Mit seiner Debütsingle schaffte es der Rapper aus dem Stand an die Pole-Position der Charts - Rekord.

Konstanz (luk) - Mero gelang mit seiner Debütsingle in Deutschland, was bisher kein anderer Rapper schaffte, ob international oder national: "Baller Los" ging aus dem Stand an die Spitze der Singlecharts - das ist Rekord.

Für sein Label Groove Attack stellt der Coup des 18-Jährigen aus Rüsselsheim, der eigentlich Enes Meral heißt, keine große Überraschung dar. Mero habe bisher schon alle Erwartungen übertroffen, heißt es.

Und in der Tat ist der Hype nicht aus der Luft gegriffen, denn die Qualität seiner Raps ist beeindruckend. Man darf gespannt sein, ob und wie Mero zukünftig die Rapszene prägen wird.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Mero

"Heh, ja Mann, ich hab's euch gesagt, Alter / Ich hab' schon alles nur durch Handyvideos gefickt, Mann / Ihr habt lang genug gewartet / Aber jetzt bin …

8 Kommentare mit einer Antwort