Was'n da los?

Dass er komplett ohne Starallüren auskommt, beweist Zylinderträger Slash. Der gab in einem Interview mit Classic Rock freimütig zu, dass er sich selbst immer wieder die ein oder andere Gitarrenstunde gönnt - nicht etwa bei Flitzefingern wie Steve Vai oder Satriani, sondern bei seinem …

Zurück
  • Vor 7 Jahren

    Ohne Starallüren auszukommen ist ja durchaus sympathisch, aber offen zuzugeben, daß man von seinem Instrument nicht so viel Ahnung hat wie es den Eindruck macht, ist schon ne andere Hausnummer. O_o Alter...

    • Vor 7 Jahren

      Wo hat er das denn gesagt? Nur weil man von der Theorie nicht viel weiß heisst das nicht, dass man sein Instrument nicht beherrscht oder keine Ahnung davon hat. Slash hat sich vermutlich viel mehr selbst beigebracht und hat sich mehr darauf konzentriert wie etwas klingt als wie es heisst. Und dass man es auch so schaffen kann ein guter Gitarrist zu werden beweist er ja gleich mit.

    • Vor 7 Jahren

      Willkommen zurück!

    • Vor 7 Jahren

      Feine Sache.

    • Vor 7 Jahren

      Ach was, wurd's da jemandem auf 4players zu langweilig? :D Hoffentlich bleibst Du auch und das war jetzt kein kurzer Abstecher. :) Aber so zu tun als wär nix gewesen ist jetzt auch...na ja. ;)

    • Vor 7 Jahren

      Da wird der gute Craze sich jetzt glatt ins Höschen gemacht haben, vor Freude. :-D

    • Vor 7 Jahren

      @manback
      und wenn du jetzt noch deine logindaten wiederfindest,würde das dem craze bestimmt ne permanente hosenbewässerung bis ins neue jahr beschehren ;)
      aja und wb sancho.ohne darth vader funzt star wars ja auch nicht :-)

    • Vor 7 Jahren

      Ich war doch nie weg ;-)

    • Vor 7 Jahren

      Herr: Du willst doch nicht Darth Vader mit Sancho vergleichen??? Ich würde da eher einen Vergleich mit Jar Jar Binx, oder wie der Vogel aus den neuen grottigen Teilen heißt, ziehen..

    • Vor 7 Jahren

      @lauti: Also der Jar Jar Binx von laut.de bist auf jeden Fall du, ohne wenn und aber! Sancho ist eher einer dieser Klonkrieger.

      oO der kam jetzt flach. :-D

      Wenn hier jemand Darth Vader von Laut.de ist, dann wohl dieser komische manback. ;-)

    • Vor 7 Jahren

      @lautuser_

      für mich zählt eh nur classic star wars und da gabs net so trottel wie jar jar binx.von daher fällt der vergleich flach.
      aber lutiges gedankenspiel, hier jedem user einem charakter aus star wars zuzuordnen.
      sodhan ist dann auf jedenfall chewbacca :-)

    • Vor 7 Jahren

      El Bocko: ICH als JarJarBinx? Auf keinsten. Sehe mich da eher als Meister Joda mit meiner altehrwürdigen und erhabenen Aussttrahlung mit der ich junge Krieger inspiriere!

      Sancho als Klonkrieger passt auch, okok, hat er sich verdient.

      Herr: Da hast Du recht, die neuen Teile haben keinen Charme und keine wirkliche Spannung mehr. Brudi als Chewbacca geht auf jeden Fall klar. Ich nominiere Garret als Han Solo, InNo als ObiWan und Cafi als R2D2. Souli wird dieser goldene Besserwisser-Roboter, Dings.. C-3PO. :)

    • Vor 7 Jahren

      na garret ist mir zu farblos für han solo.das muss jmd sein der immer son bissi barely legal ist.torque würde mir da vorschweben ;)

    • Vor 7 Jahren

      Und wieder offenbart sich lauti's verzerrtes Weltbild. :-D

    • Vor 7 Jahren

      Herr: stimmt auch wieder, Torque passt besser zum halbsaidenen Han Solo. Garret vielleicht mehr so der Kopfgeldjäger mit Handgranate..
      Bocko: Alles nur Spaß, Boi - hier guckt doch jeder durch seine eigene Brille.

    • Vor 7 Jahren

      Hab ich ja glatt übersehen, den Spaß hier. :D
      WB Sancho.

    • Vor 7 Jahren

      Wir sind hier noch nicht durch, lauti, denn leider reicht es auch für den Yoda bei laut.de nicht aus, im wahren Leben ein kleiner grüner Zwerg zu sein und über sich selbst als "altehrwürdig" und "erhaben" zu quatschen, um andere darüber hinwegzutäuschen, beides nicht zu sein ;)

      Wer zwischen 1,50-160m dümpelt und größtenteils Laute vn sich gibt, über die andere nur rührelig lächeln oder den Kopf schütteln, bringt's auch hier bei laut.de lediglich zum Ewok :D

      Darüber kann man nun traurig sein oder einen der thematisch anhängenden besten Songs des Jahres 2014 nochmal genießen:

      http://www.youtube.com/watch?v=PDz9z8H-XUU

    • Vor 7 Jahren

      Souli: ich weiß nicht genau wovon Du da redest, aber es scheint als wärst Du mit der Nominierung zum C-3PO einverstanden?
      Außerdem, was heißt hier "lediglich" Ewok, das sind ganz große Kämpfer - und die Ladies stehen auch drauf!

