Gott ist doch echt ne coole Socke. Und weil er eben so cool ist, macht er die meisten Jobs nicht selber (seit ein paar Millionen Jahren eigentlich überhaupt keinen mehr), sondern besorgt sich lieber ein paar andere coole Jungs, die in seinem Namen richtig was los machen.

Dass die sich dann oft auch …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Hm auch wenn ich alles was gegen das Christentum geht gut finde so denke ich dennoch, dass der Platz, des mörderischsten Kultes dem Islam gehört.

  • Vor 9 Jahren

    @ Sancho: Wieso? Durch die Kreuzzüge und Hexenverbrennungen sind wesentlich mehr Menschen draufgegangen, als durch Selbstmordattentate.

  • Vor 9 Jahren

    Islam ist zweifelsohne auch scheisse, aber der Titel des gewaltätigsten Kults muss an das Christentum gehen.
    Es ist a) bereits 600 Jahre länger im Game und hat sich b) in den letzten 1000 Jahren auch einfach wahnsinnig viel street cred verschafft. In Sachen Mob Mobilisierung und low tech Terrorismus ist der Islam mittlerweile contender, klar, aber nicht zuletzt Breivik hat gezeigt, dass man den bewaffneten Kampf um den moral high ground noch lange nicht verloren gibt. Und was high level/ high profile Operationen angeht (Kampf für AIDS, Hunger- und Seuchenverbreitung, konventionelle Kriegsführung etc.) ist das Christentum unbestritten weltweit führend.

  • Vor 9 Jahren

    Ich glaube, dass sich das mit den "mörderischen Kulten" verlagert sich in der Menschheitsgeschichte. Ich selbst bezeichne mich als Christ und bin mir der Greueltaten bewusst, aber der Vergleich den du stellst darf an ja aus PC nicht verallgemeinern und lediglich auf den IslamISMUS beschränken. (Gar nicht) lustig ist in diesem Fall übrigens wie viele Kinder bereits in den Islamschulen indoktirniert werden und sie die zweifelhaften Dogmen aus eben dieser Erziehung (durch Schule und Familie) in die Gesellschaft tragen. Das ist Fakt! Allen Zweiflern empfehle ich ein Praktikum/Zivi/FSJ/Ehrenamt in diversen Institutionen: Schule, Kindergarten, Jugendfreizeitstädte in einem sozialen Brennpunkt. Und ja: Wo die Bildung fern ist, kann Religion perverse Züge annehmen, siehe mittelalterliches Abendland inkl. Inquisition und Kreuzzüge. Damals wurden rothaarige Frauen verbrannt, heute schlagen fünf Drittklässler auf eine Gleichaltrige ein, weil sie eine andere Religion hat und aufgrund ihres Herkunftsland ein verkümmertes Selbstwertgefühl haben muss! Jetzt mal zum Thema: Polen ist ja zur Zeit anscheinend ein ganz heißer Tipp für alle, die noch die Provokation in der Subkultur Metal finden wollen. Und die Portnoy-Sache: So toll er auch sein mag, DT haben mit Mangini einen mehr als gleichwertigen Ersatz (was bei Kevin Moore und seinen Nachfolgern nie wirklich der Fall gewesen ist; meine Meinung) Portnoy soll die Chance ergreifen und etwas Neues auf die Beine stellen. Die nötige Expertise und Erfahrung hat er ja. Ich könnte ihn mir gut als Produzenten a la Steve Wilson vorstellen. Keine Ahnung warum er nicht den Arsch hoch kriegt, zumal er ja kündigte und nicht gefeuert wurde.

  • Vor 9 Jahren

    @ Fear_of_Music: (Dein alter Name ist hängengeblieben^^). Was des Islamismus Islamschulen sind, ist der Papst für das Christentum. Die olle Kackbratze hat Recht. Der Mann ist echt ganz weit vorne, wenns um die Verbreitung von Aids und Homophobie geht.

