Karel Gott wollte den Kollabo-Track mit Bushido auf sein neues Album packen. Der Rapper verweigerte seine Zustimmung - oder überhaupt eine Antwort.

Berlin (dani) - Die Kollaboration zwischen Bushido und Karel Gott, die bereits hohe Wellen schlug, plätschert nun noch einmal nach. Auf Initiative des Rappers nahmen er und der Schlagersänger "Für Immer Jung", eine Coverversion des Alphaville-Hits "Forever Young" auf. Den wollte Gott nun auf sein Album "Leben" packen. Da die Rechte an der Nummer bei Bushido liegen, fragte er ihn um Erlaubnis.

Gott fragt, Bushido schweigt

Allein: Dem Kopf und Zugpferd von Ersguterjunge war die Anfrage Karel Gott zufolge noch nicht einmal eine Entgegnung wert. Wiederholtes Nachhaken per Telefon und SMS führt zu nichts: Bushido bleibt stumm. Eine Reaktion erhält Gott erst von Bushidos Anwalt. Der richtete schlicht aus, es tue ihm leid.

Von der zuvor - beispielsweise in öffentlichen Gratulationsschreiben in der Bild-Zeitung - beschworenen "Verehrung", der "Freundschaft" gar, die Bushido für den älteren Kollegen empfunden haben will: keine Spur mehr. Diese Kuh wurde offenbar genug gemolken.

"Ein Schlag ins Gesicht"

Gegenüber der Illustrierten Bunte macht sich Karel Gott Luft: "Ein Schlag ins Gesicht hätte nicht schmerzhafter sein können. Wenn er mir gesagt hätte, dass er nicht auf meiner Platte vertreten sein will, vielleicht, weil er um sein Image bei den jungen Leuten fürchtet, hätte ich das verstanden. Aber dass ich ihm nicht einmal eine Reaktion wert bin, hat mich zermürbt und sehr traurig gemacht."

Zurück ins Rampenlicht

Immerhin scheint Karel Gott von Bushido gelernt zu haben, jede Art der Aufmerksamkeit zu nutzen. Mit seiner Offenherzigkeit gegenüber der Bunten katapultiert er sich, nachdem "Für Immer Jung" längst weitgehend in der Vergessenheit verschwunden ist, rechtzeitig vor der Veröffentlichung seines Albums zurück ins Rampenlicht. Auch ohne Bushidos Beteiligung erscheint "Leben" am 16. Oktober.

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Bushido Rapper bricht mit MTV und VIVA

Nachdem MTV Bushido eröffnet hat, dass man das Video zur neuen Single "Für Immer Jung" wegen der Beteiligung von Schlager-Sänger Karel Gott aus dem Programm nimmt, reagiert der Rapper mit drastischen Maßnahmen.

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

156 Kommentare