Gerade vier Monate ist es her, dass Courtney Love den Raub der Asche ihres Ehemanns beklagte. Nun scheint diese – oder zumindest ein Teil davon – wieder aufgetaucht zu sein.

Natascha Stellmach, eine deutsche Künstlerin mit australischen Wurzeln, behauptet, nicht nur im Besitz der sterblichen Überreste …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Ob die asche nun echt ist oder nicht, es wird bald keinen mehr interessieren. Die gute frau wird sich das zeug reinpfeifen, sich in ihren fünf minuten berühmtheit sonnen und das wars dann. Um mehr gehts ihr anscheinend ja auch nicht.

  • Vor 11 Jahren

    Doch es geht um mehr: Um den Zeitwert ihrer Installationen und anderen Kunstwerke. Hat doch schon hundertmal vorher geklappt.

  • Vor 11 Jahren

    ein langweiliges künstlerisches konzept, das irgendwie auch keinen sinn macht (was hat Cobains Asche genau mit seiner Berümtheit zu tun)- viel interessanter ist da schon die tatsache, dass man als betrachter gar nicht überprüfen kann was genau für Asche verraucht wird. Damit könnte man weiterarbeiten.
    Alles in allem eine weitere, unnötige Performance.

  • Vor 11 Jahren

    DIE Meldung, ich schmeiß mich wech! :lol: :lol: :lol: :lol:

  • Vor 11 Jahren

    ich sags scho lang, nirvana kannst in der pfeife rauchen.

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Hat jemand schon mal "How High" gesehen? Sie hofft wohl drauf, daß Kurt dann erscheint und ihr beim Uni-Eignungstest hilft »):

    genau daran musste ich auch denken als ich diese News gelesen hab ^^

  • Vor 11 Jahren

    Hey jeder weiß das ich es hab ich hab es dieser bicth gestohlen und jetzt hats sie kunstasche genommen um geld zu bekommen

    BOAH WAS SOLL DER SCHEISS EIGENTLCIH VON SO NACHRICHTEN WERD ICH AGGRESIV

  • Vor 11 Jahren

    .......na dann guten Rauch! :joint: Ich will auch!

  • Vor 11 Jahren

    von mir aus kann sie den ruhig wegatmen ... nirvana ist die in meinen augen überbewerteste band aller zeiten :smoke:

  • Vor 11 Jahren

    Wohl sicher die dümmste Headline die ich seit langem gelesen habe. Aber dafür kann Laut.de ja nichts...obwohl eigentlich...

    wie auch immer, diese ganze debile Selbstfindungs-LSD-Drogentrips-Weltverbesserungs-Rebellion-Meditative-Peacemaker-Beatnik-Hippie Scheisse ist doch schon seit den 60ern wieder out...und das daraus resultierende, verlorene Grunge-Softrock Gehabe wo eben auch Asche von Toten geraucht wird um sich deren Geist und Emotionen oder was auch immer einzuverleiben, seit den 90ern auch. Machts wie Marilyn Manson, raucht Kindergebeine in der Pfeife

    Auf den vorletzten Beitrag über mir, hab ich auch zwei Theorien die eigentlich schlüssig sind:

    Entweder
    a) Man hat Angst, der olle Kurt kommt als Zombie aus dem Grab gekrabbelt, die mentale Stärke hätte er ja nach seinen ganzen Trips und Selbstfindungs-Dings da (obwohl er zu Lebzeiten schon stets so aussah)

    OOOOODER:
    b) Er IST Eben nicht tot, er lebt irgendwo undergroundmäßig vor sich hin, liest all das amüsiert und plant in den kommenden Jahren die Geschichte grandios als Supergau aufzulösen und ein Comeback zu bringen und auf seinem nächsten Album all die Seelen die sich nach der Meldung seines Suizids ebenfalls umbrachten zu besingen. Deshalb gabs auch die Einäscherung (angeblich) und kein Normalbegräbnis, da hätte man ja bei Unklarheiten bezüglich seines Todes (die gabs zweifelsohne) ja ne Exhumierung beantragen können und dann hätte Kurt nebst Witwe dumm da gestanden, die ganze Scheisse wär aufgeflogen und so kann er nun, bzw. seine Witwe Courtney oder sonst jemand immer mal wieder Schlagzeilen mit irgendeinem Schwachsinn machen und so dafür sorgen das Kurt eben nicht einfach vergessen wird....bis er dann wieder zurückkehrt.