    • Vor 7 Jahren

      @Sanch: Wo Slash fragt wo er nicht so gut ist?

      "Manchmal spielt er so Zeug, und ich denke mir nur: 'Was war denn das jetzt?'"

      für einen "Profimusiker" durchaus eine gewagte Aussage. Ich hoffe, du hast in den Ferien keine Leseschwäche aufgelesen.

    • Vor 7 Jahren

      @ Cafi: Kaum ist Sancho wieder hier, geht das Mobbing wieder los. :-D

    • Vor 7 Jahren

      Gemeinhin nennt man sowas "Kompliment" und ein bisschen Selbsterniedrigung dabei lässt einen selbst bescheiden und den Sockel für den Empfänger nicht zu hoch erscheinen.

      @Star Wars: Genau das ist es, Lautewok, Yoda hätte verstanden, wovon Souli spricht.

    • Vor 7 Jahren

      Ich hab nicht alles gelesen, aber egal, ich antworte jetzt Sancho: Ich erwarte von einem Profimusiker dieses Genres und dieser Güteklasse einfach nur, daß er sich auch mit der Theorie auskennt. Zwecks komponieren und arrangieren, und was weiß ich was. Fakt ist, daß er mit unzureichender Kenntnis der Theorie trotzdem ein Hammer-Gitarrist ist, der meinen Anforderungen dadurch jedoch leider nicht gerecht wird. Wird ihm egal sein, und mir in einigen Minuten auch. ;) No offence.

    • Vor 7 Jahren

      @derHerr: Black Moth, yeah! Die geht mir gut rein.

      @lautewok ( :D ): Wie Tinco bereits sagt, hätte ein laut.de-Yoda mich schon verstanden. Wahrscheinlich sogar, ohne sich das anhängende "Ewok Sadness"-Video der Marijuana Deathsquads anzuschauen.

      @Sancho: Finde es gut, dass du über deinen Schatten gesprungen bist. Willkommen zurück!

    • Vor 7 Jahren

      Es muss klar sein, dass nicht ernst gemeint ist wenn ich von mir selbst als "altehrwürdig" und "erhaben" spreche. Es muss klar sein, dass niemand hier so ist und niemand das ernsthaft von sich behaupten würde. Das muss einfach gesetzt sein. Sonst macht das keinen Spaß. Grmpf.

    • Vor 7 Jahren

      Das war und ist mir klar, und mMn erfüllst du (nach deinem allseits bekannten, abgelegten Bild hier) weder ernstgemeinte noch spaßige Kriterien zur Besetzung als laut.de-Yoda.
      Nein, auch nicht aus ironisch überzeichneten Perspektiven. Wohl aber erfüllst du nach deinem hier hinterlassenen Einduck die Kriterien zur Besetzung als (laut)ewok, und in deinem kurzen Exkurs konntest du ja auch deutlich machen, dich auch ausreichend mit den possierlichen Tierchen identifizieren zu können, hm? Danke ;)

    • Vor 7 Jahren

      Sancho ist einfach ein feiger Hund. Aber da sieht man schoen die Parallelen zu seinem grossen Vorbild Onkelz-Kevin: Scheisse bauen und dann ABHAUEN. Unglaublich, unterstellt hier Menschen mit Depression und Suizidalitaet Charakterschwaeche, hat dann aber nicht mal die Eier, sich nach so einer Aktion nochmal dazu zu aeussern, sondern taucht erstmal erbaermlich unter, anstatt einfach drueberzustehen und es vielleicht noch mit Humor zu nehmen. Low-life.

    • Vor 7 Jahren

      Ansonsten muss ich mal noch den lautuser loben. Das ist inzwischen wirklich sehr angenehm. Wenn er kritisiert wird, finde ich es meist sogar eher ungerechtfertigt und uebertrieben. Trotzdem sollte man natuerlich weiterhin die Vergangenheit scherzhaft aufgreifen, da gibt es nach wie vor genug Fettnaepfchen, die sich auch nicht abnutzen wollen. :D

    • Vor 7 Jahren

      Zu meinen Fettnäpchen steh ich, kein Thema! ;=)

    • Vor 7 Jahren

      Mit Sancho scheint das hier ja ein kurzes Intermezzo gewesen zu sein. Nur kurz dagewesen um Gitarrengott Slash zu verteidigen... Hätt mich ja eigentlich schon interessiert, was er so zu erzählen hat.

      So ganz konnte ich Sanchos Welt ja nie verstehen, und dass er hier in nächster Zeit ernstgenommen wird kann er sowieso vergessen; aber trotz allem würd ichs begrüßen wenn er langfristig zurückkäme. Man muss ihm einfach lassen dass er ordentlich Ahnung und Geschmack bei Filmen hat. Und nicht zuletzt: sein Hang zu Eigentoren war auch schon vor #zynikergate immer mal wieder fürn Lacher gut :whiz:

  • Vor 7 Jahren

    Myles Kennedy hat auch jahrelang als Gitarrenlehrer gearbeitet, liebe Leute und der hat nicht nur gesanglich was auf dem Kasten!!! :-)

  • Vor 7 Jahren

    Myles Kennedy hat eine der besten Stimmen im Rock-Genre. Vor allem sieht man an dem live Material, was er wirklich kann.

  • Vor 7 Jahren

    Wie sagte ein guter Freund neulich: "der Typ (Myles Kennedy) ist der Axl Rose den Slash immer gebraucht hätte". Aight, super Typ, die Alben mit Slash bocken.