung ging Lena Meyer-Landrut am Samstagabend als Siegerin aus dem 55. Eurovision Song Contest in Oslo hervor. Ihre Nummer "Satellite" strich 246 Punkte aus den teilnehmenden 39 Nationen ein und bescherte der Hannoveranerin einen satten Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus der Türkei: …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    maNga auf platz 2, lena auf platz 1 - das freut mich doch :D

  • Vor 10 Jahren

    da sieht man doch, dass auch die selbsternannten Musikexperten im Forum völlig daneben lagen^^ (die meisten.

  • Vor 10 Jahren

    Bei dem niedrigen Niveau der diesjährigen Veranstaltung war Lena sogar fast schon sowas wie ein Lichtblick. Trotzdem bleibt sie für mich unsympathisch, unecht und saublöd. Leider werden wir sie wohl nicht so schnell mehr los. Erinnert mich ein bisschen an den WWII: Das Verderben kommt über Europa und die Deutschen freuen sich........

    Achja: 12 Punkte aus Deutschland für die Türkei. Ich wusste ja garnicht, dass unsere Türken auch Rock hören. Ich dachte immer das wäre nur (schlechter!) Rap und House. Oder irre ich mich und es geht beim ESC garnicht um Musik?

  • Vor 10 Jahren

    Freut mich für Lena, und auch ein wenig für Raab.

    Da es beim ESC ja einen Imitationseffekt gibt, bin ich jetzt mal gespannt wieviele kleine Kate Nashs aus den unterschiedlichen Ländern nächstes JAhr in Berlin (?) auftreten werden.

  • Vor 10 Jahren

    Glückwunsch an Lena, Hannover rockt Europa :-) Aber den Belgier fand ich trotzdem besser ... der war großartig.

  • Vor 10 Jahren

    Wenn mit Peter Urban der stinklangweilige und unheimlich nervige Moderator gemeint ist dann kann ich Laut.de bald in keiner Hinsicht mehr ernst nehmen. "12 Punkte für die Türkei, wer hätte gedacht dass es in Deutschland so viele Rocker gibt?" Hallo?!? Es gibt einfach viele türkische Mitbürger hier du Vollpfosten!!!
    Ich muss zugeben dass ich dann gestern bei der Punktevergabe mitgezittert habe was aber eher an dem nationalen Wettkampf als an der Kandidatin lag. Das die ganzen Lenabeführworter natürlich jetzt mit ner Riesenlatte rumlaufen ist klar. Ich hoffe trotzdem dass man wenigstens mal ein anderes Lied von ihr hört.

  • Vor 10 Jahren

    Ach ja die Aussage "ohne Titten" kommt im Zusammenhang mit Lena auch geil :D :D :D

  • Vor 10 Jahren

    wie ich letzten monat schon schrieb: lena gewinnt und stopft den hatern das maul! :-)

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho:
    Jetzt mal ohne Käse, der Moderator hat ja wohl einige geile Kommentare vom Stapel gelassen.

    @Evil Waschbaer:
    Das Niveau war um einiges höher, als die gesamten letzten Jahre. Erinnert sich noch jemand daran, wen wir alles trashiges zum ESC geschickt haben? Gildo Horn? Texas Lightning? NO ANGELS???

    Und den Versuch, den ESC auf diese Art und Weise mit dem 2. Weltkrieg zu vergleichen verzeihe ich dir, denn offensichtlich bist du derart brunzdumm, daß du nicht weißt, was du schreibst.

    Ist Manga eigentlich sowas wie die türkischen Linkin Park in deren Anfangsphase?

  • Vor 10 Jahren

    Eher Cinema Bizarre, aber nicht ganz so tuntig ;)

  • Vor 10 Jahren

    @Evil_Waschbaer (« Bei dem niedrigen Niveau der diesjährigen Veranstaltung war Lena sogar fast schon sowas wie ein Lichtblick. Trotzdem bleibt sie für mich unsympathisch, unecht und saublöd. Leider werden wir sie wohl nicht so schnell mehr los. Erinnert mich ein bisschen an den WWII: Das Verderben kommt über Europa und die Deutschen freuen sich........

