Dance-Pop-Sängerin Nelly Furtado wagt sich auf ein neues Standbein: Mit Nelstar eröffnet sie ein Indie-Label.

Toronto (mis) - Mit Ausnahme eines Duetts auf James Morrisons letztjährigem Album "Songs For You, Truths For Me" hörte man von Nelly Furtado lange nichts. Das hat seinen Grund: Derzeit nimmt die Kanadierin gleich zwei neue Alben auf, eines in spanischer, das andere in portugiesischer Sprache.

Und neuerdings hat die "Maneater"-Sängerin noch einen weiteren Job: Sie ist Labelchefin.

Elektropop-Band als erstes Signing

Nelstar heißt das Baby, das als Indie-Label konzipiert und Teil der kanadischen Labelgruppe Last Gang ist, die auch Gruppen wie Metric und MSTRKRFT vertritt. Erste Band auf Nelstar ist die Elektropop-Band Fritz Helder & the Phantoms aus Toronto, zu der zwei von Nellys Background-Tänzern gehören.

Gegenüber Billboard betonte die Sängerin, dass sie nie die Absicht hatte, für Nelstar bei ihrem Label Interscope die Werbetrommel zu rühren und damit dem Beispiel One Republic/Timbaland zu folgen.

"Die Indie-Welt ist mir wichtig"

"Ich bin zufrieden bei Interscope und wenn Fritz irgendwann dort unterkommt, wäre das großartig", so Furtado. "Ich finde es aber wichtig, bei einem Indie zu starten. Wenn eine junge Band bei einem Majorlabel unterschreibt, wird sie ins kalte Wasser geworfen. Außerdem wollte ich selbst schon immer zu einem Indie, seit ich als Teenie Ani DiFranco hörte. Nun bin ich zwar bei einem Major gelandet, aber der Draht zur Indie-Welt ist mir wichtig."

Eine Band "für die Maxims dieser Welt"

Daher weiß die bekannte Sängerin auch, dass es eher uncool rüber käme, nun auch auf dem Album ihrer Schützlinge in Erscheinung zu treten. Stattdessen bespricht sie mit der Band derzeit Promostrategien und begleitet sie bei Fotosessions - schließlich sollen Fritz Helder & the Phantoms auch "in den Maxims dieser Welt" ankommen.

Die Band erhält einen Drei-bis-fünf-Jahresvertrag, der ein bis zwei Alben vorsieht. So ganz genau will es Furtado anscheinend gar nicht erst handhaben. "Ich liebe diese Band, daher gibt es in dieser Hinsicht erstmal keine Einschränkungen."

Fotos

Nelly Furtado

Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Nelly Furtado,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nelly Furtado

"Whoa, Nelly!", so der Titel ihres Debüts, könnte als Ausdruck für diese außergewöhnliche Sängerin und Songschreiberin nicht besser gewählt sein.

21 Kommentare

  • Vor 12 Jahren

    @Elmo i.G. (« @music maker (« @Aldde (« Und was Timbaland angeht, jeder seiner Beats klingt gleich und es gibt auch leute die sagen, der gute Timmy lässt die beats von seinen Mitarbeitern machen »):

    Zu Timbaland:
    When Timbo is in the party, everybody put up their hands
    I get a half a mil' for my beats, you get a couple gra-an-and
    Never gonna see the day that I ain't got the upper hand
    I'm respected from Californ-i-a, way down to Japan
    I'm a real producer and you just a piano man
    Your songs don't top the charts, I heard 'em, I'm not a fa-an-an
    Niggas talkin' greasy, I'm the one that gave them they chance
    Somebody need to tell them that they can't do it like I can
    aus "Give It To Me".

    Die Nelly hat's irgendwie schon drauf. »):

    was willst du damit sagen :???:
    ist übrigens ein seitenhieb gegen scott storch und mehr nicht.
    dass timbo sich der hilfe anderer bedient würde ich auch nicht bezweifeln... gang und gebe sowas. »):

    Das mit Scott Storch wusste ich.
    Timbaland produziert/schreibt nicht jeden Song alleine. U. a. mit dabei: Floyd Nathaniel Hills alias Danja.

    Mit Nelly Furtado mein' ich, dass sie eigene Songs schreibt und produziert, verschiedene Instrumente spielen kann (Gitarre, Keyboards), dass sie ne eigene Plattenfirma hat. Also, da gibt es schon schlechtere von ihren Kolleginnen.

  • Vor 12 Jahren

    @music maker (« Timbaland produziert/schreibt nicht jeden Song alleine. U. a. mit dabei: Floyd Nathaniel Hills alias Danja. »):

    der das "blackout" album von britney spears gemacht hat. war cool. der hats drauf (und is noch nich so kreativitätsmäßig ausgelutscht wie sein lehrmeister).

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« Find ich cool was sie macht. Namen sind Schall und Rauch.

    Hauptsache sie lässt für immer die Finger von Timba und Co. »):

    ja,vorher fand ich sie wirklich richtig gut aber nach der timba-nummer und der tmberlake-sache konnte ich sie echt nicht meht erndt nehmen

    ich finde die indie-label idee wirklich gut und denke sie macht was handfestes draus