Seite 1 von 100

Platz 100: Elton John - Madman Across The Water

​​​​​

Rein kommerziell betrachtet, verzeichnet sein Katalog durchaus spektakulärere Erfolge von Elton John als diesen Langstreckenläufer. Gleichwohl findet sich dort keine Platte, die von Anfang bis Ende so überzeugt, wie dieser frühe Meilenstein. Alle ebenso besonderen wie typischen Merkmale Johns sind bereits vorhanden. Dennoch ist der "Madman" meilenweit entfernt von der später gehäuft auftretenden Selbstdegradierung zu Supermarkt-Beschallung und Bügelbrett-Soundtracks. Über eine Strecke neun großartiger Lieder definiert er hier Geschmäcker, statt sie lediglich zu bedienen.

Obwohl 1971 nicht gerade ein Chartstürmer, mausert sich die Ballade "Tiny Dancer" über die Jahre zum Evergreen und Welthit. Der berühmte Einstieg "Blue Jean Baby, L.A.-Lady, seamstress for the band ..." zu den effektiven Pianoakkorden ist stets unverkennbar. Spätestens der einnehmende Chorus bannt den Hörer vollkommen. Man wird ihn tagelang nicht los. Es existieren zu Recht Dutzende Coverversionen. Populäre Serien, Werbespots, Filme, alle möglichen Formate zitieren die zierliche Tänzerin seit Jahrzehnten. Besonders Cameron Crowes ausführliches Feature in seinem "Almost Famous" beschert ein nachhallendes, weltweites Revival. "Hold me closer, tiny dancer."

Seite 1 von 100

Weiterlesen

2 Kommentare

  • Vor 7 Monaten

    Ohne Tom Waits ("Small Change") ist diese Liste ein Witz.

  • Vor 7 Monaten

    "Let It Be" ist sicher keine der 100 besten Platten der 70er-Jahre (John Lennon hielt sie sogar für "das beschissenste vom beschissenen"). Der Rest geht großteils klar, auch wenn eine gewisse Punk/New-Wave-Tendenz feststellbar ist und Sachen wie "Exile On Main Street", "Machine Head" und v.a. "Van Halen" fehlen. "Déjà Vu" von CSNY muss eigentlich auch rein.