    Achja: 12 Punkte aus Deutschland für die Türkei. Ich wusste ja garnicht, dass unsere Türken auch Rock hören. Ich dachte immer das wäre nur (schlechter!) Rap und House. Oder irre ich mich und es geht beim ESC garnicht um Musik? »):

    Du gottverdammter Hurensohn

  • Vor 10 Jahren

    Interessanter fände ich, was Deutschland bieten will, um den Titel zu verteidigen.
    Es gibt drei Möglichkeiten:
    1. Raab sucht eine neue Lena
    2. Es tritt etwas völlig behämmertes auf (wie Alex swings..., Gracia)
    3. Wir zeigen uns intelligent und schicken eine Band wie Rammstein, Scooter oder Tokio Hotel hin, wobei zumindest Rammstein sich zu schade wären, Tokio Hotel eventuell sogar auch.
    4. Siehe Punkt 3, variert: Wir schicken eine Band oder einen Interpreten, der von vornherein diverse Subkulture Europas vereinen kann (Lordi-Effekt). Kandidaten wären die oben genannten Rammstein und/oder Scooter. Desweiteren könnten v.a. Metal Bands wie Edguy, Kreator oder Gamma Ray was reissen. Aber die wären sich auch zu schade, außerdem würde das verblödete Deutschland mit seinen jetzt leider sogar bestätigter ESC-Szene nie solchen Bands eine Basis geben.
    4. Wir schicken die Ed Hardy Wuchtbrumme Menowin Asich (Menowin Fröhlich) hin. Würde zumindest zum Niveau der vorherigen Interpreten passen.

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« Wenn mit Peter Urban der stinklangweilige und unheimlich nervige Moderator gemeint ist dann kann ich Laut.de bald in keiner Hinsicht mehr ernst nehmen. »):

    Sancho, du solltest dich mal ein bisschen mit feinem, subtilem und ironischem Humor beschäftigen, dann verstehst du warum Urban's Kommentare durchaus angemessen und witzig sind.

  • Vor 10 Jahren

    Peter Urban geht ja mal gar nicht! Nur mal angenommen, der würde auch Fußball moderieren, und es wäre Finale Duetschland gegen Brasilien, und Deutschland führt 2 Minuten vor Spielende mit 7:0, sein Kommentar wäre vermutlich (selbstverständlich in seiner immer gleichen, einschläferndern Stimmlage): "Das, meine Damen und Herren, ist aber wirklich der Hammer."

    Null Emotion, null Euphorie (man mag von Lena halten, was man will), der war mit Sicherheit der letzte, der geschnallt hat, wie früh LML der Sieg schon nicht mehr zu nehmen war.

    Geil übrigens das desaströse Abschneiden von Stock/Waterman - was wohl Mr. Espiner dazu sagt?

    (http://www.laut.de/Lena/Platz-eins-mit-fal…)

  • Vor 10 Jahren

    Mist, das waren sogar fünf Möglichkeiten. Warum geht die Editierfunktion nicht. Scheisse!

  • Vor 10 Jahren

    Lena hat einen sehr schwachen Auftritt hingelegt und war supernervös. Zum Glück verzeiht man das ihr. Im Endeffekt waren sehr viele belanglose Sachen zu hören (allein für den Auftritt Großbritanniens musste man sich schämen). Wenig Ohrwürmer, viele Balladen, keine Ostblocknutten in Mini-Röcken (leider).
    Auch das neue Konzept hat nicht verhindert, dass sich wieder Punkte zugeschoben wurden und nach politische Dingen (Zypern, Griechenland) gevotet wurde. Mein Favorit war der Beitrag aus Spanien. Griechenland, Armenien und Belgien fande ich auch sehr gut.
    Wir hatten eben Glück, dass Lena in Nordeuropa vermarktet wurde.
    Was war eigentlich bei diesem Muse-für-Arme aus der Türkei so besonders? - grottig.

  • Vor 10 Jahren

    Dafür, dass ihr alle den ESC scheiße findet, kennt ihr euch erschreckend gut aus....
    Ach ja: Glückwunsch Lena! Leider wird jetzt Raab in nächster Zeit seine Hoden in einer Schubkarre vor sich her schieben, so groß werden die sein....

  • Vor 10 Jahren

    Dass Evil Waschbär ein Vollpfosten ist, wurde ja schon an anderer Stelle erkannt, aber dass er oder sie nicht richtig aufgepasst hat, scheint keinem aufgefallen zu sein...
    12 Punkte aus Deutschland gingen nach Belgien...

  • Vor 10 Jahren

    ich schaue den Song Contest jedes Jahr an und das war seit langem wieder sehenswert (bis auf das Fehlen der nuttigen Ostblock-Combogirls). Gebe dir recht. Raab wird sich jetzt wohl als neuer Musik-Messias sehen und sein Ego spazieren tragen. Übrigens Ukraine war auch ein gutee Lied und diese armenische Angelina Joie ist 1.96m groß -wtf-