    Ob die Variante Zombie schlimmer ist als regulär, sei mal dahin gestellt ^^ Aber Zombies hat man schon früher mit ner Schrotflinte den Schädel weggeblasen ;)

  • Vor 11 Jahren

    @laut.de (« Die deutsch-australische Künstlerin Natascha Stellmach behauptet im Besitz der gestohlenen Asche von Grunge-Legende Kurt Cobain zu sein. »):

    Ja genau und ich sah gestern Goebbels...

  • Vor 11 Jahren

    @DerKleineMusicFreund (« von mir aus kann sie den ruhig wegatmen ... nirvana ist die in meinen augen überbewerteste band aller zeiten :smoke: »):

    :boring: :alt:

  • Vor 11 Jahren

    @emau (« :boring: :alt: »):

    nun ja, manchmal muss man alte wahrheiten ab und an wiederholen :smoke:

  • Vor 11 Jahren

    @DerKleineMusicFreund (« von mir aus kann sie den ruhig wegatmen ... nirvana ist die in meinen augen überbewerteste band aller zeiten :smoke: »):

    bbbboooaaaaah, lars.

    also manchmal....also echt....neeeee! (so bist du doch gar nicht drauf, wenn man persönlich miteinander spricht)

    beide teile deines posting haben doch keinen zusammenhang.

    selbst wenn die alte die asche von saddam hussein rauchen würde, wäre das ne scheißßaktion.

    es geht hier nicht um nirvana und cobain als künstler.

    es geht darum, dass solch ein unwürdiges verfahren mit den überresten eines menschen vollkommen unsensibel, egoistisch publicitygeil ist.

    wo kommt eine gesellschaft hin, wenn sie derartiges nichtmehr aus dem blickwinkel der angehörigen betrachtet?
    fokussiert auf deren würde und dem persönlichkeitsrecht des verstorbenen?

    supergeil für die tochter:

    "ich muß damit leben, dass es eine belustigung für die welt war, meinen vater zu rauchen, nur weil der zufällig bekannter musiker war und kein unkekannter maurer"

    für den ruhm eine doofen esotante aus berlin?

    no way! sick bitch!

    und dann hinterher noch die hardcore yellow press aus gb und usa; aus den stichworten "deutsche künstlerin, berlin, asche, menschen rauchen" läßt sich bestimmt was zaubern.....

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @DerKleineMusicFreund (« von mir aus kann sie den ruhig wegatmen ... nirvana ist die in meinen augen überbewerteste band aller zeiten :smoke: »):

    bbbboooaaaaah, lars.

    also manchmal....also echt....neeeee! (so bist du doch gar nicht drauf, wenn man persönlich miteinander spricht) »):

    an deinem sorgenvoll verzogenen gesicht kann ich ablesen, dass du die ganze geschichte anscheinend tatsächlich ernst nimmst und nicht für einen medien-hype hältst.

    in diesem fall wäre mein post schon als strange anzusehen.

    aber mal im ernst, meinst du, die alte hat die asche von cobain ???

  • Vor 11 Jahren

    es geht nicht darum, ob sie die asche im chemischen sinne hat.

    allein die theoretische möglichkeit (die ja vorhanden ist) reicht aus, um hier einen präzedenzfall zu schaffen, mit dem eine ethische barriere umgestoßen wird, weil es einige immer glauben werden.

    dann kommt der nachahmungseffekt.

    und am ende bleibt alles auf der strecke, was mit pietät, persönlichkeitsrecht und würde des toten und der hinterbliebenen zu vereinbaren ist.

    das ist nicht ok.

    deshalb gilt auch der richards vergleich nicht. der mann war wenigstens angehöriger und handelte nicht gegen den willen der hinterbliebenen bzw hätte gehandelt (war ja nur ein joke von keith).

  • Vor 11 Jahren

    ok, zur klarstellung: ich würde es natürlich für pervers halten ...

    im zeitalter der ewigen hyper-hyper-generation (leider) aber nicht für unmöglich

    reinhard mey hat ausgedient ... bushido bestimmt den takt der zeit :(

  • Vor 11 Jahren

    reinhard mey habe ich mal auf baltrum getroffen.

    der war wirklich nett und ohne jegliches stargehabe.
    liegt natürlich auch an meinem umwerfend charmanten charisma ;)