Im Interview, das Bushido kürzlich auf seiner Homepage veröffentlichte, äußerte er sich nicht allzu positiv über die Newcomer im Hip Hop-Business. Einer von ihnen war Rapper Massiv, der wie Bushido bei Sony BMG unter Vertrag steht.

Bushidos Vorwurf: "Um diesen Jungen entstand plötzlich ein Hype, …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Gast3 (« Madonna hat auch Ihre Dinger gezeigt um noch mehr Platten zu verkaufen. Wenn auch es bei Ihr noch um ein bisschen mehr ging und zweifelsohne die Musik auch noch eine wirklich Message hat. »):

    Welche Message genau ist das?

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« die opfer beschimpfung finde ich immer so amüsant »):

    übertrieben amüsant

  • Vor 13 Jahren

    @o_O (« @Gast3 (« Madonna hat auch Ihre Dinger gezeigt um noch mehr Platten zu verkaufen. Wenn auch es bei Ihr noch um ein bisschen mehr ging und zweifelsohne die Musik auch noch eine wirklich Message hat. »):

    Welche Message genau ist das? »):

    Aber was für ne "Message" willst du uns mitteilen?!

  • Vor 13 Jahren

    "Yo, Massi(v), ich schaufel ein Massegrab... Doppelte breite, oder du hörst einfach auf zu essen." Tut mir leid, der musste einfach raus.

    Also, ich halte mal die Mas(s)e von unserm Massi(v) mal fest. Qualitativ niedrig, quantitativ breit, tiefergelegte Intelligenz und Stimme, gut gebräunte Haut, kaum erkennbare helle Flecken im Gesicht (deutet sehr stark auf Pilz und zu wenig Schminke hin) und...... wir sind doch hier in der "über Massiv abläster"-Zone oder? Ich meine, soooooo Talentfrei ist er nicht... ich meine, wenn ich diesen dummen Text nicht verstehen würde, wärs gar nicht mal sooooooo schlecht (nurn bisschen)

  • Vor 13 Jahren

    Was hab ich denn da für dummes Zeug geschrieben?

  • Vor 13 Jahren

    sollen tracks aufnehmen, dann gibts wenigstens was zu lachen...

  • Vor 13 Jahren

    und viel wichtiger ein paar schöne beats...

  • Vor 13 Jahren

    Ach nee, bitte, bitte nicht noch ein medienwirksamer Battle zwischen zwei Gestalten, deren omnipräsentes, penetrant schwachsinniges Gelaber ohnehin schon viel zu viele Zuhörer findet.
    Ich kann dieses ganze "Ihr könnt alle kommen, ich fick jeden" Gehate langsam nicht mehr hören. Krisengebiete gibt es genug auf der Welt, wer also das unbedingte Verlangen hat, jeden und alles "zu ficken", der soll das bitte dort tun und nicht hier sein eigenes, kleines, geistiges Krisengebiet mit den dazugehörigen Opfern aufmachen, wie einen Kiosk.

  • Vor 13 Jahren

    ....bitte brring mir ein Schtück Brrot! :D

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« ....bitte brring mir ein Schtück Brrot! :D »):

    kann mich nur anschliessen...gib dem vogel brot, nich das er insgesamt verkümmert oder seine hühnerbrust noch schlimmer wird.

  • Vor 13 Jahren

    Ey...du kannst nicht mit mir ficken! Zwei Schwänze......ihr braucht mindestens 5! :D :D :D

  • Vor 13 Jahren

    am 20.10 kommt übrigens die erste streetsingle als teaser fürs album! pflichtkauf!

  • Vor 13 Jahren

    Ja unbedingt, die kauf ich mir direkt nach dem neuen Barbiepferd...

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« Ja unbedingt, die kauf ich mir direkt nach dem neuen Barbiepferd... »):

    :D hatte ich mir schon fast gedacht...

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« Man kennt mich :smokool: »):

    alter, mal ganz ohne scheiss...haste das album eigentlich jemals komplett gehört??? bin immer wieder komplett erstaunt wie genial das ist, und wie schlecht es hier gemacht wurde...

  • Vor 13 Jahren

    Ich muss gestehen, ich wurde erst "neugierig", nachdem ich die Review hier gelesen hatte. :D
    Hab es also mittlerweile gehört.
    Jetzt mal im Ernst: Was genau findest du so gut daran? Ich will es wirklich verstehen!

