Die Singer und Songwriterin gibt sich in dritter Single-Auskopplung gewohnt sentimental.

New York (luk) - US-Sängerin Lana Del Rey veröffentlicht nach "Venice Beach" und "Mariners Apartment Complex" neue Musik aus ihrem demnächst erscheinenden sechsten Studioalbum "Norman Fucking Rockwell".

Mit typischer, fast einschläfernder Stimme und nur von einem Piano begleitet, thematisiert Elizabeth Woolridge Grant hier ein sehr persönliches Thema: "Frag mich nicht ob ich glücklich bin, du weißt das ich das nicht bin, aber wenigstens kann ich sagen, ich bin nicht traurig, da Hoffnung haben eine gefährliche Sache für eine Frau wie mich ist - aber ich habe sie.

Weitere Einblicke in ihre Gefühlswelt bietet Lana auch in ihrem Poetry-Buch "Violet Bent Backwards Over The Grass", das ebenfalls bald in den Läden steht.

Fotos

Lana Del Rey

Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lana Del Rey

"Egal wo auf der Welt Lana sich befindet, ihre Liebe zu Film Noir, italienischen Landschaften, großen Kirchen, Achterbahnen und der Hinterlassenschaft …

5 Kommentare