Mehrzad Marashi und der Hamburger Konzertveranstalter A.S.S. haben sämtliche Termine der für den Herbst geplanten Tour abgesagt. Grund dafür sei "der nicht zufrieden stellende Ticketverkauf für die anvisierten Hallengrößen", teilte der Veranstalter mit.

Der Hamburger DSDS-Gewinner will nun möglichst …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @cipater: soweit ich weiß werden die charts von einer gesellschaft namens media control ermittelt und bilden die alben- bzw. singleverkäufe ab.

  • Vor 11 Jahren

    mensch DIETAAA, das läuft ja gar nicht gut
    :-(

  • Vor 11 Jahren

    So ne Scheisse aber auch. Hab mich schon soooo gefreut.

  • Vor 11 Jahren

    Ich hab den Artikel mal gelesen, damit ich überhaupt wusste, wer das sein soll...

  • Vor 11 Jahren

    Tja und da hat der Herr Bohlen vor zirka drei Wochen noch geätzt warum sein Schützling vom Deutschen Radio gänzlich gemieden werde. Und das trotz neomodernen Produktion und unglaublichem Tiefgang!?

    Man hätte ihm antworten können: "Weil die Leute einfach keinen Geschmack haben. Bei Bohlen Productions eh jedes Lied wie das andere und dazu noch wie aus den 80er klingt. Weil er der Text von Alalalala Long scheinbar nicht verstanden hat?"

    Aber das hier ist doch auch mal ne Antwort!!!
    P.S.: Und ich habe keine Sekunde Mitleid mit Retortenaufgüssen aus dem Glas wie diesem Marashi.

  • Vor 11 Jahren

    "Menowin habe mit seiner Niederlage gegen Mehrzad großes Glück gehabt, urteilte die laut.de-Rezensentin. So bleibe ihm erspart, sich mit einem Bohlen-Album verheizen zu lassen."

    Versteh ich nicht, wer ist denn hier DIE laut.de-Rezensentin? Und warum lese ich in einem Artikel, der auf laut.de veröffentlicht wird, von einer Quelle, die sich auf laut.de bezieht, als ob es sich nicht um dieselbe Homepage handeln würde?
    Irgendwie sind die News manchmal Käse.

  • Vor 11 Jahren

    Der könnte jetzt ein Impro-Jazz-Album mit Herbie Hancock himself rausbringen, sein Name würde trotzdem mit Dieter Bohlen in Verbindung bleiben. Erst bei einer bekannt schlechten Castingshow mitmachen (und gewinnen wollen), dann nach dem Sieg ein schlechtes Album vorproduziert bekommen, und dann den "Ruhm" dazu nutzen wollen, cool, anerkannt und erfolgreich zu werden? Ach komm...

  • Vor 11 Jahren

    na, der ist so oder so bald wech von der bildfläche. wo sind sie denn, die ganzen pseudo super-duper-popstars? die mausern sich durch ein paar veranstaltungen, haben einen hit, und wenn sie keiner mehr will werden sie schnell erstetzt...

  • Vor 11 Jahren

    @bimsbirne
    wieso die selbe homepage? das hier ist doch lauch.de...

  • Vor 11 Jahren

    Tja, also mittlerweile sollte RTL sich eingestehen, dass die Superstars keinen mehr intreressieren. Vielleicht sollten sie sich mal ein bisschen was bei PRO7 abgucken - die Popstars sind definitiv erfolgreicher!

  • Vor 11 Jahren

    Naja, es werden sicher noch genug Baumärkte eröffnet, wo er singen kann :):):)

  • Vor 11 Jahren

    Hallo cipater: Die Chartsplatzierung spiegelt doch die Verkäufe wieder! Die meisten Verkaufsketten haben ausserdem nur noch AUSSCHLIESSLICH in den Top 20 platzierte Alben/Singles im Angebot. D.h. wer dort nicht auftaucht, wird nicht angeboten. Daher sind die Charts weiterhin sehr wichtig für jeden Künstler.

  • Vor 11 Jahren

    @Rolle

    Natürlich, jeder kauft seine musik im örtlichen kaufhaus -.-

    Die chartsplatzierung ist vielleicht wichtig, wenn man schnell viel geld machen will. Aber existenzentscheidend ist sie nicht. Sonst würde es auch nur 50 verschieden interpreten geben

  • Vor 11 Jahren

    @Sputtel (« @Rolle

    Natürlich, jeder kauft seine musik im örtlichen kaufhaus -.-

    Die chartsplatzierung ist vielleicht wichtig, wenn man schnell viel geld machen will. Aber existenzentscheidend ist sie nicht. Sonst würde es auch nur 50 verschieden interpreten geben »):

    Als ich noch jung war, hatte selbst Kaufhalle eine wohlgeordnete Musikabteilung, wo man sich stundenlang aufhalten konnte. Mann, was waren das noch für Zeiten ... :(
    Marashi hätte ich aber selbst damals links liegen gelassen ^^

  • Vor 11 Jahren

    Schon möglich dass du keine Ahnung vom Musikgeschäft hast. Das Album, dass am meisten verkauft wird ist auf Platz eins der Charts. Deshalb gehe ich davon aus dass seine gute Chartsplatzierung finanzielle Auswirkungen hatte.

  • Vor 11 Jahren

    was cipata wohl sagen wollte war, dass es kein wirklicher boykott war, da die anderen platten (blümchen/zeppelin) von leuten gekauft wurden, die marashi eh nich wollen, oder zusätzlich zu marashis cd gekauft wurden.
    dadurch muss sich marashi platte nich schlechter verkaufen, allerdings gibts keine so gute platzierung, da die platzierung relativ ist, der gewinn sich aber an den absoluten verkäufen misst.
    allerdings gilt: mehr verkäufe - pr - mehr verkäufe

  • Vor 11 Jahren

    Die schönste Meldung im ganzen Sommerloch

  • Vor 11 Jahren

    "Bohlen ist eben nur noch Fernsehclown, aber schon lange kein Garant mehr für (dauerhaften) Erfolg im Musikgeschäft."

    lächerlichste bohlen-bashing auf niedrigstem niveau! er ist der erfolgreichste mann im geschäft, da kann diese indie-plattform noch so laut und oft aufheulen!!!

  • Vor 11 Jahren

    "Bohlen ist eben nur noch Fernsehclown, aber schon lange kein Garant mehr für (dauerhaften) Erfolg im Musikgeschäft."

    lächerlichste bohlen-bashing auf niedrigstem niveau! er ist der erfolgreichste mann im geschäft, da kann diese indie-plattform noch so laut und oft aufheulen!!!

  • Vor 11 Jahren

    @whnarfewol (« Schon möglich dass du keine Ahnung vom Musikgeschäft hast. Das Album, dass am meisten verkauft wird ist auf Platz eins der Charts. Deshalb gehe ich davon aus dass seine gute Chartsplatzierung finanzielle Auswirkungen hatte. »):

    Kann man in der Tat von ausgehen. Bei diesen ganzen Casting-Spacken kommt der Umstand hinzu, dass da wirklich "Fans" in den Laden gehen und sich dieses Zeug kaufen. Gewiss auch, weil viele innerhalb der Zielgruppe einfach zu blöde zum Downloaden und/oder Entpacken sind.