Oops ... he did it again! Es hat zwar wieder geradezu lächerlich lange gedauert, aber sich durch einen Großteil der US-Rap-Veröffentlichungen des vergangenen Jahres zu wursteln, ohne komplett den Verstand zu verlieren, braucht schließlich auch seine Zeit. Zumal man zwischendurch den Muskelkater …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    wie langweilig muss einem sein die 200 irgendwas liste durchzuschauen, die irgendwer subejktiv bis beliebig zusammengestellt hat

  • Vor 7 Jahren

    wie langweilig muss einem sein die 200 irgendwas liste durchzuschauen, die irgendwer subejktiv bis beliebig zusammengestellt hat

  • Vor 7 Jahren

    Mal wieder tolle Punchlines eingebaut! ;)
    Hmm, kenne nicht allzuviel von den Releases, das Afu Ra-Album hatte ich ja gar nicht auf dem Schirm, aber wenn die Beats Mittelmaß sind, brauche ich es auch nicht :(

    Und was sind Goon-Chöre? ^^

  • Vor 7 Jahren

    250 Stück ... Fastfood-Musikjournalismus.

  • Vor 7 Jahren

    are you kidding me? fängt das schon wieder an :)

  • Vor 7 Jahren

    Afu Ra ist durch, so leid es mir tut.

  • Vor 7 Jahren

    Ich finde das alleine deshalb schon immer geil und ziehe meinen Hut, weil ich sonst niemanden kenne, der sich Red Cafe anhoeren wuerde (ausser Haft vllt noch :D). Und auch sonst niemanden, der sich durch all diese mixtapes kaempft, das ist echt beachtlich.
    Stefan, was haeltst du von der Idee, zusaetzlich noch jedes Jahr die 50 besten DatPiff-Releases zu bewerten? :D Du haettest meinen allerhoechsten Respekt, ganz ehrlich.

  • Vor 7 Jahren

    Also abgesehen davon, dass es vieles davon sowieso nur dort gibt, waere da eine separate Rubrik interessant. :D

  • Vor 7 Jahren

    Thanx, ist bereits in planerischen Gedanken, das datpiff-Ding. 2012 war by the way stärker als '11. Ist halt momentan Service-Content, denn man kommt ja nicht mehr mit. Und es entgeht einem recht viel gutes

  • Vor 7 Jahren

    Ich finds stark. Mir ist das intensive jeden Tag diggen zu anstrengend geworden und dann frag ich mich in regelmäßigen Abständen, warum in dem jeweiligen Jahr zu wenig ging - und nach dem Lesen der Liste seh ich, wie oberflächlich ich einfach gediggt hab.

    Find ich gut.

  • Vor 7 Jahren

    @Wudo75 (« Thanx, ist bereits in planerischen Gedanken, das datpiff-Ding. 2012 war by the way stärker als '11. Ist halt momentan Service-Content, denn man kommt ja nicht mehr mit. Und es entgeht einem recht viel gutes »):

    Coole Sache, freue mich drauf. Zum neuen Doppelgangaz-Album (das mMn nicht so stark ist wie der Vorgaenger) hoeren wir dann erst in der 2014er Ausgabe von 'Keep it 250'? Da wuerde sich auch eigentlich eine richtige Rezi lohnen.

  • Vor 7 Jahren

    Täglich diggen ist was für Nerds die sich nur darüber definieren wie krass aktuell sie sind oder halt für DJs. Aber der normale Rap-Fan muss nicht ständig diggen und up to date sein, es reicht wenn man über die Jahrzehnte die krassesten Alben kennenlernt. Erstmal die Basics, dann die Untergrund-Classics und dann ist der Geschmack und die Ahnung soweit ausgeprägt, dass das Diggen der dann überschaubaren Releases gut zu regeln ist. Ich habe überhaupt keine Lust auf diggen wenn das heißt, dass von 10 Alben eins geil ist.
    Und jedes Jahr ist spätestens seit Anfang der 90er gleichstark an guten Releases, es gibt da keine starken und schwachen Jahrgänge.

  • Vor 7 Jahren

    Oder eben für Service-Content-Anbieter im Musik-Bereich

  • Vor 7 Jahren

    @Baudelaire: Ja, ab Mai kommen auch wieder mehr US-Rap-Reviews, vielleicht sogar von Mixtapes - wenn richtig geil und wichtig. Hier muss Yo Mama nur ihr Go geben