  • Vor 9 Jahren

    Tja, wenn man weiß wer der böse ist, hat der tag struktur. Das gilt für beide seiten...die religionskritiker wie auch die religionskritiker-kritiker.
    Kriege/Kreuzzüge/Hinrichtungen/etc. wurden und werden ja fast ausschließlich aus Gier nach Macht geführt. Religion war/ist dabei in der Regel nur ein vorwand. Und wenn man religion nicht als Grund nehmen kann, dann sagt man halt, dass ein Land Massenvernichtungswaffen besitzt. Oder man erfindet irgenwelche hirnrissigen Rassentheorien.
    Der mensch findet auch ohne religion genug "gründe" Krieg zu führen

  • Vor 9 Jahren

    @Der_Dude (« @ Fear_of_Music: (Dein alter Name ist hängengeblieben^^). Was des Islamismus Islamschulen sind, ist der Papst für das Christentum. Die olle Kackbratze hat Recht. Der Mann ist echt ganz weit vorne, wenns um die Verbreitung von Aids und Homophobie geht. »):

    Ähm der LAbrador ist der frühere Waschbär ;)

  • Vor 9 Jahren

    Ich denke Nergal wird die Verdammung von kathlischer Seite recht dankbar entgegen nehmen. Leben die meisten Black Metaller doch von der Kirche.Wie sagte schon Heinrich Bröll? Ich mag keine Atheisten, die reden mir zu viel von Gott....

  • Vor 9 Jahren

    Oh stimmt. Scheisse mein Gedächtnis ist echt nicht mehr das, was es mal war. Na ja seis drum. Sorry Waschbär :(.

  • Vor 9 Jahren

    "wenn man weiß wer der böse ist, hat der tag struktur."

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

  • Vor 9 Jahren

    Ihr Kulturrelativisten solltet doch froh sein, dass der olle Papst so ein super Feindbild abgibt und er seine Rolle auch super spielt. Das dann auch noch so ein geisteskranker Wikingerenkel irgendwas von "Kreuzzügen" in seinen kranken Phantasien eingebaut hat, dürfte Euch doch einen ähnlichen Orgasmus beschert haben, wie Fukushima den Atomkraftgegnern.

    Warum genau sind den die Jungs von Avenged Sevenfold "sonst nicht so die Leuchten"? ...ach, shit, ich vergaß: sie kommen aus dem Land der fetten Imperialisten.

  • Vor 9 Jahren

    @ unorigineller name: dem Fundamentalismus zieht man am besten die Zähne durch Satire. Mein Mitarbeiter Mohammed, der Muslim ist, fand es jedenfalls auch lustig als ich ihn karrikierte (sog. Mohammedkarikatur, siehe Profilbild) und ihn bat mich nicht gerade umzubringen. Eine unverkrampftere Haltung zu anderen religiösen Überzeugungen würde den Meissten gut tun, nicht nur diesem Bischof und Nergal.

  • Vor 9 Jahren

    @majestic!
    "dem Fundamentalismus zieht man am besten die Zähne durch Satire."
    korrekt!
    http://www.titanic-magazin.de/quo-vadis-is…

  • Vor 9 Jahren

    @Der_Dude (« @ Sancho: Wieso? Durch die Kreuzzüge und Hexenverbrennungen sind wesentlich mehr Menschen draufgegangen, als durch Selbstmordattentate. »):

    ach, in den Kreuzzügen hat der Islam nix gemacht?
    ich denke da können wir uns auf ein unentschieden einigen ;)

    mist sind sie beide, sofern man ihre Lehren ins Extreme zieht.

  • Vor 9 Jahren

    Was labert ihr hier über den Islam? Die ranzigen metal-hörenden Kuttenträger sind der wahre Feind!!!

    ;)

  • Vor 9 Jahren

    Was labert ihr hier über den Islam? Die ranzigen metal-hörenden Kuttenträger sind der wahre Feind!!!

    ;)

  • Vor 9 Jahren

    wer sich weder mit spiritualismus auskennt bzw ihn spürt, noch mit den erwähnten weltreligionen (diese aber für deren rattenfänger haftbar macht) - und dazu noch erschreckend einseitige, klisacheetriefende 08/15 lehrplansoße als "geschichtlichen hintergrund" drüber gießt - ist nicht hilfreicher als die fanatiker.
    ...auch schade...

  • Vor 9 Jahren

    man kann den "amerikanischen Feldzug" gegen Afghanistan und Irak auch als christlich motiviert erachten...

  • Vor 9 Jahren

    man kann allem irgendwie die Schuld geben. Schlussendlich ist es aber meist der Mensch, und nicht die Religion die den Abzug betätigt.