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf («
    Jetzt mal im Ernst: Was genau findest du so gut daran? Ich will es wirklich verstehen! »):

    finde die beats echt geil...find es ebenso genial wie sich seine stimme immer überschlägt und ich feiere diese street/muslim lyrics...kann mit diesen ganzen neuen spaßvögeln nix anfangen, aber das ist für mich wahrer streetrap

  • Vor 13 Jahren

    Hmm, nun kann ich mir den Streetrap made in Germany nur schwer anhören, weil doch zumeist immer die gleichen Floskeln wiederholt werden und das auf niedrigstem Niveau. (Und das ist jetzt keinesfalls eine Verallgemeinerung, sondern stammt von jemandem, der Phoenix" für eins der genialsten Stücke hält, die je einen Lautsprecher verlassen haben.)
    Was diese übertriebene Religionsposerei angeht.... fand ich noch nie so super, also auch hier nicht.
    Die Beats sind ok, aber auch nicht sooo super, finde ich.
    Seine Stimme ist ganz nett, nur fällt es mir ungemein schwer, sie zu genießen, weil sein Rap zum einen nicht flüssig und zum anderen inhaltlich, also textlich und auch was den Wortwitz (und damit meine ich keinesfalls Humor oder sowas) angeht, auf dem Niveau eines Kindergartenkindes ist.
    Ich finde bei Rap muss die Gesamtpackung stimmen. Wenn Pink oder sonstwer eine Ballade trällert, deren Text zwar 08/15 "Oh baby i love you so much" Scheiße ist, die aber eine schöne Melodie hat, dann wird das meist gefeiert, was ich verstehen kann.
    Jedoch ist man bei Rap doch schon von der Ausrichtung der Musik und des "Gesangs" viel mehr auf den Text fokussiert (was Instrumentals jetzt in keinster Weise herabsetzt) und zum Text gehören nun mal Stimme UND Flow, Inhalt, Wortwahl usw. Wenn nun bis auf Stimme alles Dreck ist, dann fühl ich den Scheiß ganz und gar nicht, woran dann auch ein anständiger Beat nichts mehr ändern kann, denn ich kann den Text ja nicht einfach ausblenden.
    Eine der großen Stärken von Hip Hop ist (meiner Meinung nach), dass eine Thematik auf unterschiedlichste Art und Weise transportiert werden kann und damit meine ich jetzt nicht mal verschiedene inhaltliche Standpunkte. Allein, wie ein Rapper mit dem Beat umgeht, seine Stimme einsetzt, welche Wörter oder welchen Tonfall er wählt, das kann einen so großen Unterschied ausmachen.
    Nun erkenne ich bei Massivs Musik aber kaum Variantenreichtum, sondern, und das kommt in der Review sehr gut rüber (;)), eine überaus starke Begrenztheit, sowohl inhaltlich (eigentlich sind es doch wirklich nur recht ähnlich Phrasen, die aus Massivs Lieblingsschlagwörtern aus den Bereichen Islam, Gewalt und Ghetto zusammengesetzt werden) als auch von der vielzitieren Technik her. Daher gefällt mir sein Rap überhaupt nicht.
    Er schafft es vor allen Dingen nicht, mit Sprache so umzugehen, dass sie mehr ist, als bloßes Gequatsche.
    Ein Dendemann bringt mich zum Schmunzeln, weil er selbst den banalsten Scheiß auf eine Art und Weise interpretiert und in Worte verpackt, die mir so nie eingefallen wäre.
    Ein Pi lässt mit seiner Sprache Bilder in meinem Kopf entstehen und formuliert Sätze, die mir wie die Essenz des Lebens erscheinen, weil sie (auf mich selbst bezogen) so verdammt wahr klingen.
    Ein Flipstar erzeugt mit seiner Stimme und seinem Flow eine musikalische Dynamik, die so mitreißend ist, dass ich zuweilen kurz davor bin, mit dem Kopfhörer im Ohr an der Supermarktkasse ein lautes "YEEAAH" ertönen zu lassen.
    Könnte Bushido rappen, würden mir bei "VdSzBz" die Tränen kommen, weil der Beat so bittersüß und melancholisch ist, dass man ihm allein schon fast einen ganzen Spielfilm widmen möchte.

    Aber von all diesen Elementen findet man nichts bei Massiv, ganz im Gegenteil, ich sehe einfach nichts, was ihn über den Durchschnitt hinaushebt, aber stattdessen strotzt seine Musik nur so vor Unzulänglichkeiten und Löchern, die andere Rapper auf so eindrucksvolle Weise mit ihren eigenen Stärken zu füllen wissen.

    Daher fällt Massiv bei mir glatt durch. Kann ich einfach nicht drauf abgehen auf den Mann...