Kanye West feierte vor wenigen Tagen mit einer Release-Party sein aktuelles Album "Ye" - aber nicht jeder ist über die neue Musik erfreut. Das Berliner Experimental-Label Pan beschuldigt West, unerlaubt ein Sample von einem ihrer Künstler im Opener "I Thought About Killing You" verwendet zu haben.

Es …

Zurück zur News
  • Vor 9 Monaten

    Nachdem ich nie wirklich nachvollziehen konnte wo bei kanye denn jetzt das viel beschworene genie gelagert sein soll....

    "ye" ist unerwarteterweiße richtig, richtig gut....

  • Vor 9 Monaten

    Generell würde ich Kanye ja recht geben, zumal es halt wirklich nur ein Sample ist. Aber kann schon verstehen, dass das solchen Typen sauer aufstößt. Um Erlaubnis fragen und/oder eine geringe Gewinnbeteiligung/Entschädigung sollten schon drinnen sein.

    • Vor 9 Monaten

      Für ein kleines Indie-Label ist es schon schlecht, wenn sie keinen Cent sehen und nicht mal kontaktiert wurden.
      Das Sample ist in dem Kanye-Song (ab 3:10) eindeutig hörbar und bis auf den drübergelegten Rap und die Drums weist es keine künstlerische Verfremdung auf. Vor einem amerikanischen Gericht könnte man den Berlinern Recht geben, aber West hat mehr Geld und ist dicke mit dem Präsidenten.

  • Vor 9 Monaten

    Seine Fans würden ihn jetzt verteidigen und klarstellen, dass es eine Ehre ist, von Kanye West bestohlen zu werden. Eigentlich sollte das Label ihm Tantieme zahlen.

  • Vor 9 Monaten

    Och, die Aussage ist doch in Ordnung. Wenn ich mal Keyboard und DAW entstaube, fange ich sofort damit an, Kanye West-Songs nach Samples zu durchstöbern. Er kann ja nix dagegen haben.
    Gruß
    Skywise