Nicht nur, dass die schlicht "Lemmy" betitelte, Filmbiographie demnächst in London Premiere feiert, der Kerl soll nun auch Samantha Fox, die ehemaligen Titten von Seite 3 der englischen Boulevardpresse als Ersatzbrautvater zum Altar führen: Die Sängerin des 80er-Hits "Touch Me" will demnächst ihrer …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Wenn ich Lemmy höre habe ich den unterbewussten Drang mich zu räuspern...

  • Vor 9 Jahren

    Boah Kronenbourg ist eines der ätzesden Biere die es gibt, wie man weiß, wenn man mal in Frankreich war. Hinterlässt einen ähnlich schalen Nachgeschmack wie die Vorstellung von "Ace of Spades" als Bluesversion.

  • Vor 9 Jahren

    Die Bluesversion kann ich mir eigentlich noch ganz geil vorstellen, vor allem weil Lemmy ja drauf achtet, dass das kein Scheiß wird. Aber die Plörre is echt übel ...

  • Vor 9 Jahren

    Eddy, lies dir nach dem Mittagessen den Satz mit dem Geist von John Bonham doch bitte noch mal durch, wenn erteilt das Zittern dann nachgelassen hat erteilt.

  • Vor 9 Jahren

    Das kommt dabei heraus, wenn der CvD das Ding nochmal redigiert ;) Aber danke für den Hinweis.

  • Vor 9 Jahren

    Fairerweise muss man sagen, dass der Knabe durchaus wusste, bei welchen "Superdrummer" er für seine 35.000 Öcken unter kommt :D

  • Vor 9 Jahren

    Lars Ulrich kann doch selber keinen Takt sauber halten. Also denke ich der Fan wollte sich nicht das Drumming beibringen lassen, sondern einfach seinem Idol mal eben nahe sein. Ich denke selbst der liebe Lars würde keinen Schlagzugunterricht geben wollen. Aber dennoch ist er begnadeter Songschreiber und selbst ein ungenaues, holperendes Drumming ist ein Markenzeichen, das Metallica groß gemacht hat. Kann man jetzt auch noch so über den Mann auf'm goldenen Klo schimpfen, ohne ihn wäre es auch nicht so wie es ist.

  • Vor 9 Jahren

    Wobei: Das Ulrich-Bashing ist sehr schön geschrieben. Cool gemacht, Eddy!

  • Vor 9 Jahren

    @RB (« Boah Kronenbourg ist eines der ätzesden Biere die es gibt, wie man weiß, wenn man mal in Frankreich war. Hinterlässt einen ähnlich schalen Nachgeschmack wie die Vorstellung von "Ace of Spades" als Bluesversion. »):

    Es ist die Rede von Kronenbourg 1664.
    1664 ist die "Edel"-Version von Kronenbourg und ist ein ganz ordentliches Bierchen

  • Vor 9 Jahren

    NEIN! Kronenbourg jeder Art, Export 33, Kanterbräu etc. sind alle ganz schlimm. Ist aber wohl noch müßiger als Diskussionen über Lars Ulrich. ;)

  • Vor 9 Jahren

    Ja, toll geschrieben, Eddy. Mach weiter mit deiner Populismusscheiße. Geh mal Schlagzeugspielen lernen. Oder Lieder schreiben. Ach, schaff dir erstmal einen vernünftigen Musikgeschmack an!

  • Vor 9 Jahren

    @ImperiumDei (« Ja, toll geschrieben, Eddy. Mach weiter mit deiner Populismusscheiße. Geh mal Schlagzeugspielen lernen. Oder Lieder schreiben. Ach, schaff dir erstmal einen vernünftigen Musikgeschmack an! »):

    du schießt doch echt überall den vogel ab wo du rumdümpelst :D da ist sogar der "petersteele" hier noch konstruktiver...

  • Vor 9 Jahren

    @GinDesLebens
    Ach schon wieder so ein unterkreativer Scherzbold.

  • Vor 9 Jahren

    @ImperiumDei (« Ja, toll geschrieben, Eddy. Mach weiter mit deiner Populismusscheiße. Geh mal Schlagzeugspielen lernen. Oder Lieder schreiben. Ach, schaff dir erstmal einen vernünftigen Musikgeschmack an! »):

    Eddy-Bashing darfst du auf jeden Fall bei seinem Reviews machen, aber News schreiben kann er. Macht er doch bei seinen Reviews auch nur den typischen Würfelbauklausten hohler Phrasen. Was da aber stört, ist bei Schreiben von News durchaus so gewünscht. Und Ulrich ist selber jm., den man aufgrund seiner Art (sag ich mal so) bashen kann (- ungeachtet seiner Talente, die er dann doch haben muss).

  • Vor 9 Jahren

    @GinDesLebens: Ach schon wieder nen Lars Ulrich hater. Gaaaaanz was neues. JaDeVins ersten post lesen und Schnauze halten bitte.